Frage von ereste,

Seramis: Erfahrungen?

Endlich habe ich Seramis wiedergefunden (in einem Baumarkt) und möchte nun weitere Zimmerpflanzen umstellen.

Ich sammle gerade Erfahrungen, welche Pflanzen das nicht so gern mögen. Im Netz habe ich bisher gefunden: Euphorbia, Gummibaum, Feige, einige Philodendronarten (leider stand da nicht, welche).

Hat hier jemand schon mal Pflanzen gehabt, denen Seramis nicht gut getan hat? Welche Pflanzen waren das?

Ich kann hier nicht alle meine Pflanzen aufzählen, kenne auch nicht von jeder den Namen - aber kommen z.B. Zitronenmelisse, Anturie, Aloe oder Yucca gut mit Seramis zurecht? Danke für eure Erfahrungen!

Hilfreichste Antwort von mammut2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wie muß man seramis suchen? - wird doch üneralle angeboten wo es wiskas oder catsan gibt

und umstellen auf seramis ist schon falsch, denn die pflanzen werden mit erdballen in seramis eingebettet

du kannst praktisch alle pflenzne i9n seramis setzen (einbetten) wenn du es richtig machst

und die sonstigen bedürfnisse der pflanzen berücksichtigst

alle weiteren ratschläge hier sind nicht ganz korrekt

Kommentar von ereste,

Hallo mammut2,

  1. "überall angeboten, wo es wiskas oder catsan gibt" - das stimmt leider so nicht mehr. Anders als früher habe ich tatsächlich mehrere Wochen gesucht, aber nun hab ichs ja gefunden ;)
  2. ob "umstellen" nun der richtige Begriff ist oder nicht, sei dahingestellt. Meine bisherigen sind mit Erdballen eingebettet (Seramis ist ja nicht Hydro) und es geht ihnen seit Jahren gut!

Seramis selbst sagt natürlich, dass das Produkt für alle Pflanzen geeignet ist. Was ich mit meiner Frage wissen möchte, sind Erfahrungen oder Fachwissen, das keine Werbung ist. Warum meinst du, es geht für alle Pflanzen? Weil es gibt keinen Grund geben kann, warum es nicht gehen sollte? Hast du selber auch Pflanzen mit Seramis umgeben?

Kommentar von ereste,

Danke dir, du hast mich sehr beruhigt. Das hilft! Hab dich in deinem Profil besucht ... Rückfrage hat sich erledigt :)

Kommentar von mammut2,

**danke für ***

jede j´kulturmethode funktioniert, wenn die richtig angewendet wird

egal ob erde, hydrolultur oder seramis

Antwort von Selig,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo, auch ich arbeite mit Seramis. Viele meiner Ampelpflanzen im Garten haben unten im Topf Seramis und darüber, ca. die Hälte des Topfes, Erde und dort setze ich die Pflanzen rein. Ich nehme Seramis nur als Dränageschicht, da Seramis sich durch das Wasser mit der Zeit etwas zersetzt und mehlig wird. Dieser "Schlamm" verdichtet sich und die Wurzeln bekommen nicht genug Luft. Auch bei meinen Zimmerpflanzen mache ich halb-halb. Vielleicht sollte man einige Blähton-Kugeln mit reinmischen, würde sicherllich eine bessere Dränage geben - habe ich aber noch nicht ausprobiert, fällt mir gerade ein. Viele Grüße Selig.

Kommentar von ereste,

Meine Seramis-Zimmerpflanzen haben den Wurzelballen in Erde und das Seramis drum herum. Ist alles okay. Hattest du schon Pflanzen dabei, die du lieber wieder in Erde zurückgesetzt hast, weil es ihnen dort doch besser ging?

Kommentar von Selig,

Um ehrlich zu sein, habe ich alle meine Zimmerpflanzen bis auf die großen Pflanzen, die viel Erde brauchen, nur auf Erde. Sie wachsen und gedeihen mit Erde doch am besten. Meinen Kakteen gebe ich allen eine Dränageschicht damit, da die ja nicht so oft gegossen werden und der Boden gut durchlüftet.

Kommentar von mammut2,

.

seramis ist nicht für eine drainage geeignet weil die eigenschaft wasserspeichern sind

und drainage ist was anderes

und reinmischen ist auch falsch!!!!!!!!!

.

.

Kommentar von jonnboy62,

He Du mammut2, gewöhn Dir mal einen anderen Ton an !!! A.....!!!

Antwort von dezember49,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich hatte (Vergangenheit!) eine Menge Pflanzen: Vom Weihnachtskaktus über Azalee, eine Yucca, Duft-Geranien, Geldbaum, div. Dickblatt-Gewächse.

Habe dann Seramis gekauft, die Pflanzen umgestellt und nach einem Monat sowohl Seramis als auch Pflanzen entsorgt.

Ein Stämmlein meiner Yucca habe ich in normaler Erde wieder eingesetzt und durchbekommen.

Kommentar von ereste,

Das ist ja traurig. Ich habe bisher einige Ampelpflanzen und eine Palme in Seramis (seit etwa 8 Jahren), und das klappt gut.

Kommentar von dezember49,

ja, ich habe mich auch wirklich geärgert.. Jetzt gibts halt wieder gute alte Blumentopferde....

Kommentar von mammut2,

.

das ist kein wunder, denn die pflanzen werden nicht auf seramis umgestellt

es muß nur richtig angewemdet werden!!!!!!!!!!!!!!!!!

.

Antwort von WeVau,

Habs mal probiert und bin wieder davon weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten