Frage von lsfarmer, 53

Server im Keller bauen?

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen gebrauchten Rack server in den Keller zu stellen um den für 24/7 Spieleserver zu nutzen.

So mit 30 slots.

Wäre das ne Nummer zu groß?

Und vor allem: Wie teuer wäre so ein Aufbau in Anschaffung und laufenden kosten wenn der wirklich 24/7 läuft und nur einmal 15 Sekunden Downtime pro Tag hat um zu Speichern?

Expertenantwort
von Bounty1979, Community-Experte für Computer, 37

Vom Preis her geht das schon. Wenn der Server nichts zu tun hat, also keine Spieler drauf sind, braucht er ja kaum Strom.

Viel interessanter wäre, was für ne Internet-Anbindung du hast, vor allem was für nen Upload.

Mit ner schlechten Verbindung kannst du das gleich sein lassen.

Kommentar von lsfarmer ,

2000 er Leitung.

Kommentar von Roderic ,

'Ne 2000er Telekom Leitung hat einen Upload von 384kbit (48Kbyte/s).

Damit kannst du 'nen Gameserver vergessen (, wenn er online verfügbar sein).

Kommentar von Roderic ,

...soll).

Kommentar von Kiboman ,

wow eine geschwindigkeits rausch.

jetzt hast du 2 probleme

1. Ist deine geschwindigkeit nicht mal ansatzweise zu gebrauchen.

2. Ändert sich die ip immer das ist für kiddy server in ordnung aber genügt nicht mal für semi professionelle ansprüche.

ich z.b. habe VDSL 100mbit down 40 mbit up

das wäre ein guter anfang,

das problem mit der wechselnden ip bleibt aber bestehen.

Antwort
von NoArtFX, 16

Also da du ja sagtest dass es ein Gedankenexperiment sein soll. Angenommen du hast einen CS:GO Server mit 30/30 Slots 24/7. Diese Personen würden dann etwas "Donaten" oder sonst was. Dafür bräuchtest du einen Online-Shop -> Domain (10 Euro/Jahr). Nunmal angenommen es kommen 5 Donations im Jahr rein die jeweils 50 Euro bringen.

Somit hast du 250 Euro. Da die Stromkosten ca. 500 Euro kosten musst du noch 260 Euro aus der eigenen Tasche bezahlen. Nun findest du einen Sponsor welcher für Werbung dir ein wenig Geld gibt, so um die 600 €/Jahr. Nun bist du 340 Euro im + und kannst dir eine anderes Internet holen, da wie oben Erwähnt, das ganze recht unsicher ist, wenn es übers eigene Netz läuft. Damit bist du wieder 20 Euro im Minus. Also hast du auf 10 Jahre betriebszeit ganze 200 Euro Verlust gemacht -> Nicht Rendabel.

Antwort
von MarcelDavis321, 31

Ne Nummer zu groß ist Ansichtssache aber es ist nicht sehr effizient. Erstens brauchst du ne 2. öffentliche IP Adresse, das kostet schonmal laufend Geld. Dann musst du den Port auf deinem Router öffnen,damit auch andere Spieler teilnehmen können und dann hast du ein Sicherheitsrisiko weil jeder Otto in dein Netz reinkommt. Dann frisst so ein Computer noch Strom ohne Ende, das kostet wahrscheinlich auch noch mal 500€ im Jahr. Je nach Leistungsaufnahme natürlich.

Also alles in allem nicht sehr Wirtschaftlich.

Wenn du das wirklich machen willst würde ich dir empfehlen ein 2. Internet Vertrag zu machen und dann quasi ein komplett eigenes Netz mit eigenem Router laufen zu lassen. Als Server nimmst du dann ein Raspberry pi, die neuen Modelle haben ausreichend Leistung für ein Gameserver und kosten 10-20€ Strom im Jahr. So hast du ein halbwegs sicheres Konstrukt, was mit (je nach Vertrag) 20 - 30€ im Monat wahrscheinlich der günstigste Weg ist.

Kommentar von lsfarmer ,

Deshalb frage ich, da es nur ein Gedankenexperiment ist.

So ein "PC Server" ist eh billiger im unterhalt.

Primär für Ofline.

Antwort
von klugshicer, 33

Schon allein wegen dem Stromverbrauch halte ich das für eine blöde Idee.

Kommentar von lsfarmer ,

War ja nur ein Gedankenspiel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community