Frage von Marvom, 118

Sexualität in Pornos Unterschiede zur Realität?

Hey,

Mich interessiert es warum Pornos eine übertriebene Darstellung der Realität darstellen und Frauen nicht gerade mit Gefühl behandelt werden... Welche Unterschiede habt ihr bezüglich zur Realität festgestellt und schaut ihr noch Pornos oder habt ihr euch davon verabschiedet? Danke für die Antworten!

Antwort
von RFahren, 29

Leider ist es so, dass Menschen durch Pornofilme ein völlig falsches Bild von der Wirklichkeit bekommen. Während Mädels in erster Linie eine falsche Vorstellung davon bekommen, wie schnell Handwerker bei einem Zuhause vorbeikommen, sind die folgen für die jungen Männer schwerwiegender: 

Da als Pornodarsteller vorzugsweise Männer mit besonders guter Bestückung gecastet werden um dies auch entsprechend filmen zu können, kommt sich manch durchschnittlich ausgestatteter Junge als "zu klein geraten" vor. Ähnlich wie die Mädels, die ihre Oberweite mit den Silikonbomben der Schauspielerinnen vergleichen... . 

Ein weiteres Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau  stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw.  Jungs, die dieses "Wissen" dann in der Praxis anwenden, wo nur die wenigsten Frauen durch reine Penetration zum Höhepunkt kommen, sind enttäuscht und suchen den Fehler bei der Frau anstatt sich mit Zunge und/oder Fingern um den Kitzler der Partnerin zu kümmern. Da viele Frauen dann lieber Begeisterung heucheln (sage nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett) sieht dieser natürlich keine Veranlassung etwas an seinem Tun zu ändern - ein Teufelskreis beginnt... . 

Ein weiterer Punkt ist die Dauer der Penetration - dank der Kunst des Filmschnitts, bei dem Szenen aus mehreren Drehtagen zu einer Session zusammengeschnitten werden, Spritz-Doubeln und Potenzmitteln, können die Darsteller auf dem Bildschirm scheinbar stundenlang rammeln und die Frau von einem (gespielten) Höhepunkt zum nächsten bringen. Im wirklichen Leben dauert das eigentliche "Rein-Raus" selten länger als 10-15 Minuten - und im Hormonrausch der Pubertät ist selbst das noch lange. Wieder wundern sich zahllose junge Männer über die scheinbar fehlende Ausdauer der eigenen Manneskraft... . Lies mal "Der Hamster hat Schluckauf" - hier beschreibt einer der erfolgreichsten deutschen männlichen Pornodarsteller recht unterhaltsam wie das Geschäft funktioniert: http://www.amazon.de/gp/product/3981727002?ie=UTF8&camp=3206&creative=21... 

Ich habe nichts gegen Pornofilme - aber wer glaubt er würde aus diesen Entspannungshelfern lernen wie Sex funktioniert, der glaubt auch er könne mit einem James-Bond-Film die Arbeit der Nachrichtendienste studieren... . 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Kommentar von IOnlySpeakTruth ,

Respekt, Sie sollten ein Buch schreiben. Am Stück sehr gut verwertbare Antworten :)

Kommentar von RFahren ,

Warum "sollten"?: https://www.amazon.de/gp/product/1507631898?ie=UTF8&camp=3206&creative=2... - das Nächste ist bereits in Arbeit...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von TheTrueSherlock ,

wie? das ist von dir?

Antwort
von Andrastor, 23

Ich schaue wann immer ich Lust darauf habe Pornos.

Diese Filme haben jedoch nichts mit der Realität zu tun, was man sich immer vor Augen halten sollte. Es handelt sich um Darstellungen von Fantasien, Wünschen und Gelüsten und nicht um eine realitätsnahe Darstellung des Sexualaktes.

Dabei wird natürlich Wert darauf gelegt möglichst viel vom Akt zu zeigen, was man so niemals beim Sex zu Gesicht bekommen würde.

Ein "echter" Akt ist als Zuschauer reichlich langweilig. Vergleichbar mit einem softcore Porno sieht man die Geschlechter fast nie und die "Darsteller" sind oft so eng umschlungen, dass man nicht einmal wirklich Haut sieht.

Wie "Frauen" in Pornos behandelt werden, hängt vom Genre ab. Dieses reicht von harmlosen Kuschelsex bis zu Hardcore-SM-Fantasien.


Kommentar von Marvom ,

Sind aber die Hardcore Pornos nicht irgendwo Frauenverachtend bzw. spiegelt das nicht Fantasien von Männern wieder die das aber niemals in der Realität machen würden ??

Kommentar von Andrastor ,

Frauenverachtend? Keinesfalls. Immerhin gibt es kaum eine Brance bei der Frauen so viel mehr Honorar bekommen als ihre männlichen Kollege (und das für denselben Arbeitsaufwand).

Jede/r der/die schon einmal versucht hat Porno-Stellungen mit seiner/m Partner/in auszuprobieren, hat festgestellt, dass die meisten dieser Positionen dem realen Akt kaum zuträglich sind.

Es sind oft akrobatische Positionen, welche Anstrengend sind und weder dem Mann noch der Frau tatsächliches Vergnügen bereiten, der Sinn dieser Positionen ist eben den Zuschauern möglichst viel Sehenswertes zu bieten.

Fantasien spiegeln Pornos wieder, aber Fantasien werden selten umgesetzt. Nimm dich als Beispiel. Wie viele Fantasien (nicht nur auf Sexueller Ebene) hast du und wie viele davon würdest du tatsächlich verwirklichen?

Auch den Chef oder den nervigen Nachbarn umzubringen kann eine Fantasie sein und wie viele machen das wirklich?

Antwort
von Suboptimierer, 22

In Pornos geht es nur darum, wie nackte Menschen verschiedene Stellungen durchprobieren. Das ganze Drumherum fehlt, vor allem das Gefühl. Es wirkt eher wie Sport als wie Liebe.

Was macht Pornos dennoch anziehend? Nun, oft sind die Schauspielerinnen nicht unattraktiv und eine gut synchronisierte, stöhnende Frau regt die Produktion bestimmter Hormone an.

Antwort
von Lupulus, 21

Tja, warum wird in Krimis immer geschossen, warum explodieren Autos nach jedem simplen Crash, warum ist in der Notaufnahme immer die Hölle los, warum gewinnt der "gute" Anwalt jeden Prozess, warum kriegt am Ende immer die Süsse den Süssen?

Es ist Fiktion. Und damit nicht so langweilig wie die Realität.

Antwort
von Gehoergaeng, 21

Manche Sachen in Pornos kann man durchaus der Partnerin vorschlagen. Natürlich sollte man die Einstellung der Frau dazu kennen und die Vorschläge an die Grenzen der Frau anpassen. Sonst ist sie vielleicht damit überfordert^^

Antwort
von mrDoctor, 19

Du brauchst dich nicht auf Pornos zu beschränken. Sämtliche Filme sind übertrieben.

Und wieso? Weil die Realität langweilig ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community