Server gesperrt wegen Ausdruck?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde den PayPal Käuferschutz hier einschalten. mit Begründung, dass die Server abgeschaltet wurden, davor mehrfach wiederholt ausgefallen waren und die Leistung verweigert wird.

Man wird sehen, wie Paypal entscheidet. Auch wenn Paypal oft Willkür ist, das ist vorläufig der einfachste Weg.

Wenn du schreibst, dass du im Grunde niemanden beleidigt hast, nun gut. Wer weiß, was da an Ausdrücken gefallen ist. Im Endeffekt gab es hier aber eine Ursache (ständige Ausfälle) und du hast dich womöglich im Ton vergriffen oder auch nicht. "Staff Abuse" kann auch bedeuten, dass du einfach zu viele Tickets aufgemacht hast. Das hat ja rein sprachlich erst mal nichts mit Beleidigungen zu tun.

So oder so sehe ich hier für den Anbieter schwarz. Er darf dir nicht verbieten, dass du dich (wiederholt) beschwerst, wenn er seine Leistung nicht ordnungsgemäß erbringt. Er darf dir nicht mal verbieten, dafür Großbuchstaben zu verwenden. Vielleicht darf er fristlos kündigen, wenn du dich im Ton vergreifst, aber das Geld einbehalten ist nicht zulässig. Im Gegenteil: Du hast ja ursprünglich den Schaden, weil die Server ständig ausfallen. Du hattest ursprünglich einen fristlosen Kündigungsgrund und Grund auf Schadensersatz.

Leider sind solche Anbieter, die unzuverlässig sind, sehr schnell dabei, irgendwelche willkürlichen Sperren auszusprechen. Die wollen sich mit den genervten Kunden nicht lange beschäftigen, sondern lieber weiter herummurksen statt mal vernünftige Leistung zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanso112
29.05.2016, 01:06

Vielen Lieben Dank ! 

So werd ich das machen eine Frage noch soll ich auf alle 3 Zahlungen via PayPal den Käuferschutz aktivieren oder reicht eine Zahlung ? Und dann sagen das die anderen Zahlungen dazu gehören weil ja alle Server abgeschaltet wurden

0

mit paypal hat das nichts zu tun, die kannst du grundsätzlich rauslassen.

ob man dir server sperrt liegt immer im ermessen des betreibers bzw. des support. beleidigung oder unabgerachter ton - trotz dessen, dass sich darum garantiert gerade gekümmert wurde - wäre bei mir ebenfalls ein grund, die zusammenarbeit zu beenden. kein hoster kann 100%ige uptime garantieren und muss sich bei jedem ausfall mit leuten wie dir rumschlagen, da zieht man eben auch mal die reißleine und das ist ja auch deren gutes recht.

du musst in die vertragsbedingungen schauen, was den vorbehalt einer suspendierung betrifft, sowas ist bzgl. abuse und co bei hostern immer schriftlich definiert.

meiner meinung nach hast du aber durchaus gute chancen zumindest das geld für die nicht angebrochenen monate der server zurückzubekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanso112
28.05.2016, 09:39

Vielen Dank.

Mein großes Problem sind halt die restlichen Monate ich verstehe auch das ein Hoster kündigen kann wann er will aber ich möchte ja wenigstens mein Geld für  die restlichen Monate die ich nicht genutzt habe 

0
Kommentar von mepeisen
28.05.2016, 19:27

ob man dir server sperrt liegt immer im ermessen des betreibers

Du verwechselst hier Ursache und Wirkung. Das "Staff Abuse" gab es offenbar in Reaktion auf die Ausfälle der Server. Die Ausfälle dann mit "Staff Abuse" zu begründen ist kausaler Blödsinn.

kein hoster kann 100%ige uptime garantieren

Richtig, aber dennoch garantiert er vertraglich zum Beispiel eine 99% Uptime. Das ist völlig normal. Dazu schaue man im Vertrag. Wenn er das nicht einhält, kann man fristlos kündigen.

meiner meinung nach hast du aber durchaus gute chancen zumindest das geld für die nicht angebrochenen monate der server zurückzubekommen.

Korrekt. Sehe ich auch so.

2

Glaube nicht. Laut AGB liegt es sicherlich im ermessen des Anbieters ob deine Server laufen. Beleidigen ist unprofessionell und bringt gar nichts, merk dir das.

~TheMentalist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanso112
28.05.2016, 09:22

Staff Abuse etc. steht nichts von in der AGB PayPal soll das Klären man hat ja nicht umsonst den Käuferschutz 

0
Kommentar von mepeisen
28.05.2016, 19:31

Laut AGB liegt es sicherlich im ermessen des Anbieters ob deine Server laufen

Denk nochmal darüber nach. Wenn dies so wäre, wäre es pure Willkür. Ich glaube das hast du komplett anders gemeint, als du es geschrieben hast.

Wer einen Vertrag eingeht, der muss ihn erfüllen. Das gilt für beide Seiten. Der Anbieter hat den vertrag genauso zu erfüllen wie der Kunde.

Und ein "Beliebiges Ermessen wann die Server laufen" ist nichts, was der Anbieter rechtfertigen kann. So etwas würde jeden Vertragspartner grob benachteiligen und wäre damit als Vertragsklausel und insbesondere AGB-Klausel unwirksam.

Und dass man sich beschwert, wenn die Server (wieder mal) nicht laufen, ist für sich kein Grund einer Sperre oder Leistungsverweigerung. Ob Beleidigungen toleriert werden können, sei dahin gestellt, aber auch hier sehe ich eher schwarz für en Anbieter.

1

Ein Dienstleister muss sich von dir nicht alles gefallen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanso112
28.05.2016, 09:10

Das ist klar aber ich muss mir auch nicht gefallen lassen meine 3 Server mit jeweils 6 Monaten Restlaufzeit sperren zu lassen dafür habe ich Geld gezahlt wenn die mir nicht meine Leistung bieten möchte ich mein Geld zurück 

0