Frage von Derjobbit, 39

Sequenzielle Digitaltechnik - Flipflop?

Sehr geehrtes Gutefrage Forum

Ich habe momentan in der Schule das Thema Flipflop und würde von euch gerne Hilfe bekommen, wie ich dies besser verstehe. Ich verstehe die Wahrheitstabelle mit den High/Low und den NAND/NOR Flipflop, jedoch nicht wie ich diese verwende bzw. mir vorstelle, was setzen und rückgängig genau bedeutet. Dazu was komplementär genau bedeutet.

Mir wäre es wirklich von grosser Hilfe, wenn ihr mir helfen könntet.

Freundliche Grüsse

Antwort
von simatile, 22

Wie soll man dir hier über dieses Medium in einer noch verständlicheren Form darstellen. Lies doch einfach. 

Diese Zustände werden „gesetzt“ (set) und „zurückgesetzt“ (reset) genannt. Zwischen diesen Zuständen kann durch Signale an den Eingängen umgeschaltet werden.

Kommentar von Derjobbit ,

Ja, ich habe schon 5 Seiten darüber gelesen und wollte einfach nur noch sehen, ob ihr evt. noch was zu sagen habt. was ich nicht weiss.

Kommentar von jirri ,

Wo ist die Frage? Verwendung in der Praxis oder Schaltungsarten.

Komplementär Schaltung = Nicht-Schaltung.

Setzen und Rücksetzen heist einfach, das man einen definerten Startpunkt hat.

Antwort
von 19tmg00, 14

Der Flipflop ist zu verstehen wie ein SR Speicher (die dominanz mal ausgeschlossen) Im Allgemeinen hat das Flipflop 2 ausgänge. Q1 und Q2 Während diese beiden Ausgänge zueinander Negriert sind. Das heißt Führt Q1 ''1'' dann Q2 ''0'', Q1 ''0'' dann Q2 ''1''. Nun zum NOR flipflop. Der Nor Flipflop funktioniert wie ein SR Speicher mit den ausgängen Q1 und Q2 die negriert sind.

Die Eingänge: S und R, Setzen und Rücksetzen. Ein Flipflop wird per impuls angesteuert. Das heißt z.b. mit einem Taster schaltest du den S und einem anderen den eingang R. Wenn nun ein ''1-Signal'' als Impuls auf den S (Setzen) Eingang kommt, so wird dieser gesetzt. 

Das Heißt der ausgang Q1 wechselt von ''0'' auf ''1'' und bleibt im Zustand ''1'' solange der Flipflop nicht zurückgesetzt wird mit dem eingang R. Gehst du vom Taster runter dann bleibt der Ausgang Q1. Jetzt ist Q1 = ''1'' und Q2 = ''0''

Das Rücksetzen: Kommt nun ein impuls auf den eingang R wird der Flipflop zurückgesetzt. Das heißt der Ausgang Q1 wechselt, wenn dieser vorher auf ''1'' durch den eingang S gesetzt wurde, auf ''0'' und Q2 führt das gegenteil aus. 

Das NAND-Flipflop: Funktioniert im Prinzip genauso nur die Eingänge sind Negriert. Das heißt Also du betätigst Öffner um den Flipflop zu setzten, gleiches spiel.

Der Zustand S und R gleichzeitig auf ''1''. Im Normalfall gibt es diesen Zustand nicht wenn gleichzeitig Gesetzt und Rückgesetzt wird. Das Heißt im theoretischen es würde garnichts passieren, was auch der fall ist wenn man ein NOR flipflop mit 2 NOR Bausteinen erstellt. Jedoch gibt es das Flipflop mit einer sogenannten Dominanz. Das heißt im in dem fall wäre der eingang S dominant so wird Gesetzt wenn beide eingänge auf ''1'' liegen. Gleiches bei Dominanz des R Einganges. 

Edit: Es gibt noch spezielle FlipFlops die einen bestimmten Takteingang haben z.b. das Jump and Kill kurz JK Flipflop mit taktbaren eingang. Wenn erklärungen dazu brauchst ich kann eventuell helfen

Antwort
von simatile, 26

Kucks du hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Flipflop

Kommentar von Derjobbit ,

Das ist mir zu kompliziert. Ich bräuchte es auf eine einfache bzw. übersichtlichere Art und Weise.

Kommentar von Derjobbit ,

Könntest Du mir evt. erklären wie der Zusammenhang zwischen R und S ist. Ich verstehe nicht ganz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community