Sex FreundIn ohne Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lieber maxinq,

ich hatte so etwas bisher 3 Mal, mit immer unterschiedlichem Ergebnis. Das erste Mal mit einer sehr guten Freundin als ich 19 und sie 16 war. Es war nichts wirklich regelmäßiges, aber es ist immer mal wieder passiert. Zeitweise fast immer wenn wir uns sahen und zeitweise längere Zeit nicht. Zwischendurch hatten wir beide auch feste Partner und sind diesen treu gewesen. Letztlich hat das ganze eher unserer Freundschaft geschadet, auch deshalb, weil wir beide, jedoch zu unterschiedlichen Zeitpunkten Gefühle füreinander hatten. Inzwischen sind wir wieder gut befreundet, sehen uns aber nur noch ein paar Mal im Jahr.Das zweite Mal war es mit einem Mädchen, das seit einiger Zeit in meinem erweitertem Freundeskreis war. Hier gab es keine wertvolle Freundschaft, die in die Brüche gehen konnte. Ich war 24 und sie 22. Auf einer Party von einem Kumpel haben wir uns länger unterhalten und gut verstanden und sind dann zu ihr nach Hause. Wir wollte von Anfang an beide keine feste Beziehung und es hätte auch einfach nur ein ONS werden können. Ich hab sie am nächsten Morgen aber nach ihrer Nummer gefragt und mich dann öfter mit ihr getroffen. Wir haben uns weiterhin sehr gut verstanden und haben auch miteinander gekocht und Filme angesehen usw. Das ganze lief etwa ein halbes Jahr und wäre dann fast zerbrochen. Sie hatte sich verliebt und wollte daher das Ganze beenden, doch praktischer Weise hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch Gefühle entwickelt und wir sind zusammen gekommen. Heute sind wir nicht mehr zusammen aber verstehen uns noch gut und sehen uns hin und wieder. Das dritte und letzte Mal war mit einem Mädchen (27, Ich 28), dass ich schon lange vom Sehen her kannte und das mit einem Kumpel von mir zusammen war. Als sich die beiden getrennt hatten, lernten wir uns besser kennen und verstanden uns sehr schnell unheimlich gut. Irgendwie kamen wir dann im Gespräch auf das Thema Freundschaft Plus und haben uns entschieden, dass wir das wollen. Es lief einige Monate, aber nie so richtig gut. Es war schwer die Grenze zwischen Freundschaft Plus und Beziehung zu ziehen. Das lag meiner Meinung nach daran, dass wir uns einerseits erst seit kurzer Zeit richtig gut kannten und daher den anderen nicht so gut einschätzen konnten, uns aber andererseits in der kurzen Zeit auch emotional sehr nahe gekommen waren. Wir haben es dann irgendwann beendet, weil wir beide damit nicht so richtig zufrieden waren. Danach war es am Anfang sehr komisch zwischen uns, weil wir beide nicht so recht wussten, wie viel Nähe wir zulassen wollten bzw nicht wussten, wie der andere das sah. Wir haben uns dann ausgesprochen und seitdem ist es wieder besser aber bei weitem keine so innige Freundschaft, wie zu dem Zeitpunkt als wir uns entschieden, die Freundschaft Plus zu starten. 

Also drei ganz unterschiedliche Entwicklungen. Ich habe für mich folgenden Schluss gezogen. Wenn ich die Person sehr gut kenne und einschätzen kann, wie sich meine und ihre Gefühle entwickeln können, würde ich mich darauf einlassen (aber immer ehrlich alles davor abklären). Oder wenn die Freundschaft nicht so eng ist, dass ich das Gefühl habe irgendwas zu verlieren. Wenn mir die Freundschaft wichtig ist, aber ich entweder nicht einschätzen kann, wie die andere Person tickt oder wie sich meine Gefühle sich entwickeln, würde ich es nicht mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vorher befreundet, meh..also für einige Zeit kann das gut gehen, aber ich glaube nicht für länger, weil es oft darauf hinausläuft, dass entweder einer von beiden/beide jemanden kennenlernt und dass dann so nicht mehr funktioniert, dass die Freundschaft irgendwie komisch wird, einem manche Sachen in normalen Gesprächen oder bei anderen peinlich werden, die vorher voll normal waren oder dass einer Gefühle entwickelt.. naja, wenn man versucht, so was wie Regeln zu vereinbaren und sich bemüht, sich daran zu halten, dann kann es denke ich schon auf einige Zeit gut gehen, sollte aber trotzdem kein Dauerzustand sein, weil man sich dann auf kurz oder lang doch nach einem 'richtigen' Partner sehnt und diesen vielleicht auch braucht.
Mer sind jetzt auch noch befreundet, seit das vorbei ist, aber die Stimmung ist öfter mal ein bisschen angespannt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir waren nicht befreundet vorher und danach auch nicht lange. Wir hatten beide für andere geschwärmt und als ich wieder eine Beziehung hatte haben wir uns noch 2-3 mal gesehen. Rein Freundschaftlich natürlich :) aber während der FreundschaftPLUS war alles ganz entspannt ^^ ich weiß das er mittlerweile auch glücklich vergeben ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solche Beziehungen hatte ich ca 5 stück.

nr1: kennen gelernt per Facebook. kamen recht schnell zum Ergebnis dass es uns beiden nur ums eine geht. hielt so 6 Monate bis sie dann einen freund hatte

nr2: auf arbeit kennen gelernt. arbeitskollegin also. ging von anfang an nur ums eine. danach entwickelten sich Gefühle. da es auf arbeit sonst kompliziert wurde versprachen wir uns dass wir keine Gefühle zulassen und so ging das rumgef*cke ca 1,5 jahre

nr3: kwick :) ja damals per kwick kennen gelernt und auch von anfang an nur das eine gewollt von beiden seiten. ging ca 1 jahr

nr4: in einem Club kennen gelernt. nach langem hin und her schreiben wollten wir es versuchen. entschieden dann nach einem Monat dass Beziehung nichts ist, dafür aber eine f*ckbeziehung möglich ist. ging ca 3 monate

nr5: auch in der disko kennen gelernt. angefangen hat es mit normalen treffen. dann mit f*cktreffs. danach entwickelte sie Gefühle. das wurde dann zum Problem und wir entschieden uns nur freunde zu bleiben. ging ca ein halbes jahr aber wir sind auch jetzt noch gut befreundet (der letzte f*ck liegt 6 jahre zurück)

FAZIT: meine Erfahrungen waren immer sehr gut. bis auf das eine mal mit der Arbeitskollegin. liebe am Arbeitsplatz ist dann doch etwas komplizierter. aber aus einer Freundschaft heraus ist das bei mir noch nie passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mal was mit einem jungen. Es war nur einmalig aber es war langfristig geplant. Es scheiterte daran, dass wir weit entfernt wohnten und uns daher nur in der Schule sahen aber der Hauptgrund war, dass er mich in der Schule nicht beachtet hat und wenn er schon mal sprach dann unfreundlich. Einmal sagte er sogar Hau ab. Aber gleichzeitig schaute er mir immer auf die tittten am vorbeigehen und wenn er unbeobachtet war dann sah er wieder freundlich zu mir. Jedenfalls hab ich es dann beendet weil ich mit diesem Charakter nichts anfangen kann.
Also es ist nur was für Leute die mit meiner Situation kein Problem haben, denn das kann immer passieren.
Aber auf der anderen Seite war es schön und ich habe es nicht bereut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, hatte ich. Letztendlich führt(e) es dann nach zig Jahren gemeinsamen Spaß, dass einer der Beteiligten mehr wollte und es in Streit und Tränen geändet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wir mit ihr von der 5-7 Klasse, in der selben Klasse. Hielt ca 6 Monate das ganze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxinq
12.01.2016, 22:02

Seid ihr noch befreundet? Nur mal so aus Interesse ;)

0

mehrfach. meistens davor gekannt - bei manchen flüchtig bei anderen doch schon recht gut. negative auswirkungen hatte ich bisher bei keiner...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?