Frage von Bieeeenchen, 276

Ich muss eine SEPA-Überweisung ausfüllen. Kann mir jemand dazu einige Fragen beantworten?

Hallo Leute, ich würde gerne den gewöhnlichen SEPA-Überweisungschein ausfüllen. Allerdings mache ich das zum ersten Mal und habe bei manchen Feldern keine Ahnung was da rein muss:/ Woher kenne ich den Name und Sitz des überweisenden Kreditinstituts? Ist das sowas wie Sparkasse? Und Es wird zweimal ein BIC verlangt. Direkt oben neben dem Name und Sitz des überweisenden Kreditinstituts und unten der BIC des Kreditinstitut:/ Das hört sich beides gleich an? und wie ist die Kunden-Referenznummer (ich habe nur Name,BIC und IBAN erhalten) und was gehört in den Verwendungszweck und muss ich bei den Angaben zum Kontoinhaber verpflichtend den Ort angeben? Liebe Grüße

Antwort
von Rolf42, 231

Bei "Name und Sitz des überweisenden Kreditinstuts" trägst du die Bank oder Sparkasse ein, bei der du dein Konto hast, daneben den zugehörigen BIC.

Weiter unten wird der BIC der Bank des Empfängers angegeben.

Die Kundenreferenznummer wird nur ausgefüllt, wenn der Zahlungsempfänger eine solche angegeben hat (vereinfacht die automatische Verarbeitung der Zahlungseingänge).

Als Verwendungszweck gibst du an, was du dem Zahlungsempfänger mitteilen möchtest, wofür die Zahlung bestimmt ist. Das kann z.B. eine Rechnungsnummer sein, aber auch ein beliebiger Text (wie "zum Geburtstag", "Weihnachtsgeschenk" oder was auch immer...)

Kommentar von Bieeeenchen ,

Herzlichen Dank:) Eine Frage hätt ich noch:) Muss ich bei den Angaben zu mir den Ort verpflichtend schreiben und wenn ja, den wo die Bank ist oder da wo ich wohne?

Kommentar von Rolf42 ,

Den Wohnort brauchst du nicht anzugeben. Übermittelt wird hier normalerweise ohnehin der Name des Kontoinhabers, wie er bei der Bank gespeichert ist.

Antwort
von beglo1705, 188

IBAN ist die lange Nummer, die (im Normalfall) direkt unter dem Namen des Empfängers eingetragen wird, diese beginnt, wenn sie nach D überwiesen wird mit DE XX XXXX XXXX XXXX XX. Dann wird nach dem BIC gefragt, der nicht zwangsläufig auszufüllen ist es sei denn ( nur bei bei Inlandsüberweisungen ist der nicht zwingend), du hast ihn grad parat. Trage den Betrag ein, deine Kundennummer, den Verwendungszweck/ Rechnungsnummer, deinen Namen und darunter deine Kontonummer (IBAN) wieder beginnend mit DE.



Kommentar von Bieeeenchen ,

Herzlichen Dank:) Eine Frage hätt ich noch:) Muss ich bei den Angaben zu mir den Ort verpflichtend schreiben und wenn ja, den wo die Bank ist oder da wo ich wohne?

Kommentar von beglo1705 ,

Nein, den Sitz der Bank ermittelt die Empfängerbank eben über den BIC und die IBAN, diese Angaben reichen deiner Bank, um die Überweisung korrekt zu überweisen. Es ist wirklich nur wichtig, dass der IBAN (beginnend mit DE) richtig ist, den Rest regelt deine Bank.

Antwort
von loewenherz2, 130

so wie du das fragst glaubt man ne Doktorarbeit machen zu müssen

früher hat man den Empfänger dessen Kontonummer, Bank - Leitzahl hinschreiben müssen

heute nur noch den Empfänger und dessen IBAN Nummer

die immer mit "DE" anfängt 2 stellige Prüfziffer hat und dann die ehemalige Bankleitzahl, ein paar Nullen   und die Kontonummer beinhaltet

Bankangabe entfällt

und du als Überweisende schreibst deinen Namen rein und deine IBAN Nummer

jetzt sag mir wo dein Problem liegt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten