Frage von alexG93, 104

Sex und liebe für männer leicht trennbar für frauen aber sehr selten?

Ich hab ein mädchen vor paar monaten kennengelernt und sie gefällt mir echt sehr gut nun ist sie leider wieder zu hause im ausland aber wir halten kontakt und planen schon mehr aus der beziehung zu machen, skypen ect, wird aber frühestens in einem halben jahr sein dass wir uns wiedersehen. Ich bin bereit zu warten allerdings naja ich will nicht überheblich sein aber ich sehe gut aus, studiere, hab geld und ne echt fette wohnung und ein paar mädels wollen was von mir. Jetzt hab ich wieder eine die unbedingt zu mir will und ganz ehrlich.. Also ich hätte jetzt kein problem damit
Ich finde das aber komisch weil ich bis jetzt noch nie solche gefühle zu einem mädchen hatte, mich ihr vollständig geöffnet habe und das gefühl habe das es ihr genau so geht
Ich würde sogar sagen dass ich einfach wunschlos glücklich bin mit ihr
und gleichzeitig kein moralisches problem damit habe ihr "fremdzugehen" weil es für mich einfach sex ist
Mir würde es viel besser gehen wenn ich es ihr irgendwie mit richtigen worten beibringen könnte aber sind wir mal ehrlich welche frau würde das akzeptieren??
Das führt mich auch wieder in die philosophische richtung des problems wieso muss ein mann eine frau haben? Wieso ist es in unseren männerhirnen eingebrannt dass ein mann mehrere frauen haben kann aber nicht umgekehrt
Also ich glaube dass ein mann eher sex haben kann ohne was für die person zu empfinden aber frauen wegen ihrer emotionalen veranlagung eher dazu tendieren auch direkt gefühle für die person zu entwickeln somit ist es doch eigentlich begründet
Ich spreche erstmal nur für mich, liebe und sex ist meiner Meinung nach für männer nicht immer zusammenhängend
Auf meine freundin die jetzt im ausland ist bezogen wäre ich extrem enttäuscht wenn die fremdvögelt und könnte mir nichts weiter mit ihr vorstellen
Was meint ihr?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Sex, 16

Eine Erklärung für die Unterschiede liefert die Evolutionsbiologie und die Strategien, die immer noch tief in unserem Unterbewusstsein verankert sind (auch wenn wir das nicht so gerne hören, da wir uns für moderne, vernunftgesteuerte Menschen halten):

Da Ziel des Mannes ist, sein Erbgut – also seinen Sa­men
- so breit wie möglich zu streuen, um so eine möglichst hohe Zahl an Nachkommen zu produzieren, ist er bei der Wahl seiner Partnerin weniger wählerisch und leicht für ano­nymen, zielgerichteten Sex zu begeis­tern. 

Auf einen Seiten­sprung seiner Partnerin reagiert ein Mann empfindlich, da dies ja die Gefahr birgt letzt­endlich die Nachkommen eines Konkurrenten groß zu ziehen, während er andererseits über eine platonische Liebe oder Schwärmerei für einen anderen Mann noch hinwegsehen kann.

Für eine Frau stellt sich die Situation allerdings ganz anders dar: Wenn Sie dem Werben eines Mannes nach­gibt, so wird sie früher oder später schwanger und ist spätestens nach Geburt des Kindes auf die Unterstützung des Erzeugers (bzw. Jemandem, der sich dafür hält) angewiesen. Daher legt sie bei der Partnerwahl nicht alleine auf ein attraktives Äuße­res Wert, sondern schätzt vielmehr Eigenschaften, die auf einen guten, zuverlässigen Versorger und Ernährer schließen lassen.

Einen Seitensprung kann eine Frau evtl. noch verzeihen – vor al­lem
wenn es dabei „nur“ um Sex ging. Viel schlimmer ist es für eine (Ehe-)Frau, wenn Ihr Partner sich neu ver­liebt hat, da dies dazu führen kann, dass die eigene Fa­milie auseinanderbricht und so der Versorger ab­han­den­kommt.

Nicht umsonst ist die unangefochtene Nummer Eins auf der Liste der Beschwichtigungen der Männer „Liebling – wirklich! Es war doch nur Sex! Sie bedeutet mir nichts…“. Während Frauen äußern "Das er mit einer Anderen geschlafen hat, könnte ich ja noch verkraften - aber die ganzen Lügen, die er mir erzählt hat, machen mich fertig...".

Eine gute Partnerschaft sollte sich nicht durch die Exklusivität gymnastischer Übungen definieren und über Wünsche, Bedürfnisse, Erfahrungen und Fantasien sollte man offen reden können. Immer wieder hört man "Sex ist doch nicht das Wichtigste in einer Beziehung" - während die gleichen Menschen bereit sind eine langjährige Partnerschaft wegen einem Seitensprung aufzukündigen - jetzt ist Sex also plötzlich doch wichtig und bestimmend für eine Beziehung?!

Das romantische "bis das der Tod Euch scheidet" dauert im statistischen Durchschnitt nur 6-7 Jahre und Treue ist oft nur ein Mangel an Gelegenheit. Wenn es länger funktionieren soll, dann müssen beide Partner dafür etwas tun und daran arbeiten ein erfüllendes Sexleben zu haben, was die Verlockung fremder Haut dann doch etwas dämpft bzw. einen Modus finden bei dem beide Seiten auf ihre Kosten kommen... .

Ich bin seit über 30 Jahren mit meiner Frau zusammen und seit gut 10 Jahren haben wir die Abmachung, dass wir uns auch außerhalb des Ehebettes - in Swinger-, FKK- und Saunaclubs amüsieren, dafür aber Affären "mit Herz" bleiben lassen. Beide hätten wir uns ein solches Arrangement am Anfang unserer Beziehung nicht vorstellen können und jeden ausgelacht, der mit einer solchen Prognose an uns herangetreten wäre. Es wäre daher schon außergewöhnlich, wenn ihr Euch in solch frühem Stadium Eurer Beziehung auf solche Experimente einlasst...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von alexG93 ,

Also einfach machen und nichts sagen
So wie alle
Bis es dann rauskommt, dann gibts stress versöhnung und dann wieder von anfang das gleiche nochmal
Ich weiß nicht dann hab ich lieber keine beziehung was jetzt aber echt schwer zu verkraften wird
Aber was ist schon einfach in diesem leben

Kommentar von RFahren ,

DAS habe ich so nie gesagt - ich habe lediglich versucht aufzuzeigen warum Männer und Frauen eine unterschiedliche Einstellung zu Sex, Partnerschaft und Treue haben. UND ich habe geschrieben, dass Ihr einen Weg findet solltet damit umzugehen...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von minticious ,

Ich habe keine Lust viel Zeit in eine Antwort zu investieren. Daher kurz und knapp:

R. Fahren, ich finde deine Antwort extrem behindert!
Du legst dir deine Argumente so zurecht, dass deine These und somit auch deine polygame Beziehung stützen. Übersieht dabei jedoch alles, was deinen Argumenten widerspricht, und glaub mir, da gibt es einiges!

Habe keine Lust diese Gegenargumente zu nennen. Vielleicht ein anderes Mal.

Antwort
von AriZona04, 32

Erstmal: Wenn Du nicht überheblich sein willst (was in Deinem restlichen Brief auch nicht so rüberkommt), dann sag nie "ich habe eine FETTE Wohnung" - DAS kommt mega-überheblich rüber.

Aber nun zu Deinem Problem: Tatsächlich ist die Ehe oder auch nur eine Partnerschafft, wie wir es in Deutschland leben - nur mit einem Partner - gegen die Natur. Es ist eine Erfindung. Ich habe hier mal geschrieben, dass ich viele menschliche Erfindungen als Schwachsinn ansehe, ergo müsste ich jetzt auch dazu stehen, dass Treue Schwachsinn ist. Seltsamerweise würde ich es meinem Mann extrem übel nehmen, wenn er fremd ginge und ich selbst komme auch nicht auf den Gedanken, fremd zu gehen. Was Du also draus machst, ist Deine Entscheidung, allerdings sind wir zweifellos sehr darin verankert, ein Fremdgehen als Extremsünde anzu sehen. Ergo wird Deine Freundin im Ausland sich von Dir wohl trennen. Warum wir so empfinden, weiß ich nicht.

Kommentar von alexG93 ,

Ja und was jetzt ich fühle mich verpflichtet sie über meine denkweise zu informieren bin aber absolut sicher dass sie danach traurig ist, es nicht nachvollziehen kann usw ist es dann das aus in der beziehung weil sie dann nicht der ideale partner für mich ist? Oder muss ich jetzt leiden und auf sie warten
Halbes jahr ohne sex da komm ich doch bei um..

Kommentar von AriZona04 ,

Da kann ich Dir leider nicht helfen, denn ICH habe ein Jahr ohne Sex überstanden, als ich auf meinen - jetzigen - Mann gewartet habe - hatte auch eine Fernbeziehung über KILOMETER (anderer Kontinent). Frauen scheinen von der - auch sexuellen - Treue überzeugt zu sein. Tut mir leid. Einerseits.

Antwort
von iHateNicknames, 29

Also ich kann Sex und Liebe als Frau trennen, aber ich denke auch nur in eine Richtung. Damit meine ich, dass ich zwar wenn ich single bin mit einem Mann schlafen kann ohne direkt eine Beziehung zu wollen. Aber ich weiß nciht ob ich damit zurechtkommen würde, wenn der Mann mit dem ich zusammen bin mit anderen schläft. Aber das kommt wohl auch auf die Art der Beziehung und die Umstände an.

Kommentar von alexG93 ,

Ja und was jetzt ich fühle mich verpflichtet sie über meine denkweise zu informieren bin aber absolut sicher dass sie danach traurig ist, es nicht nachvollziehen kann usw ist es dann das aus in der beziehung weil sie dann nicht der ideale partner für mich ist? Oder muss ich jetzt leiden und auf sie warten
Halbes jahr ohne sex da komm ich doch bei um..

Kommentar von iHateNicknames ,

Naja, das geht schon. Du musst dir halt überlegen, ob es dir das wert ist. Wenn du sagt du liebst sie...

Antwort
von Jerry28, 17

Ich finde, dass Liebe und Sex zwei uterschiedliche Dinge sind.

Sex ist für mich  ein körperliches Bedürfnis und ein Vergnügen, dass man sich so oft wie möglich gönnen sollte.

Liebe hingegen hat nicht zwangsläufig was mit körperlichen Begehren zu tun.

Ich liebe meine Freundin und finde, dass sie die perfekte Partnerin für mein Leben ist, aber Sex habe ich auch mit anderen.....da sehe ich keinen Widerspruch...

Kommentar von alexG93 ,

Meine rede aber ich finde dass ich die verarsche wenn sie es nicht weiß
Das was sie für mich ist.. Das ist schon krass also ich liebe einfach die persönlichkeit und wie sie mit mir umgeht und so offen wie sie für mich ist will ich auch für sie sein
Dann kommt wie gesagt das dilemma weil kein mädchen es verkraftet wenn man ihr sagt dass man sex mit ner anderen haben will weil sex für frauen was anderes ist als für männer

Kommentar von Jerry28 ,

Naja, da hat jeder seine eigenen Moralvorstellungen....ich zumindest habe kein schlechtes Gewissen, wenn mit einer anderen Frau ins Bett steige und unsere Beziehung läuft seit 6 Jahren bestens;-)

Antwort
von nifirm, 32

Ist vielleicht weit hergeholt aber als Typ hast du nicht das Risiko schwanger zu werden weshalb du es vielleicht nicht so genau nimmst ;)

Antwort
von Carlio002, 25

Also, ich finde nicht, dass es Unsinn und gegen die Natur ist - ganz im Gegenteil - dass man als paar zusammen ist. Es ist das natürlichste überhaupt, als paar zusammen zu sein und nicht ständig die Partner zu wechseln, die Natur und Tierwelt zeigt es uns.

Wenn du die Frau also ernsthaft gern hast, also so richtig, dann ist es in der Tat unschön, ihr fremdzugehen, ganz gelinde ausgedrückt.

Wir Menschen sind so gestrickt, dass wenn wir etwas haben, wieder was anderes haben möchten. Das was wir gestern begehrt haben, Begehren wir nicht mehr so, wenn wir es haben, das ist mit Autos, Lebensmittel und anderen Gegenständen so, aber auch mit Job, Partner, etc.

Kommentar von alexG93 ,

Dann widersprichst du dir doch selbst
Ich kenne auch dem effekt dass man das haben will was man nicht hat und das was man hat nicht schätzt
Aber ich will doch garnicht eine andere beziehung sondern einfach nur spaß haben
Sex ist für mich auch funktionell und ich kann es darauf beschränken
Ich hab sex um druck loszuwerden und weil es höllisch spaß macht

Kommentar von alexG93 ,

Also der widerspruch lag darin dass du behauptest dass es nicht gegen die natur ist einen partner zu haben
Außerdem paaren sich im tierreich die männchen mit vielen weibchen es gibt nur wenige fälle die ich kenne zb tauben die leben als paar ein leben lang aber sonst gibts ein alphatier das sich mit allen weibchen in der gruppe paart
Und delphine die als einzige? Tiere SPAß am sex haben treiben es mit allem!! Gibt sogar videos wo delphine menschen anspringen
Hunde auch
Usw aber das thema wird langsam komisch und geht in die falsche richtung..

Antwort
von Joschi2591, 20

Entschuldige, aber das sind Platitüden, allseits bekannt.

Kommentar von alexG93 ,

Also einfach das machen worauf man lust hat und nichts sagen weil es sowieso nichts bringt

Antwort
von minticious, 5

Mach das nicht. Wenn sie so toll ist, wieso es riskieren sie zu verlieren?

Ihr solltet euch in dieser Hinsicht immer gleich viele "Rechte" einräumen.

Wenn du fremdpoppst, soll sie das auch machen können.

Du denkst "ziemlich ekelhaft", aber das denkt sie auch!

Ich würde meinem Freund niemals einen Seitesprung verzeihen! Egal mit welcher Begründung. Völliger Quatsch, dass hier manche schreiben, dass die Frau es eher verzeiht, wenns für den Mann "nur" (???) Sex war. Warum soll man denn auch auf "nur" Sex reduzieren?!!! Sex ist Sex und mit Leuten außerhalb der Beziehung immer ein Betrug, der nicht zu verzeihen ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community