Frage von Inkognito33, 24

Sexhotline angerufen, preis gehört, aufgelegt, jetzt Rechnung von 90,00 €. Kenn jemand einen guten und günstigen Anwalt. (Unter diesem Preis)?

Hallöchen,

Ich habe leider vor ca. einem Jahr im vollen Kopf eine Telefonsex-Hotline angerufen. Gestern habe ich dann eine SMS bekommen, dass ich 90,- € zahlen solle.

Die Erinnerung daran ist schwach, aber ich weiß in jedem Fall, dass in der Werbung nicht von 90 € die rede waren. Als ich über einen ähnlichen Fall gelesen habe, ist mir auch wieder eingefallen wie das bei mir war. Und zwar habe ich angerufen und ein Band-Stimme redete mit mir. Sie fragte ob ich mit den Geschäftsbedingungen einverstanden wäre, weshalb ich zur Bestätigung eine Nummer eingeben sollte, was ich aber nicht Tat (In diesem Punkt bin ich mir nicht ganz sicher. Es kann auch sein, dass die Preisansage unmittelbar nach einer Begrüßung folgte). Die Band-Stimme Sprach trotzdem weiter und teilte mir mit das mich dieser Anruf 90,00 € kostet. Gleich im Anschluß legte ich auf da mir vorher weder dieser Preis bekannt war, noch ich damit einverstanden gewesen bin so eine hohe Summe zu bezahlen !! Da ich sofort aufgelegt habe und keine Rechnung seitens des Telefonanbieters kam, dachte ich die Sache wäre erledigt. Bis ich dann die erwähnte SMS bekommen habe, mit einer Zahlungsaufforderung von 90 € + IBAN mit einer Frist von 8 Tagen zur Überweisung. Für das Geld hätte man auch wo anders rein maschieren können. Was soll ich tun ? Bis jetzt hat mir jeder geraten nicht zu zahlen. Wer kennt einen guten/günstigen Anwalt ? Bitte um konstrukive Antworten

Antwort
von YagizaChan, 19

Wenn du mit vollen Kopf meinst, dass du als Vertragspartner betrunken warst, ist dieses Rechtsgeschäft theoretisch von Anfang an nichtig. (Paragraph 105 BGB) 

Dennoch bin auch ich kein Experte und kann nur das wiedergeben, was ich gelesen habe. http://www.steuerazubi.com/nichtigkeit-von-rechtsgeschaeften

Aber ich gehe da mit der Meinung der anderen mit, überweise vorerst nicht, wobei die Entscheidung bei dir liegt. 

Kommentar von Inkognito33 ,

Das Thema hatte ich auch schon in der Schule. Dachte auch direkt daran, das dieses Geschäft nichtig ist, da Geschäftsfähigkeit für den moment erloschen.. Kann das sein ? Naja, ich weiß nicht wie das in der Praxis läuft. Wenn man betrunken ein Jamba Sparabo abschließt scheint das die Anbieter wenig zu interessieren. In diesem Fall wird das Geld ja wenigstens nicht eingezogen

Kommentar von YagizaChan ,

Ich weiß leider auch nicht wie das in der Praxis funktioniert, dennoch denke ich dass du dir vorerst weder einen Anwalt nehmen brauchst noch das Geld überweisen solltest. Die haben ja sowieso keine privaten Informationen, wie Adresse von dir. 

Antwort
von borntobechild, 15

Allein die Beratungsgebühr eines Anwalts liegt ungefähr beim Dreifachen.

Ich würde persönlich würde nicht überweisen, sollen sie Dich doch verklagen, werden sie höchstwahrscheinlich nicht tun, da für sie das Prozessrisiko zu groß ist.

Aber deine Entscheidung...

Antwort
von RuedigerKaarst, 16

Weshalb gleich Anwalt?

Gehe ertmal zur Verbraucherzentrale.

Ich schätze, dass es Abzocke ist und Du nie wieder was hörst.

90 € kann ich mir nicht vorstellen, wie hätte das abgerechnet werden sollen?

Hast Du die Nummer vom Absender gegoogelt?

Antwort
von ClausO, 15

Lass sie klagen, die müssen dann nachweisen das du die Leistung bekommen hast, und das kann ja nicht sein, wenn du noch während der Bandansage aufgelegt hast.

Antwort
von DerLateiner, 8

Eine SMS ist soweit ich weiß kein gültiger Schriftverkehr.
Die müssten dir nen Brief schicken mit ner Mahnung etc.

Allerdings bin ich kein Anwalt und meine Aussage mit Vorsicht zu genießen.

Kommentar von Inkognito33 ,

vermutlich ist meine Telefonnummer auch das einzige Medium durch das die Kontakt zu mir aufnehmen können. Könnte mir sehr gut vorstellen das mein Netzanbieter sich geweigert hat persönliche Informationen von mir preis zu geben. Nun habe ich auch wieder eine sehr fragwürdige SMS bekommen (angeblich eine Frau, Handynummernartig aber eine andere) und soll auf einen Link klicken um Kontakt aufzunehmen. Vermute das sind die selben und die möchten den Standort für ein Mahnschreiben

Kommentar von Grautvornix ,

Warte bis ein gerichtliches Mahnschreiben kommt, dann sofort Wiederspruch einlegen.

Kommentar von Inkognito33 ,

angenommen es kommt ein gerichtliches Mahnschreiben: wird das vor Gericht landen wenn ich widerspreche ? Wie teuer könnte das werden wenn ich verliere ?

Kommentar von ctest ,

Höre bitte auf, mit der hysterischen Spinnerei.

Eine "Rechnung" per SMS ist totaler shit.

Wenn so eine "Firma", dir eine Rechnung schickt, dann muss sie auf dieser Rechnung ihre Firmenregisterdaten bekanntgeben und auch ihre Mehrwertsteuer-Nummer.

Da die das nicht machen, ist das Ganze nicht nur Betrug, sondern auch noch Steuerbetrug ... wenn diese Tölpel, das bei mir versuchen würden, dann würden sie, wenn sie Pech haben, für ein paar Jahre, wegen Steuerhinterziehung, im Knast landen.

Antwort
von ErsterSchnee, 10

Für 90 Euro kriegst du keinen Anwalt.

Kommentar von Maxopolis121 ,

Das stimmt 😅

Kommentar von Inkognito33 ,

1 Anfrage habe ich an eine Kanzlei gestellt. Die hatten außergerichtlich schon viele erfolge. Und dort würde ich ca. 85 € bezahlen... (also schonmal eine die darunter liegt)

Kommentar von ErsterSchnee ,

Das kann definitiv nicht stimmen. 

Kommentar von ErsterSchnee ,

Beratung und Mitwirkung an außergerichtliche Einigung:

http://kostenrechner.anwalt-suchservice.de/kostenrechner/anwalt/berechnen.html;j...

Antwort
von Grautvornix, 10

Ein SMS als Zahlungsaufforderung, gut das die keinen Stein mit einem Zettel drum durch deine Scheibe geworfen haben.

Würd ich mal locker ignorieren, das dein Handy die SMS bekommen hat kann ja sein, aber das du sie gelesen hast, wer will das beweisen?

Kommentar von Grautvornix ,

Habe mal nachgesehen, ist umstritten, ob das als Mahnung reicht.

Aber in dem Fall, würde ich erst mal nicht zahlen.

Antwort
von hardles, 13

und an welcher Adresse wollen die das schicken??

Bleib mal locker, und lösch die SMS

und falls du noch keine 18 bist hast du sowieso nix zu befürchten

Antwort
von BadANDHappy, 13

Das ist höchst wahrscheinlich nur ein Scam.( wollen Geld abzocken ) ignorier die Sache einfach, ich kriege jeden Tag emails das ich hier Geld gewonnen habe und dort etwas zahlen muss.. Alles schmarn

Antwort
von CCTAP, 8

Ignorier das.
Selbst wenn du im Unrecht bist, wird kein Unternehmen für 90 Euro klagen, allerhöchstens kriegst du bei denen hausverbot

Kommentar von ErsterSchnee ,

Sag das nicht. Mein Chef hat jetzt gerade 50 Euro per Anwalt eingetrieben. Notfalls hätten wir auch geklagt.

Kommentar von Grautvornix ,

Darauf würde ich mich nicht verlassen, aber nicht so, per SMS.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community