Frage von sydney1212 07.02.2012

Senkwehen kann man was tun ??

  • Antwort von Flitzpiepje 07.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da würde ich an Deiner Stelle mal ganz schnell Deinen Frauenarzt oder Deine Hebamme anrufen. Die können Dir weiterhelfen.

  • Antwort von DiJoy 07.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das kann man so nicht sagen ist doch bei jeder Frau anders. Ruf FA oder deine Hebamma an und geh hin...Die können dir besser helfen als wir...

  • Antwort von Goodnight 07.02.2012

    Ruf bitte beim Arzt an, für Senkwehen ist mir das so aus der Ferne etwas zu stark. Vielleicht solltest du dich mehr schonen oder tatsächlich liegen.

  • Antwort von Birmli 07.02.2012

    Magnesium gegen die Krämpfe...

    Und sonst freuen, freuen, freuen und begrüssen^^ Hab leider noch keine und warte jeden Tag schon ganz ungeduldig...

  • Antwort von Blindi56 07.02.2012

    Das dürfte bei jeder Frau verschieden sein, es ist aber normal: der Druck des Babys auf den Muttermund und die Dehnung des Beckenbodens spürt man ale recht unangenehmen Druckschmerz und das Ziehen im Rücken sind die Wehen, daher geht das immer mal weg. Senkwehen dauern eigentlich höchstens ein paar Tage, einzelne können aber bis zur Geburt vorkommen. Der Druck auf den Muttermund wird in etwa bleiben, man gewöhnt sich aber dran. Du hasts ja nicht mehr lange. Im Schnitt sind Senkwehen etwa 4 Wochen vor der Geburt, wenn Dir was "falsch" vorkommt, ruf den Arzt an!

  • Antwort von BabyShay 07.02.2012

    RUF BEIM ARZT AN, BITTE!!!

  • Antwort von miniwo 07.02.2012

    Das ist normal. Wie und wie lange jede Frau Senkwehen hat, ist unterschiedlich. Einige merken nichts, andere rennen jedesmal in die Klinik weil sie meinen es geht los. Senkwehen sind nützlich, immerhin schieben sie das Kind tiefer ins Becken und machen es so für die Geburt bereit. Wenn du arge Schmerzen hast, geh mal zur Hebamme oder Frauenarzt. Beide können dir helfen. Mancher Frau hilft auch ein warmes (nicht heißes) Bad :)

  • Antwort von mona511 07.02.2012

    Geh am besten zum frauenarzt, der kann dir mehr sagen...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!