Frage von lrbtlr, 282

Sex mit einem Transsexuellen (Frau zu Mann)?

Folgendes, ich bin lesbisch. Habe mich unsterblich verliebt in jemanden der Transsexuell ist. (Von Frau zu Mann) an sich ist das absolut kein Problem für mich, da einfach beidseitig die Gefühle da sind und wir nun auch schon ein halbes Jahr zusammen sind. Wir beide sind glücklich, können offen über alles reden. Er hat jetzt nun schon keine Brüste mehr, Hormone nimmt er schon seit 4-5 Jahren und man merkt ihn kaum an, das er einmal eine Frau war. Klar, das Geschlechtsteil ist ja noch das einer Frau, was mich ja nun auch nicht stört, da ich schon mit Frauen zusammen war. Mittlerweile lässt er mich sogar mit meiner Hand in seiner Hose wandern, was er sonst nur bei mir gemacht hat. Zeugt ja von großen Vertrauen. Jetzt zu meiner Frage: Ich habe momentan großes Verlangen ihn auch oral zu befriedigen? Sollte ich ihn fragen? Habt ihr damit erfahren, wie Transsexuelle darauf reagieren?

Antwort
von Alex9Q1, 97

Ich bin selber FzM, also spreche ich hier aus erste Quelle.

Das Thema ist für die meisten Transmänner schwer, besonders vor den Hormonen oder OPs, wenn man seinen Körper noch weniger mag, aber da ist er ja schon ein Stück weiter.

Jedenfalls solltest du mit ihm in einem ruhigen Moment reden. Erklär ihm, dass du ihm was gutes tun willst und dass das für dich nichts an seiner Männlichkeit oder Identität ändern wird.

Das ist eben ein sehr kompliziertes Thema über das auch nicht viel gesprochen wird. Ebenfalls ein she empfindliches Thema. Bleib mit Geduld dabei und viel Verständnis, ein Nein muss man natürlich auch akzeptieren können. Ansonsten vielleicht nicht direkt los legen, sondern sich mit der Zeit näher rantasten. Aber am wichtigsten bleibt: Kommunikation.

Aber er kann sich glücklich schätzen so eine offene und tolle Partnerin gefunden zu haben. Alles gute euch

Kommentar von lrbtlr ,

Er sagt auch selbst immer, dass er nie damit gerechnet hätte so jemanden zu finden, der so Verständnisvoll ist. Wir reden oft und auch viel, aber wohnen halt auch 200km voneinander entfernt. Vielleicht kannst du mir bei meiner nächsten Frage auch etwas helfen? 🤔 ich bin dir schon mal durchaus dankbar. Wäre cool, wenn man sich weiter austauschen könnte.

Kommentar von Alex9Q1 ,

Gern, ich guck mir die Frage eben an und überleg mir ne Antwort. Wenn du möchtest, kann man sich auch privat austauschen, also falls du noch Rat oder sonst was brauchst

Kommentar von lrbtlr ,

Ich bin ja erst neu hier, wie kann man sich denn hier privat austauschen ?

Kommentar von Alex9Q1 ,

Hab dir ne freundschaftsanfrage geschickt, wenn du die annimmst, kann ich dir ne Nachricht schicken (falls du mit der App online bist, Nachrichten sind glaub ich nur über PC bzw die Desktop Version abrufbar)

Antwort
von Prinzessle, 64

Ich denke das musst Du sehr behutsam angehen und dementsprechend, wenn die Gelegenheit gut ist feinfühlig fragen, mit der Einräumung, dass Du Verständnis hast, wenn er es im jetzigen Moment noch nicht zu lassen kann...

Antwort
von uniico, 64

Wie du gemerkt hast brauchen transsexuelle sehr viel Zeit und Vertrauen überhaupt sowas zuzulassen.
Ich würde einfach mal mit ihm darüber reden und ihn fragen. Dann machst du bestimmt nichts falsch und an seiner reaktion wirst du auch erkennen was er davon hält

Kommentar von lrbtlr ,

Das war die beste Antwort überhaupt, danke!

Kommentar von uniico ,

kein problem :)

Antwort
von rosepetals, 90

Das ist nur eine Kleinigkeit und vielleicht gar nicht wert anzusprechen, aber...

Ich hatte Mal eine interessante Diskussion darüber, ob das Label "lesbisch" noch passt, wenn man sich von jemandem angezogen fühlt, der innerlich (und dann angepasst äußerlich) männlich ist. Klar soll man sich labeln wie man möchte (wenn überhaupt), aber es ist so etwas kleines zum Nachdenken. :)

Und ich bin auch der Meinung, du solltest ihn einfach fragen. Nicht alle die transsexuell sind reagieren gleich.

LG

Kommentar von lrbtlr ,

Naja ich sage mal, das ich ja vorher auch nur mit lesbischen Frauen was hatte, oder mit bisexuellen. Das ist auch was neues für mich. Und momentan ähnelt es halt auch noch sehr dem lesbischen Sex. Aber du hast schon recht! Ich werde mal darüber nachdenken, aber ich bin der Meinung, wenn beide glücklich sind, spielt ja das Geschlecht auch keine Rolle.

Kommentar von rosepetals ,

Seh ich auch so. Es gibt auch noch den Begriff "polysexuell", aber damit verzettelt man sich einfach nur noch, sodass es am ehesten sogar besser egal ist.

Antwort
von Nikita1839, 85

Ein "Kumpel" von mir ist auch transexuell von Frau zu Mann und hat eine Freundin. Die machen auch alles mögliche an sexuellen Interaktionen. Frag ihn einfach, ob er damit einverstanden ist :)

Antwort
von howelljenkins, 108

waere es nicht sinnvoller, das IHN zu fragen?

transsexuelle sind individuen wie alle anderen menschen auch. nur weil er transsexuell ist, muss er nicht die gleichen sexuellen vorlieben wie andere haben.

Antwort
von FancyDiamond, 88

Da du in Sachen Frauen ja nicht unerfahren bist, weisst ja wie's funktioniert. Was sollte sie dagegen haben?

Später als Mann wird das mit den oralen Angelegenheiten ja nichts mehr bringen, da Klito weg und Kunsteichel sicherlich nicht empfindsam ist.


Kommentar von howelljenkins ,

er koennte was dagegen haben, dass er an einer stelle beruehrt wird, die ihm koerperlich nicht entspricht. das ist in der tat etwas, das man klaeren sollte.

"spaeter als mann" ... -.-

Kommentar von lrbtlr ,

Die Klitoris bleibt doch erhalten und wird zur Eichel. 🙈

Kommentar von FancyDiamond ,

Möglicherweise wird sie irgendwie umfunktioniert. Aber dass selbige hernach genauso empfindsam ist, wie eine angeborene Eichel kann ich mir nicht vorstellen. Anatomisch geht das ja schon gar nicht. Ist halt mehr wegen der Optik.

Genauso wie der Penis ja auch nur auf "Pump" funktioniert.

Kommentar von MaryAngel91 ,

@FancyDiamond: Du weißt schon, dass die Klitoris der Frau etwa 10mal so empfindlich ist wie die Eiches eines Mannes? Damit sollte das Thema Empfindsamkeit geklärt sein. Transsexuelle Menschen, egal wie "herum" sag ich jetzt mal, sind durchaus in der Lage einen Orgasmus zu bekommen und sich mit ihren "neuen Geschlechtsteilen" rundum wohl zu fühlen beim Sex mit allem was dazugehört! ;)

Zur Frage: Rede einfach mit ihm darüber, da du ihn ja mittlerweile denke ich mal gut kennst solltest du das Thema passend ansprechen können. :)

Kommentar von Alex9Q1 ,

Der Kitzler bzw dann Eichel bleibt empfindsam und Orgasmen sind auch möglich. Ist natürlich nicht genau das selbe Gefühl wie beim biologischen Mann.

Kommentar von FancyDiamond ,

Na dann, hab' ich wieder was gelernt.

Antwort
von Utraris, 93

Wo ist dein Problem? Das ergibt sich schon in der Situation

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community