Frage von tiimoul, 29

Servus, kann mir jemand sagen was mit beschäftigungsorientierter Lohnpolitik gemeint ist wär cool wenn mir das jemand in einfachen Sätzen erklären könnte?

Antwort
von Gehrsitz, 4

Das Ziel ist der Politik ist eine möglichst hohe Beschäftigung.

Deshalb werden Maßnahmen ergriffen, die sich auf die Beschäftigung auswirken. So werden bspw. die Steuern und Abgaben vermindert, damit die Bürger mehr Geld zur Verfügung haben, welches sie ausgeben können.


Antwort
von Maimaier, 21

Immer wenn man nicht genau weiss was gemeint ist versteckt sich irgend eine Schweinerei dahinter. Vermutlich so was wie "Sei froh das du arbeiten darfst, aber Hartz IV beantragen musst du trotzdem weil man vom Lohn unmöglich leben kann."

Kommentar von nikfreit ,

Da sich der strutzfaule Sack nicht mal bedankt, mach ich das mal.

Antwort
von LpapillonM, 2

Diese Formulierung hört sich für mich stark arbeitgeberlastig an. Niedrige Löhne sollen für mehr Beschäftigung sorgen. Mal ehrlich: die da oben verdienen pro Jahr Millionen Euros. Und am kleinen Mann lamentiert man, ob er pro Stunde 7 Euro oder 8,50 Euro verdient. Das ist absolut lächerlich. Mit dem gut klingenden Wort "Beschäftigungsorientiert" will man nur eine schlechte Sache kaschieren. Nämlich das Lohndumping unserer Neo-Kapitalisten.

Antwort
von NickyParis, 11

Die Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik geht davon aus, dass Arbeitslosigkeit aus einer zu geringen gesamtwirtschaftlichen Nachfrage resultiert.

Diese nachfragebedingte Arbeitslosigkeit erfordere demnach eine expansive Lohnpolitik ganz im Sinne der Kaufkrafttheorie vonseiten der Unternehmen, damit den privaten Haushalten finanzielle Mittel zugeführt werden können, welche diese wiederum in Nachfrage am Markt implementieren.

Kommentar von brromed ,

Na das erzähle doch bitte einmal den Unternehmern, die von uns "Bescheidenheit" bei den Lohnsteigerungen und gesteigerten Konsum verlangen ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community