Frage von Lexus1790, 234

Sexuellerkick, in unserer Gesellschaft in Ordung?

Wie findet ihr die neue sexualität der Gesellschaft. Geprägt von Pornographie und Respektlosigkeit von Frauen. Die uns durch unsere Medien suggeriert wird.wie zum Bsp. Gruppensex bei dem die Frau benutzt wird und es noch gut findet mehrere Partner zu haben, aber auf der anderen seite die Moderne Frau sein die ihre integrietät bewaren möchte. Ich finde durch diesen nächsten kick wird die gesellschaft immer niveauloser. Und die Paarbindung und die Elternschaft leidet darunter oder ist gefährdet , was meint ihr?

Antwort
von LiselotteHerz, 83

Gruppensex, also Orgien, sind nichts Neues. Das gab es schon bei den alten Griechen.

Ich kann das jetzt nicht so sehen, dass unsere Gesellschaft durch Pornographie geprägt ist und welche Medien suggerieren uns denn, dass es völlig in Ordnung ist, wenn Frau lediglich als Sexobjekt da ist? Was schaust Du Dir denn an?

Über die geschmacklosen Werbungen, wo halbnackte Frauen über einem Autokühler hängen, sieht man am besten hinweg. Jeder normale Mann, der einigermaßen bei Verstand ist, wird das wohl kaum ernst nehmen.

Was mich maßlos ärgert, ist die Tatsache, dass Frauen in der Arbeitswelt immer noch geringfügig eingeschätzt werden. Du musst Dir mal die Durchschnittseinkommen bei einem und demselben Beruf bei Frauen und Männern anschauen.

Solange das nicht endlich geregelt wird, dass die geleistete Arbeit von Frauen genauso entlohnt wird, wie die von Männern, muss man sich nicht wundern, dass die "kleinen Frauchen" nicht ernst genommen werden. Das wiederum hat natürlich auch Auswirkungen auf das Verhalten von Männern gegenüber Frauen in sexueller Hinsicht. Frauen sind in unserer Gesellschaft noch immer nicht so viel wert, wie ein Mann.

Ungeheuerlich finde ich auch die Vorfälle in Köln. Steht da durchaus in Zusammenhang - die Frau als Lustobjekt, mit der ich nach Belieben machen kann, was ich will.

Wobei ich mal eines dazu sagen möchte: Es wurde von unzähligen, weiblichen Opfern berichtet, die zum Teil verletzt waren und unter Schock standen. Hat sich da eine Frau gewehrt? Nicht ein Wort steht von verletzten Männdern in den Medien. Anscheinend werden immer noch die meisten Frauen so erzogen, dass man gefälligst gewaltfrei und lieb durchs Leben zu gehen hat. Die Frauen sind zum Teil hier sicherlich auch selbst schuld. Ein gezielter Schlag auf die Nase und der Betreffende ist erst mal mit sich selbst beschäftigt. Die allermeisten Frauen, die ich so sehe, haben große Handtaschen bei sich - die schlage ich doch dem Betreffenden erstmal mit Gewalt ins Gesicht, oder? Wer eine aufgeplatze Stirn hat und stark blutet, sieht nichts mehr. Hört sich jetzt zwar brutal an, aber genau das würde ich machen.

Die Polizei gab doch tatsächlich den Rat, die Frauen sollten den Männer zwischen die Beine treten. Ein blöder Vorschlag. Erstens mal würde man nicht unbedingt sofort die Hoden treffen, zweitens würde Mann einfach versuchen, das Bein festzuhalten und drittens würde er mit Sicherheit erst so richtig böse werden.

Bei mir hat einmal ein Mann versucht, mir meine Handtasche wegzureißen, als ich vom Geldautomaten kam. Ein gezielter Tritt direkt unter die Kniescheibe und er hat sein Vorhaben vergessen - das tut nämlich saumäßig weh.

Auf was ich hinaus will, die Frauen müssen in dieser dominierenden Männerwelt lernen, sich zu wehren. Und da Menschen nunmal gewalttätig sind - das wird auch immer so bleiben - ist man mit ängstlichen Verhalten da schlecht bedient.

Gleiches gilt für die Arbeitswelt. Hat schon mal jemand davon gehört, dass Frauen in Streik treten - also nur die Frauen? Nein, es wird einfach jammernd hingenommen, dass sie so schlecht bezahlt werden.

Und erst, wenn Frauen wirklich gleichgestellt sind, kann sich auch in der Partnerschaft etwas ändern. lg Lilo

Kommentar von Flupp66 ,

"

Es wurde von unzähligen, weiblichen Opfern berichtet, die zum Teil verletzt waren und unter Schock standen. Hat sich da eine Frau gewehrt? Nicht ein Wort steht von verletzten Männdern in den Medien. Anscheinend werden immer noch die meisten Frauen so erzogen, dass man gefälligst gewaltfrei und lieb durchs Leben zu gehen hat. 
"

Das lag aber wahrscheinlich auch daran, dass da nicht ein Mann auf sie zukam, sondern gleich eine ganze Gruppe und da hat man wohl eher wenig Chancen. 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich will ja damit auch nicht sagen, dass die Frauen hier Schuld haben. Aber es wird von keinem einzigen Fall berichtet, dass Frau sich hier mal massiv gewehrt hätte. Wenn auf mich eine Gruppe von Männern zukommt, schlage ich doch dem erstbesten erstmal zwischen die Augen und warte nicht ängstlich ab, was passieren könnte. Die Absichten sieht man doch schließlich, es ist ja wohl kaum anzunehmen, dass die nur eine Auskunft haben wollen.

Als ich vor einigen Monaten einen Gebärdensprachkus besucht habe, hat mich nach Unterrichtsschluß eine Frau angesprochen, ob ich mit ihr zusammen zur Straßenbahn ginge, sie hätte nachts so Angst. Kein Wunder - allein die Art, immer schön am Gehwegrand entlang zu gehen, ist schon fast eine Aufforderung für gewalttätige Männer, hier ein potentielles Opfer zu sehen.

Kommentar von RefaUlm ,

Und jetzt? Willst du sie deswegen verurteilen? Ich glaube auch nicht das du mit deiner Methode bei einer Situation wie in Köln grossartig Erfolg gehabt hättest... Einen vielleicht zwei der Typen hättest du damit vielleicht überrascht, die restlichen 3-4 betrunkenen Männer hätten dich dann zusammen geschlagen und oder vergewaltigt. Du vergisst dass sie allesamt betrunken, gewaltbereit und größtenteils aus Kulturen Kreisen stammen, wo eine Frau nicht viel wert ist. Wenn die sich dann wehrt oder auch nur einen Mucks sagt, kann es schnell für sie gefährlich werden!

Wird so auch leider seit 1-1.5 Jahren immer schlimmer und auch meine Freundin hat das schon einige male selbst erfahren, das irgendwelche Typen von ähnlicher Herkunft wie die aus Köln, meistens in kleinen Grüppchen von 3-4 "Männern", sich im Club oder bei öffentlichen Veranstaltungen an einzelne Frauen oder kleinere Frauengruppen ranmachen. Es gab schon Abende an denen sie von den gleichen 3-4 Typen gleich mehrmals belästigt wurde, wenn ich nur kurz auf Klo oder Drinks holen war. Die haben sich zwar anfangs noch recht schnell wieder verzogen, aber wurden im laufe der Nacht immer "mutiger" und dreister, dass ich sie schon einige male sehr deutlich davon überzeugen musste, dass meine Freundin einen Freund und kein Interesse an ihnen hat...

Kommentar von Lexus1790 ,

finde gruppensex primitiv und Niveaulos. affen tun sowas, aber keine Menschen

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Sex, 3
  • Ich kann in unserer (deutschen) Gesellschaft keinerlei zunehmende Respektlosigkeit vor Frauen erkennen. Im Gegenteil sind Frauenrechte, Gleichberechtigung und Anerkennung doch viel stärker vorhanden als zu fast jeder anderen Zeit.
  • Freizügiger Sex war in anderen Epochen eher üblicher als heute. Wir dürfen uns nicht nur mit den besonders verklemmten Zeiten vergleichen. Welche Formen von Sexualität in Ordnung oder aber verwerflich sind, hängt ganz wesentlich von Moral, Religion und Ideologie ab. 
  • Ich stimme dir aber dennoch zu, dass viele Menschen ihre Intim- und Privatsphäre heute nicht mehr genug schätzen und willfähriger Sex ohne Begehren, Zuneigung und Vertrauen nicht wünschenswert sind. Gleichwohl hat jeder, also Mann wie Frau, ja die persönliche Wahl, ob er so etwas mitmacht oder nicht. Ich bin nicht der Typ für willfährigen Sex, also lass ich es einfach sein. Dich zwingt ja niemand dazu, Gruppensex oder andere willfährige Praktiken zu vollziehen. Lass anderen ihre Freiheit und wähle dir selbst Partner aus, die bezüglich der sexuellen Vorlieben mit dir harmonieren.
  • Paarbindung funktioniert gewiss weit überwiegend nur dann gut, wenn die Partner sich treu sind. Eine gute Sexualität ist jedoch für Paarbindung besonders wichtig.
Antwort
von xXLiraXx, 49

Was für ein Problem siehst du nun? Pornographie gab es schon länger und daran ist auch nichts schlimmes. Genauso wie es Gruppensex schon seit jeher gab. Du meintest die Frau wird immer weniger wert und respektlos behandelt: meinst du damit vielleicht BDSM? Also was z.B. auch in 50SoG versucht wurde dazustellen (und damals gescheitert ist). Wenn ja: ich selbst bin auch BDSMlerin und Sklavin, also ich habe keine Rechte. Dennoch werde ich von meinem Herrn respektvoll behandelt. Klar, er hat das sagen und wenn wir spielen ist es für Außenstehende alles andere als respektvoll, aber das möchte ich so! 

Antwort
von DODOsBACK, 44

Was du dir anschaust und was nicht, bleibt dir selbst überlassen. Wie du deine Beziehung und deine "Elternschaft" gestaltest, auch.

Hier über eine bestimmte P...ornogattung zu jammern, nützt dir nichts. (Es gibt übrigens auch jede Menge Videos, in denen Männer gedemütigt, geschlagen, "benutzt" werden.)

Bevor du in dem Zusammenhang die "Früher-war-alles-besser"-Nummer bringst: "früher" durften "ganz normale" Ehemännern ihren Frauen verbieten, arbeiten zu gehen, ein eigenes Konto eröffnen usw. Sie durften ihre Frauen per Gesetz "benutzen", wie sie wollten - auch Vergewaltigung in der Ehe gab es einfach nicht! Das waren schlicht und ergreifend "eheliche Pflichten"...

Lies dir das hier mal durch:

http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/tid-21578/zum-weltfrauentag-meilens...

Und dann überleg dir, ob ein paar Schmuddelfilmchen wirklich sooooo schlimm sind...

Antwort
von grossbaer, 32

Ich sehe das im Grunde genauso. Was früher zu wenig war an Freiheiten und Möglichkeiten ist heute einfach zu viel. Der Überfluss bestimmt unser gesellschaftliches Leben, alles hat sich von einem Extrem zum anderen gewandelt.

Die die diese Freiheit unbedingt wollen, machen es sich leicht, in dem sie sagen, das ja dabei keiner mitmachen muss. Wer sich in und mit diesem Überfluss zurecht findet, der hat Glück. Doch es gibt viele Menschen die sind damit überfordert bzw. sind sich über die Folgen dieses Überflusses überhaupt nicht bewusst.

Schuld daran ist auch das Internet das zu einem gewissen Teil ein Segen, aber zum großen Teil ein Fluch ist. Wenn man sieht welcher Dreck heutzutage im Internet frei verfügbar ist, dann braucht man sich nicht wundern, das manche Menschen so ticken, wie sie ticken.

Gerade auch beim Thema Sexualität. Wer Sex zu seinem bestimmenden Lebensinhalt auserkoren hat, der kann aus einem riesigen Angebot schöpfen. Alle Interessen und Spielarten sind heutzutage vertreten. Doch es kann nicht sein, das Kinder und Jugendliche, uneingeschränkten Zugang zu Pornofilmen haben.

In meiner Jugend waren wir froh wenn wir mal eine halbnackte Frau in Opas Bild-Zeitung gesehen haben. Heute kannst du alles mögliche an Pornofilmen frei im Internet dir anschauen, egal wie extrem die dargestellten Sexualpraktiken sind. Das Problem dabei ist, das sich die Kinder und Jugendlichen zum Teil daran ein Beispiel nehmen und dies für die Normalität und Realität halten. Das kann man alleine auch schon an den Fragen der User hier herauslesen.

Im Gegensatz gibt es in der Öffentlichkeit einen Aufruhr, wenn eine Mutter sich mal kurz auf eine Parkbank setzt, ihre Brust entblößt und ihr Kind stillt.

Antwort
von Nervoregin, 45

Integrität ist etwas, wofür eine Person selbst verantwortlich ist. Entscheidend ist allein, dass der Mensch nach seinen eigenen Wertmaßstäben handelt. Was hat es mit Respektlosigkeit und niveaulos zu tun,wenn eine moderne Frau (oder ein Ehepaar mit oder ohne Kinder) Spaß an Gruppensex  hat. Hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben.Einziger Unterschied man spricht heute offener darüber . . . .

Antwort
von FooBar1, 16

Verstehennicht ganz wo du drauf hinauswillst. Beim Gruppensex ist die Frau normalerweise genauso gewillt mitzumachen wie die Männer. Sonst wäre es eine Vergewaltigung. Ich seh da nichts schlimmes wenn sie es will.

Ich sehe nicht wie das die paarbindung oder die Elternschaft beeinflusst. Ist sie eine dadurch irgendwie eine schlechtere Mutter geworden?

Antwort
von Billy60, 53

Im Grunde genommen ist es doch jedem selbst überlassen wie er sein Leben gestaltet,oder richtest du dich nach allen Trends

Antwort
von AiSalvatore, 23

Keine Ahnung wo du siehst, dass unsere Gesellschaft durch Gang Bangs geprägt wird. Wenn du dir solche P*rnos ansiehst, bitte, aber es wird bestimmt nicht an jede einzelne Person weitergegeben, dass man ne Frau so behandeln muss. :'D

Antwort
von ArtColor, 45

Kannst dich bei rot-grün bedanken. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community