Sexuell verwirrt, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hey, mir geht es so ähnlich wie dir! Ich hatte auch einen freund bis vor kurzem, bis ich gemerkt habe das ich mich eher für Frauen interesiere..

Also ich muss sagen seit dem ich es mir selbst eingestanden habe geht es mir sehr viel besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder will mal was neues ausprobieren. Ich befinde mich auch gerade dabei heraus zu finden ob ich lesbisch/bi bin oder nicht. Aber ich versuche dir trotzdem zu helfen.  Schau erstmal noch 2 Wochen, denn manchmal gibt es nur so eine Phase und falls es nach maximal 6 Wochen nicht aufhört, rede mit deinen Freund darüber ob ihr nicht eine Beziehungs pause einlegen könntet  (und natürlich das du Frauen gerade attraktiv findest). Ich meine Mädchen sind schon interessant. Vorallem weil sie wissen was du willst (wenn du weißt was ich mein 😏). Ein weiterer Ratschlag von mir wäre, falls ihr Sex habt und du dich nicht wohl fühlst oder so ist es sehr eindeutig. Oder du nicht mehr deinen Freund küssen willst. 

Ich hoffe ich konnte helfen,

LG, Princess 😙

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einhornschiss
15.04.2016, 23:14

Du hast mir sehr geholfen, danke dir❤️

1

Ich würde an deiner Stelle noch etwas warten bevor du mit deinem Freund redest und dir erstmal über deine sexuelle Ausrichtung im klaren sein, WEIL:

Wenn mir meine eigene Freundinn somit mehr oder weniger indirekt sagen würde, dass ich so schlecht im Bett bzw so schlecht als Freund bin bzw war, dass sie dadurch jetzt lesbisch geworden ist.... ich glaub ich würde mich erschie.... ähhh... ich meine ich würd mir einen übern Durst trinken *hust* (puh grad noch die Kurve gekriegt :D)

Ich meine auf jedenfall, dass ein Mann durch sowas ziemlich stark verletzt werden würde und er danach vermutlich erstmal auf sein Leben nicht mehr klar kommen würde und sich fragen würde: was hab ich in den 2 Jahren bitte falsch gemacht?

Also sei dir bitte ERSTMAL GANZ SICHER, ob du wirklich nun plötzlich lesbisch oder bi bist, denn sonst machst du den armen Kerl - so behaupte ich jedenfalls - eventuell ohne Grund bekloppt, weil du eventuell nur derzeit ein wenig unsicher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einhornschiss
15.04.2016, 23:16

Danke dir, das ist ein sehr hilfreicher ratschlag. Dieser Blickwinkel hat mir gefehlt. ❤️

0
Kommentar von Ebony20
15.04.2016, 23:42

Ich selber bin zwar nicht lesbisch. Doch ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es daran liegt, dass der Freund "versagt" hat. Ich glaube, dann würde es weitaus mehr Lesben geben als es der Fall ist. Es ist nicht ungewöhnlich erst zu einem späteren Zeitpunkt zu merken, dass man lesbisch ist (wenn wir jetzt beim Beispiel Frau bleiben). Vielleicht ist es auch "nur" eine Phase.

2
Kommentar von BadzyBell
16.04.2016, 00:27

ach Quark. hat nix mit versagen zu tun und man muss nicht gleich lesbisch sein. man kann sich auch für beides interessieren. erst wenn du nichts mehr - aber auch gar nichts mehr - an einem mann erregend findest, bist du deutlich lesbisch. evtl sollte man einfach mal etwas ausprobieren, zu dritt... somit stößt du deinen freund nicht sofort und schlagartig vor den kopf, du kannst deine Gefühle u Reaktionen auf alles beobachten und ich denke, dann bist du auch klarer darüber 😚

0

Ich bin schwul, mein bester Freund hetero und in der selben Lage wie du (nur eben andersrum) .... Viele Menschen haben eine Bi-Neigung..die einen mehr die anderen weniger, manche früher manche später.

Um ehrlich zu sein, deinem Freund würde ich erstmal nichts sagen.
Mache dir erstmal Gedanken darüber was aus euch zwei wird, bevor du dich entschließt "neue" Erfahrungen zu sammmeln.

Vielleicht bist du auch nur so unzufrieden in deiner Partnerschaft und unbewusst verallgemeinerst du das (alle Männer) ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einhornschiss
15.04.2016, 23:13

Danke dir, schön auch mal diese seite zu hören :) nein ich bin sehr zufrieden mit meiner beziehung und habe bisher sehr wenige schlechte erfahrungen mit männern gemacht. Deshalb kamen diese Gefühle Frauen gegenüber sehr überaschend für mich. ❤️

0
Kommentar von Nico1993Berlin
15.04.2016, 23:18

Ist dein Freund offen in sowas? Falls ja, versuche ihn mal vorsichtig drauf anzusprechen. vielleicht auch erstmal antesten. vielleicht gibt er dir ja die Möglichkeit mal was auszuprobieren. die Freundin von meinem besten Freund hat damit kein Problem dass er mal "ans andere Ufer schwimmt" aber ist ja jeder anders :/

0

ja, dann mach dich mal auf, suche dir eine nette frau und finde heraus, was da in dir geschieht. die meisten menschen haben nicht nur heterosexuelle ideen, sondern auch den wunsch nach anziehung und erlebnissen im eigenen geschlecht. viele mögen sich das aber nicht eingestehen, dabei ist es die natürlichste sache der welt. geht männern genauso, und wie du hinterher leben möchtest, bestimmst nur du selbst, lass dir nicht reinreden.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ganz ganz ganz ehrlich - Ich finde das ein mensch mit gesundem verstand , einer normalen beziehung zustimmen sollte , wie adam und eva unserem ursprung . Klar , es gibt manche ausnahmen wo einer sagt , ich finde das und das wirklich besser als den . Das müssen die Menschen für sich entscheiden lassen .

Ich als moslem , bin eigentlich gegen schwule und lesben . Aber wenn sie es wirklich so wollen und damit glücklich sind dann von mir aus . Die ganze menschheit ist ja nicht so . ABER WICHTIGER PUNKT ! : Heutzutage wird das oft falsch wahrgenommen und viele lassen sich manipulieren . Nur weil wir irgendwo schon mal gesehen haben das es schwule gibt und das sowas funktioniert , geht man automatisch davon aus dass wenn man auch sowas macht , es akzeptabel ist . NUR weil wir es von anderen bestätigt bekommen . Aber ist es das wirklich was wir sind ? Irgendwann stellt man sich halt solche fragen wie bin ich schwul oder nicht . Ganz ehrlich , ich als bub (18 J. ) , mochte meine engen freunde auch schon irgendwie so sehr, das ich für sie gefühle bekommen hab . Und dann fielen mir homosexuelle usw. ein und mir wurde aufeinmal ganz komisch. Ich dachte mir , das kann nicht sein . War auch so für mich zumindest . Nach paar tagen sah ich wieder ein das es eher mit den weibern läuft . 

Was ich damit sagen will , bitte lass dich nicht von der außenwelt beeinflussen und wenn man mal probleme auf dieser welt hat , sollte man sich über alles überlegen . Das ist meine antwort auf deine frage , ich hoffe das hilft dir weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Ok bei Dir ist es so das du gerade in einer Phase bist wo du vieles ausprobieren möchtest. Ich würde aber damit offen und ehrlich umgehen, denn in einer Beziehung ist es das wichtigste ehrlich zu sein.wenn du weitere fragen hast kannst mich anschreiben denke es ist dir unangenehm es so zu schreiben.

LG

Treeluk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einhornschiss
15.04.2016, 23:08

Wow danke viel mals, ich werde mich bei dir melden ❤️

0

Ich würde schauen wie sich das entwickelt, das sind glaub ich aber noch nicht eindeutige zeichen dass du homosexuell bist. Kann auch einfach sein dass du beide Geschlechter interessant findest 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist jung, die sexuelle Präferenzen entwickeln sich.

Probiere es aus! Rede mit deinem Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es deinem Freund.. Sonst werdet ihr beide noch unglücklich sein. Er wird es wohl verstehen müssen. Vielleicht ist es auch nur eine Phase :)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist völlig normal, dass man sich nach einer gewissen zeit in einer partnerschaft nach neuen fantasien sehnt.

mach dir keine sorgen, du bist einfach neugierig und das ist normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommunikation ist in einer Beziehung sehr wichtig.

Es gibt keinen Grund ihn nicht zu informieren, da

- du nicht fremgehst

- du unsicher bist und er deine Unsicherheit vielleicht lindern kann

- es nicht bedeutet, dass du ihn weniger liebst

- es nicht bedeutet, dass du seine Qualitäten infrage stellst

- es nicht bedeutet, dass du lesbisch bist

- es sowas wie bi gibt

- jemand, der in einer heterosexuellen Beziehung ist auch bi sein kann

- man ein Präferenzen haben kann, was das Geschlecht angeht, es jedoch nicht bedeutet, dass man den Partner weniger liebt, weil er nicht zum bervorzugten Geschlecht gehört

- eine Frau andere Qualitäten hat als ein Mann, nicht zuvergleichen

- man auch einfach neugierig sein kann, ohne wirklich bi oder lesbisch zu sein

- dein Freund deine Verwirrung mildern kann

Wie gesagt Kommunikation ist wichtig und du kannst dich mit ihm beraten, was du machst oder auch nicht machst. Ihr habt schließlich eine Partnerschaft:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einhornschiss
15.04.2016, 23:25

Danke dir, das war sehr aufschlussreich ❤️

0
Kommentar von night
15.04.2016, 23:52

gerne!

0

Ja gut :D
Sprich mit deinem Freund. Wenn er es toleriert, ist er cool. Wenn nicht, ein intoleranter , dummer Freund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einhornschiss
15.04.2016, 23:06

Das klingt wie aus meinem mund 😅

0

Unser Körper wird von Genen bzw. Hormonen gesteuert. Die sexuelle Orientierung ist ein sehr komplexer Regelkreis. Weit komplexer als z.B. "Nährstoffmangel -> Hungergefühl -> Nahrungssuche"

Deshalb ist ein beträchtlicher Prozentsatz der Menschen sexuell nicht eindeutig und unverrückbar auf das gegenteilige Geschlecht festgelegt: Die Natur hat mit ihren technischen Mitteln eine zuverlässige Programmierung in einer Richtung nicht hingekriegt.

Heutzutage ist es maximale Hype, "den Gefühlen" das ultimative Schiedsrichteramt zuzusprechen.

Nach meiner Überzeugung ist das falsch. Denn Gefühle sind sehr wandlungsfähig und das Gefühlskostüm von diesem Jahr kann ganz anders sein als 2 Jahre später.

Für was man sich entscheidet, dazu sollten noch etliche Kopf-Gesichtspunkte mitsprechen und nicht nur ein Bauchgefühl.

Z.B. Argumente wie "will ich mal eine eigene Familie mit mehreren Kindern". Oder: Kann/will ich es bringen, in meinem Verwandtschafts- und Bekanntenkreis mit einem gleichgeschlechtlichen Partner herumzuziehen?

Beispiel aus meinem Leben:

Eigentlich war ich klar heterosexuell erzogen worden und Gedanken an was Gleichgeschlechtliches kamen nie. Da kam ich zur Bundeswehr und hatte einen Stubenkameraden, der wegen seinem Aussehens, das ich neidete (sehr schlank und knackig) meine positiven Gefühle auf sich zog. Und so malte mir mir aus, daß es schön wäre, eine Nacht gemeinsam unter einer Decke zu verbringen. Aber dann fehlte doch der Mut, sich näher zu kommen.

Heute habe ich eine ganz normale Familie, 2 tolle Kinder und bin froh, daß die Lebensentwicklung dorthin gelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?