Frage von Kruemelchen88, 48

Septum Piercing: Beim Schmuckwechsel Kreislaufprobleme?

Hi,

ich habe mir vor knapp 3 Wochen ein Septum Piercing stechen lassen. Den Schmuck habe ich schon in der 2. Wochen gewechselt (ist gut verheilt). Gestern kam ich nachhause und wollte das Septum wechseln (habe es vorher auch schon mal gewechselt). Als ich den neuen Schmuck einsetzen wollte wurde mir schwarz vor Augen. Ich habe ca. 15 Minuten gebrucht um es einzusetzen weil ich mich immer wider setzten musste (solbal ich versucht habe das Piercing durchzustecken) Kann mir vielleich einer von euch erklären was das sein kann?

LG

Antwort
von BrightSunrise, 35

Nach zwei Wochen war das sicherlich noch nicht verheilt.

Woran das lag, weiß ich jedoch nicht.

Grüße

Kommentar von Kruemelchen88 ,

Ganz verheilt eh nicht.

Ich lass es jetzt einfach ein paar Wochen drin.

Kommentar von BrightSunrise ,

Ein Piercing wechselt man erst, wenn es verheilt ist (Ausnahme z.B. Zungenpiercings). Ein Septum braucht rund zwei Monate, um zu verheilen.

Antwort
von Kirschkerze, 27

"habe ich schon in der 2. Wochen gewechselt (ist gut verheilt"

Mir fehlen manchmal die Worte. Erste Abheilphase sind 6-8 Wochen und nicht zwei Wochen -_- Egal ob es für dich "verheilt aussieht oder nicht".  Das ist eine noch sehr empfindliche offene Wunde und an denen fummelt man nicht rum sondern lässt sie anständig abheilen. Kein Wunder dass du Kreislaufprobleme kriegst

Antwort
von Schocileo, 13

Das Piercing ist defintiv noch nicht verheilt, lass es erstmal in Ruhe.

Antwort
von AntonJJ, 34

Dein Körper wehrt sich doch offensichtlich gegen seine eigene Verschandelung, merkst du das denn nicht? FailFish

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten