Frage von Panik90, 178

Sex gehabt oder nicht?

Lange habe ich mir überlegt, ob ich mich anmelden und meine Angst von der Seele sprechen möchte. Seit Jahren kämpfe ich mit einer Aids Phobie und betrachte jede kleinste Situation als Risiko ein. Ich konstruiere ein Risiko und steigere mich in diese Geschichte ein. Gestern: Ich war feiern. Natürlich floss Alkohol und wir hatten Spass. Wir lernten zwei Mädels kennen und mit einer hab ich einbisschen rumgemacht. Jetzt kommts. Ich gehe zur Toilette und gehe anschliessend wieder zur Bar. Nun stelle ich mir vor, dass ich mit dieser Frau auf dem Klo Sex hatte. Daher frage ich mich folgendes. Kann man sich aufgrund der Angst Sachen einbilden, die gar nicht geschehen sind? An Sex muss ich mich doch noch erinnern können, schliesslich weiss ich der Rest auch noch.... danke für eure Rückmeldungen

Antwort
von skipworkman, 52

Hi,

 wenn du Sex gehabt hättest, wüsstest du das sehr warscheinlich. Ich glaube eher das dir deine Phobie da einen Streich spielt. Erinnerungen sind auch nicht immer so zuverlässig. 

Aso und erst mal meinen Respekt das du dir getraut hast, deinen Kummer hier aufzuschreiben. Das macht nicht jeder und das ist stark.

Über die modere Psychologie kann man gespaltener Meinung sein, bei Phobien jedoch kann man heutzutage sehr gut darauf zurückgreifen. Da sind die Heilungschancen sehr hoch und das geht auch ohne Medikamente. 

Das wäre auch mein Tipp an dich, da du mit deinem Kummer mal bei einem Profi vorstellig wirst. Da kann dir wirklich geholfen werden und deine Lebensqualität wird sich verbessern lassen.

Alles gute für dich

 

Antwort
von Andrastor, 15

Natürlich kann man sich aus Angst Dinge einreden die nie passiert sind.

Unsere Erinnerungen sind keine statischen, in Stein gemeißelten Fixpunkte, sondern form- und veränderbare Annäherungen an die Wirklichkeit und durch unsere Gedanken beeinflussbar.

Wenn du solche Angst vor einer Ansteckung hast, solltest du dir angewöhnen immer ein paar Kondome (in einer Metallbox) dabei zu haben und du solltest alle 8 Wochen Blut spenden gehen, da erhältst du einen gratis Test auf verschiedene Blutkrankheiten (inkl. HIV) und tust etwas Gutes dabei.

Antwort
von Zaadii, 47

Um Dich vortwährend und nachhaltig von dieser Angst zu befreien empfehle ich Dir regelmäßig Bult spenden zu gehen.

  • Du tust was gutes
  • Bekommst etwas Taschengeld
  • Bist unter (kostenloser!) ärztlicher Kontrolle (auch bezüglich allem anderen außer AIDS)
  • Und bekommst eben auch regelmäßig bestätigt dass an der AIDS-Front alles OK ist.
Antwort
von schloh80, 66

Absolute Sicherheit gibt es nie, schon gar nicht, wenn Leute antworten, die dich gar nicht kennen. Es kann immer etwas zutreffen, und sei es auch noch so unwahrscheinlich. Damit muss ein Mensch leben lernen.

Dessen ungeachtet solltest du vielleicht einmal einen Facharzt für Psychiatrie aufsuchen und dich über passende Hilfsmaßnahmen beraten lassen, statt zu versuchen, dir hier von Unbeknnten beruhigende Rückversicherungen einzuholen, die dann deine Angst außerdem mittel- und langfristig zementieren werden.

Antwort
von Weisefrau, 47

Hallo, ich glaube du hast eine blühende Fantasie. 

Wahrscheinlich bist du in der Pubertät und dir Hormone gehen mit dir durch.

Wenn du Angst vor HIV hast dann informiere dich darüber -setze der Angst -das Wissen gegenüber.

Antwort
von Tamtamy, 43

Ohne Quatsch: Du solltest Dir psychologische / psychotherapeutische Hilfe holen. - (Falls das Ganze nicht Trollquatsch ist).

Antwort
von Gestiefelte, 59

Sicher hattest du keinen.

Du solltest dich mal in Therapie begeben. Mit Kondom kannst du trotzdem Sex haben, ohne vor Angst gleich zu sterben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community