Frage von Amok91, 52

SF Klasse von Vater für erstes auf mich laufende (Leasing-)Fahrzeug übernehmen?

Die Situation ist folgendermaßen: Ich möchte ein neues Fahrzeug leasen welches nun erstmalig auf mich laufen soll. Seit 8 Jahren fahre ich ein eigenes Auto welches auf meinen Vater angemeldet und versichert ist (SF14).

Kann ich die Konditionen übernehmen?

Danke

Antwort
von RudiRatlos67, 31

Du kannst den SF Rabatt mit Einverständnis deines Vaters übernehmen....

Allerdings nur soviel SF Klassen wie du auf Grund deines Führerscheinbesitz in der Lage gewesen wärst selbst zu erfahren.  Nach 8 Jahren bedeutet das für jedes volle Jahr eine SF klasse, für das Jahr in dem du den Führerschein erworben hast ist die Frage ob du mindestens ein halbes Jahr die fahrerlaunis besessen hast.

Gezählt wird 0,  1/2, 1, 2, 3, 4, 5, 6. 7. Du könntest also SF 6, maximal SF 7 auf dich übertragen lassen

Antwort
von Apolon, 21

 Seit 8 Jahren fahre ich ein eigenes Auto

und diese Zahl ist maßgebend für die Übernahme des Schadensrabatts.

bedeutet max. SF 8, wobei allerdings evt. Schäden in dieser Zeit noch angerechnet werden müssten.

Antwort
von schleudermaxe, 7

... die 14 können, wenn es denn echte sind, Vater verzichtet und die Fahrerlaubnis so lange besteht, bei meiner angerechnet werden.

Viel Glück und rechne ggf. vor der Zulassung.

Antwort
von BenniXYZ, 12

Du fährst das Auto 8 Jahre, also bekommst du auch SF8 übertragen.

Wenn dein Vater einen echten SF 14 hat (GDV). Es kann nämlich sein, daß er bei Beginn eine Sondereinstufung für einen Zweitwagen bekam. Das steht in der Police deines Vaters. Ist manchmal nicht gleich zu erkennen. Von daher sollte dein Vater  bei seiner Versicherung anrufen und fragen wieviele Jahre der neuen Gesellschaft weitergemeldet werden. Wie Siola schon schrieb.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 11

Dein Vater sollte dir diese SF Klasse nicht überlassen da auf deinen Namen noch kein Fahrzeug lief wirst Du mit 160-140 % anfangen müssen die Jahre die das über deine Vater liefen hast Du voll verschenkt und wird dafür jetzt gestraft  und der sollte nicht die SF14 einfach verschleudern und dann noch für eine Leasingkarre . 

Das ist die beste Möglichkeit um Geld zu verbrennen mit Leasing die ganz dicke Rechnung kommt am Ende der Laufzeit wen man kein Auto mehr hat  dann ist da noch mal der Preis für die Karre als Gebrauchter fällig zur der Restzahlung dann hat man das auto 2-3 mal bezahlt  .

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das, das mit den 160%?

Meine stuft die Anfänger ein mit 75%. Dürfen die das denn überhaupt, denn Du bist ja Experte, oder übersehe ich etwas?

Kommentar von siola55 ,

fuji415 hat als Experte in Kfz-Fragen immer noch die alte Rabattstaffel von 2012 im Kopf...

Kommentar von schleudermaxe ,

... das hast Du ihm aber schon "hundert Mal" geschrieben, oder übersehe ich etwas?

Antwort
von DolphinPB, 22

Nein, kannst Du nicht. Du kannst nur so viele schadenfreie Jahre übernehmen wie Du schon den Führerschein hast.

Kommentar von Amok91 ,

Also würde ich bei einer Ersteinstufung mit 8 Jahren Führerscheinbesitzt bei SF8 landen?

Kommentar von DolphinPB ,

Nein, 6 oder 7 (siehe RudiRatlos67).

Im Übrigen, Dein Vater hätte dann nach einer Übertragung seinen SFR nicht mehr.

Kommentar von siola55 ,

Im Übrigen, Dein Vater hätte dann nach einer Übertragung seinen SFR nicht mehr.

Lieber DolphinPB, hast wohl den letzten Satz seiner Frage gar nicht mehr gelesen???

Seit 8 Jahren fahre ich ein eigenes Auto welches auf meinen Vater angemeldet und versichert ist (SF14).

Es handelt sich hier doch um den Zweitwagen, welcher eh' schon ihm sein Auto ist - und nicht um das Erstfahrzeug vom Vater!

Kommentar von DolphinPB ,

"Es handelt sich hier doch um den Zweitwagen"

Sagt wer ?

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 20

Über alles andere hinaus würde das bedeuten, dass dein Vater seinen kompletten Schadenfreiheitsrabatt einbüßt.

Kommentar von siola55 ,

... für den Zweitwagen! Das Erstfahrzeug vom Vater ist ja hier wohl nicht gemeint!?!

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 13

Lieber Amok91,

kommt immer drauf an, wieviele schadenfreie Jahre der bisherige Versicherer dem Folgeversicherer weitermeldet!

Also einfach mal deinen Vater bitten, beim Versicherer nachzufragen, wieviel schadenfreie Jahre weitergemeldet werden! Zusätzlich ist dein Führerscheindatum maßgebend für eine evtl. Übernahme der schadenfreien Jahre anhand deiner Führerscheinkopie.

Gruß siola55

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten