Frage von toneRing, 22

Setzt Depression das Konzentrationsvermögen wirklich stark herab ?

Hallo ihr lieben

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen

Seit knapp einem Jahr leide ich an Depressionen (sichere Diagnose)
Ich war demnach in Therapie ambulant und hab meine letzte Ausbildung unterbrochen.
Ich fing daraufhin eine neue an nach intensiver Therapie ( Gespräch + Medikamente) Die medis nehme ich weiterhin. Durch die Arbeitszeiten sind therapeutische Gespräche nicht mehr möglich

Nun ist es so dass mir auffällt das ich sehr Geistes abwesend bin. Ich ordne z.b ein Blatt mit U in W ein oder anders rum. Hänge Akten falsch auf oder vergesse einfach Dinge.

Das ging heute sogar so weit dass ich fast an der falschen Haltestelle ausgestiegen wäre.
Nach der Berufsschule bin ich immer fix und alle.. Ich weiß das ich krank bin... Aber ich bemühe mich wirklich sehr..

Ich weiß das depression auch mit Konzentrationsvermögen zu tun hat. Ist das wirklich so schlimm? Wie kann ich das verbessern?

Vielen Dank für eure Hilfe

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 5

Ja, ein verminderstes Konzentrationsvermögen ist sogar ein wissenschaftliches Nebensymptom einer Depression welches im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten ist. Eine Liste aller wissenschaftlichen Kriterien findest du hier: http://deprimed.de/depressionen/

Antwort
von Lucky234, 10

das kann durchaus an den Depressionen liegen

gucke nach einem Therapeuten der sich mit deinen Arbeitszeiten vereinbaren lässt

Antwort
von hdsdgfghl, 17

In der akuten Phase sehr, ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community