Servus :) der Finder bzw. Erfinder von MDMA hat gesagt dass ein MDMA Rausch wie 6 Jahre Therapie sei. Entspricht das der Wahrheit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Huhu :)

MDMA hat tatsächlich ein enorm Therapeutisches Potential. Heilung geschieht wenn Gefühle zugelassen und angenommen werden. Die hohe Empathie gepaart mit der Euphorie und Liebe sorgen dafür das man sich alles anschauen kann, sei es auch der schwärzeste Abgrund. Mit einem Psychotherapeuten zusammen wird das ganz schon einschlagen, aber auch schon ein guter Freund zum Reden ist wie ein Diamat.  

Meinen ersten MDMA Trip hatte ich mit 16 und konnte mir dabei eine Menge Dinge eingestehen, hörte von einem Tag auf den anderen auf mein Leben mit Zocken zu verbringen. War damals sehr schüchtern und konnte mich zum ersten mal Vollkommen frei und Offen unter Menschen bewegen, was auch für danach eine wertvolle Erfahrung war. 

Es war definitiv ein Wendepunkt in meinem Leben und eine der schönsten Erfahrungen die ich je machen durfte. 

Ob die 6 Jahre jetzt der Wahrheit entsprechen, sei dahingestellt und kommt natürlich auch stark auf den Konsumenten und die richtige Benutzung an. Aber fakt ist: das Therapeutische Potential von MDMA ist Gigantisch. 

<3 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das therapeutische potential ist enorm.

ob es jetzt 6 jahre sind, kommt natürlich auf die person selbst und darauf wie man das ganze angeht an.

nur druff im club abgehen bringt nichts. erst recht nicht wenn man gar keine therapie braucht.

wer dagegen durch das mdma endlich offen mit seinen problemen umgehen kann und das während des rausches intensiv mit einem psychater aufarbeitet, kann dabei bestimmt so viel erreichen, wie er sonst in 6 jahren therapie schaffen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Psychotherapeutischen Sitzung kann das durchaus stimmen. Aber einfach so wird das nichts.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung