Sex vor der Ehe - Eure Meinung..?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

KEINE EHE VOR DEM SEX!

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .


Aus Sicht eines Religionsstifters ist Sex ja nur eine unerwünschte Ablenkung vom Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in der Kirche, lässt sich dieses Konkurrenz-denken gut nachvollziehen ;-) 

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich
viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von korbandallas
15.07.2016, 19:52

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

Cute

0

Ich finde deine meinung völlig in ordnung so. Du hast für dein alter schon eine sehr reife einstellung :) "Schlecht" ist eine sache nur dann, wenn jemand zu schaden dabei kommt. Wenn du mal einen freund haben solltest und ihr euch beide sex wünscht dann ist das wunderbar und eine bereicherung für euch beide. Was bitte soll daran falsch sein? Du solltest nicht an deinen gefühlen zweifeln, sondern vielleicht eher deine religion hinterfragen... was ist das für ein gott, der beziehungen und sex vor der ehe verbietet? Was ist das für ein gott, der menschen erst einen freien willen gibt und sie dann mit ewigen höllenqualen dafür bestraft, wenn sie sich nicht an seine regeln halten? Was ist das überhaupt für ein gott, der angeblich barmherzig ist und seine geschöpfe liebt, ihnen aber bis in alle ewigkeit qualen in der hölle zufügt? Was ist das für ein gott, der in seiner heiligen schrift fast ausschließlich zu männern spricht, der männern mehr rechte gibt als frauen, der männern erlaubt, ihre frauen zu schlagen, der im paradies den männern 72 jungfrauen schenkt und den frauen nur "einen mann ihrer wahl"? Darüber würde ich mal nachdenken.. musst du selbst entscheiden ob du daran glaubst und du diese regeln okay findest. Vielleicht lebst du den islam auch einfach nur ganz locker so wie heutzutage die meisten christen das christentum. Die christen interessieren sich ja auch nicht mehr so für das was die kirche oder der vatikan ihnen vorschreiben wollen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versteh die ganze Sache mit den Männern auch nicht.. Zum Beispiel ist es total cool wenn man als Junge schon ganz oft mit jemandem Sex hatte, aber wenn ein Mädchen oft Sex hat wird sie sofort als Prostituierte beschimpft.. Das ist alles total ungerecht, wir leben doch im 21. Jahrhundert, wieso denken die Leute noch so :( jeder sollte doch gleich behandelt werden.. aber na ja so ist unsere Gesellschaft eben :(

Ich finde, genau wie du, dass du mit DEINEM Körper machen darfst was DU willst und das es andere Leute NICHTS angeht! Wenn man jemanden liebt, dann ist es menschlich denjenigen zu umarmen, zu küssen und auch Sex zu haben und ich finde man sollte sich da keinen "Termin" setzen müssen. Man muss sich auf jeden Fall bewusst sein, wie intim Sex ist.. und deswegen sollte man auch mit jemandem Sex haben, den man liebt und dem man 100% vertrauen kann.. Man spürt wenn die richtige Zeit gekommen und man reif genug ist (auch bevor einer Beziehung)! und ich finde nicht, dass man dann auf die Hochzeit warten muss, dass sollte aber jedem selbst überlassen sein.. Man muss das respektieren wofür sich andere entscheiden und sollte sie nicht davon abhalten, dass gilt sowohl für das erste mal Sex vor der Ehe als auch für das erste mal Sex in der Ehe (und natürlich für alles andere im Leben). :)

Wenn du jemanden gefunden hast, den du liebst und du bist dir sicher, dass du mit ihm schlafen möchtest kannst du dir ja dann überlegen, ob du es deiner Mutter sagen möchtest oder nicht :) es ist aber alles dir überlassen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RedLipstick21
15.07.2016, 20:11

Danke für deine Antwort/Meinung :)

0

Ersmal männer werden in diese rolle reingeboren arschlöcher in euren augen zu sein und das wird auch weiterhin so gehegt und gepflegt von euch weiter hin und sex vor der ehe ist eine sache jeder so wie er/sie es will und wenn deine Eltern getrennt sind du zwar Türkin bist wird deine mutter dich nicht als schande für die familie da stellen da eure familie eh schon die "schande" trägt das sich eure Eltern getrennt haben wenn du mit 16-18 dein erstes mal hast würd ich sagen das deine mutter nicht wirklich was dagegen hat sie will auch nicht das du eine bi.tch wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ganz deiner Meinung, dass jeder selber entscheiden kann wann und wo er seine Jungfräulichkeit verliert. Ich meine, das ist schon etwas Intimes und das macht einen Menschen auch nicht schlechter oder so. Es geht einfach keinen was an, jeder ist selber dafür verantwortlich ^-^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wir westeuropäisch erzogene Frauen warten auch nicht bis zur Ehe. Das hat noch niemand gestört. Also, nur zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, dass Jungfräulichkeit nichts mit Religion zu tun haben sollte. Wenn du einen Menschen wirklich liebst möchtest du auch mit ihm solche Dinge wie eben Sex teilen... Es ist nun einmal so und ich finde auch nicht das Sex etwas unreines oder das man wenn man vor der Ehe hatte als unrein gilt! Es ist etwas unglaublich schönes wenn du es mit dem Menschen teilst, den du liebst. Auch vor der Ehe. Ehe muss niemand zwingend eingehen. Manche heiraten nie. Es kann außerdem niemand jemals überprüfen ob du noch Jungfrau bist oder nicht. Dein Jungfernhäutchen kann auch beim Sport reißen... Mach dir über so etwas keine Gedanken. Lebe dein Leben, deine Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Du hast echt wenig Ahnung vom Islam .
Der außereheliche Geschlechtsverkehr ist sowohl für Mann als auch für Frau verboten .
Das verbot kommt von Allah s.w.t und nicht von deinen Eltern und es gilt für Jungs und Mädchen .
Und Allah s.w.t hat das Recht von dir zu verlangen was auch immer er will denn er hat dich erschaffen , er hat dir erst diesen Körper gegeben , dieser Körper gehört nicht dir .
Wenn er dir gehört entscheide wann du Krank wirst , entscheide wann du stirbst , kannst du alles nicht ER entscheidet es .
Nicht nur die Unzucht ( Zina ) ist im Islam verboten sondern auch das bloße annähern .
Küssen ist verboten , jede unnötige berührung zwischen Mann und Frau die nicht verheiratet sind ist verboten ( Ausnahmen sind : Bruder , Schwester usw )
Das unnötige reden zwischen Mann und Frau ist schon verboten .
Ich betone nochmal : Alle diese Verbote gelten für Mann und Frau , Junge und Mädchen .
Das es vielleicht in der Familie anders gemacht wird ( Junge darf machen was er will und das Mädchen nicht ) liegt an deiner Familie und nicht am Islam .
Die Scheidung ist im Islam erlaubt und keine Sünde .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fauseja303
31.07.2016, 00:13

Gut geschrieben! Ich Hoffe wirklich sehr das sie dein Kommentar gelesen hat...

0

Ein Mann muss genau so jungfrau sein.
Aber viele nehmen die Religion nicht ernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religionen sind nur erfundene Bücher um Leute für eine Gesellschaftsform zu konditionieren.

Zum Sex vor der Ehe: Geschlechtsverkehr dient zur Fortpflanzung. Deswegen sollte man keinen haben wenn man Angst hat Schwanger zu werden oder mit jemandem nur Sex will aber sich keine Kind mit dieser Person vorstellen kann.

Ob man jemanden liebt und mit ihm Kinder haben möchte ist ja unabhängig davon ob man verheiratet ist oder nicht. Die Heirat an sich ist nur eine belanglose Zeremonie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi :D 

Männer müssen im islam auch bis zur ehe warten und jungfrau bleiben! Es gibt da kein unterschied. Die meisten halten sich nicht daran (auch frauen). Küssen soll auch im islam haram sein wie sex. männer und frauen haben die gleiche rechte und keiner wird vernachlässigt. Deine mutter will deine ehre beschützen so wie es bei den türken/kurden üblich ist deswegen verbietet sie dir nur sex vor der ehe. Der islam ist nicht streng wenn du den grund für das verbot von sex vor der ehe kennen würdest dann würdest du es auch verstehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charismaticus
16.07.2016, 15:37

Wo ist die verbindung zwischen außerehelichem sex und ehre ??

0

sex vor der ehe ist auch in anderen grossen weltreligionen nicht vorgesehen. das ist keine islam-spezifische geschichte.

und auch ohne religioese gruende dafuer zu haben sind sehr viele eltern nicht begeistert, wenn ihre kinder frueh sex haben (ob nun vor der ehe oder generell). 

das ist in gewissem umfang ja auch gar nicht falsch. schon alleine hier bei gf kannst du taeglich hunderte von fragen von jungen maedchen zum thema "bin ich jetzt schwanger?" lesen. ganz offensichtlich ist ein grossteil der jungen maedchen (und jungs) da nicht gerade besonders aufgeklaert.

wenn du ueber 18 bist, muss dich ohnehin nicht mehr interessieren, was deine mutter sagt. und wer weiss, vielleicht ist sie viel verstaendiger als du jetzt vermutest.

solange du keinen freund hast, brauchst du dir doch auch gar nicht so viele gedanken darueber zu machen. das kommt dann schon noch frueh genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RedLipstick21
15.07.2016, 19:56

Ja du hast schon recht nur ich hab (leider) ein großen Tick zur Gerechtigkeit und ich find es unfair wie die regeln nur für Mädchen gelten und bei den Jungs das total egal ist.. trotzdem danke für deine Worte :D

1
Kommentar von charismaticus
15.07.2016, 21:36

howelljenkins, aber dass viele offensichtlich nicht aufgeklärt sind, sollte eher ein argument dafür sein, dass sexuelle aufklärung vorangetrieben werden muss und nicht, dass eltern ihren kindern verbieten sollten früh sex zu haben.

1

...ich finde Deine Einstellung SEHR gut.. absolut gut... einfach "saugut".... [hat aber nichts mit "Schweinfleisch zu tun :-)  ]

Es sollte wirklich (!) jedermanns/frau eigene Entscheidung... wo, wann, weshalb und warum  und was sie/er mit jemandem etwas tut, oder lässt....

"Gläubigen" sollte zugestanden werden, solche Dinge alleine mit sich selbst und mit "Gott" auszumachen....

Konkret kommt es mir auch äußerst bedenklich vor, was mir ein sunnitischer junger Mann sagte:

" ein Mann muss sich vor der Ehe doch austoben.... das ist doch ganz klar.... oder ?.... dazu haben wir ja hier die deutschen Schlampen... denen ist doch eh alles egal.....

natürlich dürfen DAS moslemische Frauen nicht... wir Mosleme sagen, dass moslemische Frauen keine so starken Trieb haben wie die moslemischen Männer.....

mal ehrlich.....

welcher Mann will schon eine Frau haben als Ehepartnerin haben... wo schon ein anderer Mann mal "dran" war....?

sowas will doch keiner !

OK, islamisch gesehen verhält er sich natürlich falsch, und seine Ansicht ist auch sicher nicht islamisch.. sondern "kulturell bedingt.....

Kultur ???

hm... ich meinte immer, "Kultur" hätte irgendetwas mit "kultiviertem Verhalten" zu tun.....

.....na, das mag Definitionssache sein......

______________________________________________________________

jedenfalls bin ich prinzipiell derselben Ansicht wie Du...

"gleiches Recht für Mann und Frau"

Es wäre traurig, wenn ein Mann deine Jungfräulichkeit liebt.... und nicht Dich, als der Mensch, der Du bist.....

_____________________________________________________________

Deiner Mutter kann man wohl kaum einen Vorwurf machen... sie kennt es halt nicht anders....

.. evtl kannst DU ihr neue Erkenntnisse verschaffen ????

überspitzt ausgedrückt.... ( sorry )

du "zählst" nur als das, was zwischen deinen Beinen ist....?!?!?

DAS KANN ES DOCH NICHT SEIN !....ODER ?

___________________________________________________________

meine Bewunderung und Zustimmung hast DU... was aber nicht aussagen soll dass Du vorehelichen Sex haben solltest..... oder nicht....

Es soll NUR aussagen... DASS es DEINE Entscheidung ist !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst alleine du entscheiden. Es ist reine Gewissens Sache wenn du auf alles und jeden Rücksicht nehmen müsstest dann  kannst du nie deinen eigenen Weg gehen.du solltest dir im Klaren sein was du mit wem machst.denk nicht soviel nach du bist erst 14 hast dein Leben noch vor dir.mein Rat an dich schenke deine Jungfräulichkeit an jemanden der es auch wirklich verdient.es ist ein Privileg was du noch hast die unberührte Wahrheit . Wir Menschen sind dazu geboren um sich fortzupflanzen das ist die Natur ob das jetzt mit 17 ist oder 26 oder vor der Ehe oder nach der Ehe. Nehmen wir an du hast gewartet mit sex bis du geheiratet hast und nach 1 Jahr habt ihr euch geschieden wegen was auch immer was passiert dann genau war für'n ärsch.wichtig ist nur dein Gewissen du solltest es nicht bereuen dass du es getan hast. Ich hoffe ich konnte etwas helfen kendine iyi bak ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RedLipstick21
15.07.2016, 20:17

Teşekkürler ;)

0
Kommentar von Mugla48
15.07.2016, 20:18

Rica ederim.:) güzel bir soru

0
Kommentar von charismaticus
15.07.2016, 21:32

Wir Menschen sind dazu geboren um sich fortzupflanzen das ist die Natur

Ebenso ist es die natur dass man sex zum vergnügen hat. Ist bei diversen tierarten zu beobachten.

0
Kommentar von Mugla48
15.07.2016, 21:50

Ja klar ist es auch dazu da aber der Grundgedanke ist die Fortpflanzung erhalt der Spezies Weitergabe der Gene

0

Weißt Du was, liebe Redlipstick?

Meine mama war GENAUSO und nicht nur keine Muslima, sondern noch nichtmal eine Christin (sondern Atheistin!) und trotzdem war sie so drauf!

Deine Aufgabe im Leben: Solche antiquierten Einstellungen zu überwinden! (ok, nicht deien einzige Aufgabe..)

Überleg' doch einfach mal: Du liebst jemand: dann machst Du konsequenterweise irgendwannmal Liebe mit ihm/ihr - ist das nicht MENSCHLICH?!

Und dann ist das aber Sünde, WENN Du nicht verheiratet bist! -

ABer es ist keine Sünde, WENN Du genau das gleiche als verheiratete machst....

___ GEHT's noch!? - Wo bleibt hier die MENSCHLICHKEIT (vom gesunden Menschenverstand will ich gar nicht reden!))

Was Dir helfen kann: das Buch von Ayaan Hirsi Ali "Ich klage an" - ein exzellentes islamkritisches Buch einer Ex-Muslima - Da drin gibt es ein Kapitel (20 Seiten) "Der Jungfrauenkäfig" - da wird genau mit diesem Jungfräulichkeitsschwachsinn aufgeräumt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allah ist mit den geduldigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung