Frage von Forensic, 51

Sexualität: Bisexuell so große Vorurteile?

Hallo zusammen,

mich hat ein recht hübsches Mädchen in einem Chat angeschrieben. Soweit so gut alles, habe dann in ihr Profil geschaut und gesehen das sie Bisexuell ist. Hab dies meiner Familie mal nebenher erzählt, wobei ich sagen muss das ich mit einer anderen Reaktion gerechnet hätte. Laut ihnen wäre das nicht gut für mich, obwohl das Mädel sympathisch ist und was ich bisher so raushören konnte "Treue" wichtig ist. Ich finde in einer vielleicht zukünftigen Beziehung, spielt doch die Sexualität keine so große Rolle oder? Ich mein wenn man zusammen ist, dann ist man zusammen und ist nicht direkt ein Fremdgeher, der auch gerne mal dann mit dem selben Geschlecht einen hintergeht. Oder wie seht ihr das? Finde diese Einstellung meiner Familie sehr altmodisch und vor allem Vorurteil belastet!

Antwort
von Wannabesomeone, 24

Wenn du ein betrügendes A******** bist bist du das was das mit der Sexualität zu tun hat erschließt sich mir nicht. Was deine Familie da mit Bisexualität assoziiert kommt mir aber ein bisschen schräg rüber. Wenn du sie kennenlernen willst mach das :)

Antwort
von charlesbaner, 26

Also ich sehe das genau wie du , lernt euch kennen und guckt dann was passiert , den rest kann man später klären ,erstmal ist wichtig ob ihr euch gut findet !

Antwort
von Libertinaer, 1
  1. ? Natürlich spielt die Sexualität eine "große Rolle"! :-o
  2. Nur weil man bisexuell ist, muss man nicht "untreu" sein. Aber viele haben Angst, dass der heterosexuelle Partner die Bedürfnisse des bisexuellen Partners nicht erfüllen kann (weil ja doch etwas "fehlt"). Aber auch einer heterosexuellen Partnerin wirst Du ggf. nicht all ihre Bedürfnisse erfüllen können. Trotzdem fehlt da dann die (also etwas irrationale) Angst.
  3. Mir ist entsprechend nicht bekannt, dass nur Bisexuelle (mit dem eigenen Geschlecht) fremdgehen. Wenn ich das so sehe, dann betrifft das doch sehr viele heterosexuelle Menschen, die ganz "normal" mit dem anderen Geschlecht fremdgehen, und nicht mit dem eigenen. 8-)
  4. Wenn man einen entspannten Zugang zur Sexualität hat, dann kann man IMHO seinem Partner/seiner Partnerin auch gönnen, dass sie ggf. Bedürfnisse, die man selber nicht stillen kann oder will, woanders auslebt. Aber so einen entspannten, positiven Zugang zur Sexualität haben halt sehr viele nicht. Wir werden ja auch nicht so erzogen ...


Antwort
von Holynoiz, 23

1. Verstehe ich nicht, was die sexuelle Orientierung pauschal mit Treue oder Untreue zu tun haben soll.

2. Behaupten viele Frauen oder Mädchen auf diversen Portalen, Chats und Social Medias bisexuell zu sein, um sich interessant zu machen und viele von denen sind es nicht.

Antwort
von AlisonApril, 22

Nur du musst damit klar kommen. wenn es dir kein Problem bereitet das sie bi ist dann ist doch alles ok? ich bin der gleichen Meinung wie du! 

Antwort
von Energiefan03, 22

Bisexuell und Treue ist wichtig!

Na prima und woher hat sie ihre Erfahrungen?

Wie alt bist du denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten