Frage von partykind, 186

Servolenkung ausgefallen- wegen leerer batterie?

Hi, Heute hab ich mein Auto mittles Starthilfe nach 6 Monaten gestartet. Am anfang lief alles super....als ich dann umparken wollte, leuchtete plötzlich das symbol von der elektrohydraulischen lenkung und es war sehr schwer zu lenken... Was soll ich tun? ...denn ich kann nicht wegfahren und am montag muss ich zum TÜV ! ( Seat Ibiza 6J Bj.2009)

Antwort
von emily2001, 131

Hallo,

habe bei Motor Talk geschaut, sieht so aus, als ob ein Problem mit der Hydraulikpumpe wäre, oder es könnte eine Frage der Entlüftung der Hydraulik(pumpe/flüssigkeit?)...

http://www.motor-talk.de/forum/haeufiger-ausfall-der-servolenkung-t5284285.html

Emmy

Antwort
von Rizi93, 121

Wenn du ihn nicht wegfahren kannst, musst du ihn abschleppen lassen. Das kostet zwar, aber dir bleibt nichts anderes übrig, da du das Auto so nicht fahrtüchtig ist.

An der batterie liegt es nicht. Sonst würde der Motor nicht anspringen. Wenn die Servolenkung ausfällt ist entweder die Servopumpe kaputt, die Servolenkung beschädigt oder eine Servoleitung ist undicht geworden, wodurch das Öl ausgelaufen ist.

Egal, was nun beschädigt ist, aber ohne funktionierende Servolenkung bestehst du die Hauptuntersuchung beim Tüv nicht.

Antwort
von Poine1961, 78

Ist denn noch Servoöl im Servobehälter? Ja oder Servopumpe defekt ...

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 112

Es kann einen Zusammenhang geben, dass ein Steuergerät wegen Unterspannung abgeschaltet hat.

Anhilfe schaffst du nur, indem du so lange fährst, dass die Batterie wieder einigermassen geladen ist. Möglicherweise ist sie auch hin, und du brauchst ne Neue.

Mit intakter und geladener Batterie sollte die Meldung nach einiger Zeit von alleine verschwinden...vorausgesetzt, es lag tatsächlich an der Batterie.

Ich würde eine Werkstatt aufsuchen und den Fehlerspeicher auslesen lassen. Dann hast du Klarheit.

Kommentar von Rizi93 ,

Aha... wegen "Unterspannung" ist das Steuergerät aus... Bei 14V ist die Spannung normal. Überleg dir mal genau, was du schreibst. Der Generator ist nicht kaputt.

Kommentar von ronnyarmin ,

Er schrieb, dass die Servolenkung beim Umparken ausgefallen ist.

Der Motor läuft beim Rangieren nur mit Standgas, da liefert die Lichtmaschine nicht die volle Leistung. Gleichzeitig war die Batterie leer, vielleicht war auch das Licht eingeschaltet und die heizbare Heckscheibe und das Gebläse? Wir wissen es nicht. In einer solchen Situation kann die Spannung der Lichtmaschine durchaus so weit absinken, dass ein Steuergerät den Dienst quittiert.

Kommentar von Rizi93 ,

In dem Fall würden aber auch andere Steuergeräte unterversorgt werden. Auch das Motorsteuergerät. Dementsprechend würde der Motor auch absterben, sowie das Radio und andere komponenten nicht funktionieren. Die Servolenkung hätte desweiterem schon am Anfang, wo sie losgefahren ist nicht funktionieren können.

Kommentar von ronnyarmin ,

In dem Fall würden aber auch andere Steuergeräte unterversorgt werden...

Stimmt. Die reagieren aber nicht alle gleich, wenn die Spannung unter einen kritischen Wert fällt.

Die Servolenkung hätte desweiterem schon am Anfang, wo sie losgefahren ist nicht funktionieren können

Das weiss man nicht. Die Stromaufnahme der Servolenkung hängt davon ab, wie weit das Lenkrad eingeschlagen wird. Wenn er nach der Starthilfe nicht stark gelenkt hat, kann es durchaus sein, dass die Stromaufnahme der Servolenkung die Spannung nicht unter den kritischen Wert hat absacken lassen.

Ausserdem weiss man nicht, ob das Steuergerät beim ersten Mal bereits abschaltet?

Kommentar von Rizi93 ,

Es kann trotzdem nicht an der Batterie liegen. Während der Fahrt wird diese schleißlich geladen. Du weist selber, dass ein Generator den Induktionsstromkreis stark erhöhen kann und so unter der fahrt viel mehr Energie produzieren kann.

Desweiterem würde nicht das steuergerät ausfallen, sondern der Servomotor weniger leistung erbringen. Immerhin braucht er die energie. Das steuergerät schickt nur eine geringe Steuerenergie aus. Über ein Relais/Transistor wird der Arbeitsstromkreis geschalten.

Kommentar von franz48 ,

Eine Batterie (Akku) die 6 Monate nicht geladen wurde, hat defintiv einen "Knacks" weg.

Kommentar von Rizi93 ,

Der Generator erbrigt bei laufendem Motor jedoch 14V spannung, hällt die Bordspannung aufrecht und lädt die batterie. Wieso also bei laufendem Motor das Steuergerät auschalten? Das ergibt keinen sinn.

Kommentar von ronnyarmin ,

Die Batterie war leer, hat demnach einen sehr hohen Ladestrom gezogen. Der Motor lief mit Standgas, demnach hat die Lichtmaschine eine geringe Leistung. Da kann die Spannung schon unter einen kritischen Wert fallen.

Du arbeitest, so habe ich es deinen anderen Antworten entnommen, in einer Werkstatt. Wieviel Prozent ihrer maximalen Leistung bringt eine Lichtmaschine, wenn sich der Motor mit Standgas dreht?

Kommentar von Rizi93 ,

Maximal 25% der höchstmöglichen energie. Dies reicht aber um das Steuergerät am laufen zu halten. Desweiterem arbeiten Steuergeräte auch noch bei einer spannung von 10V. Der Generator wird die spannung deutlich höher halten können oder willst du Seat als "Schrottmarke" bezeichnen?

Kommentar von ronnyarmin ,

Ich weiss nicht, welche Leistung die Lichtmaschine hat.

Ich weiss nicht, welche Stromaufnahme die Servolenkung bei vollem Lenkradeinschlag hat.

Und ich weiss nicht. welche Stromaufnahme eine leere Batterie hat. Die zieht wahrscheinlich Alles an Strom, was sie kriegen kann. Und die übrige Elektrik des Autos will auch versorgt sein.

Ich bleibe dabei: In der geschilderten Situation kann die Spannung unter einen für das Steuergerät kritischen Wert fallen. Das hat nichts mit SEAT zu tun.

Mit Absicht habe ich geschrieben: kann

Ob es wirklich so war, wird das Auslesen des Fehlerspeichers zeigen. Aber auch das hatte ich bereits geschrieben.

Antwort
von xo0ox, 95

Wieso kannst den Bitte nicht Wegfahren, was glaubst du wie man Auto gefahren ist, bevor die Servolenkung erfunden wurde?

Ich denke eher es liegt an der Servopumpe.

Kommentar von Rizi93 ,

Bei neuen Fahrzeugen funktioniert die Lenkung ohne Servopumpe nicht mehr. Bei langsammen geschwindigkeiten ist es somit fast unmöglich das Lenkrad nachzudrehen. Schon mal was von Elektrohydraluscher Servolenkung gehört?

Kommentar von xo0ox ,

Neh davon höre ich zum ersten Mal, wenigstens wieder mal was neues gelernt. Werde mich gleich mit Hilfe von Google informieren...

Danke Rizi

Kommentar von ronnyarmin ,

Auch bei der rein hydraulischen Servolenkung ist ein Lenken ohne Unterstützung nahezu unmöglich, wenn man langsam fährt. Bei schneller Fahrt braucht man zwei Hände, um das Lenkrad drehen zu können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten