Frage von Habier88, 46

Energieversorgung - Wo hat der N-Leiter seinen Ursprung?

Wenn man einen 20kV-Trafo sieht, hat dieser an der Primärseite die drei Phasen L1, L2, L3. An der Sekundärseite kommt zu diesen drei Phasen aber noch der N-Leiter hinzu. Ich weiß, dass man diesen braucht, um auf 230 Volt zu kommen. Wie oder wo ist der N-Leiter mit dem Trafo verbunden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Elektrotechnik, 12

die wicklungen am ausgang deines trafos sind im dreieck verbunden. d.h. du hast 3 ausgangswicklungen, die alle an einem Punkt mit einander verbunden sind. das ist der sogenannte Sternpunkt oder Mittelpunkt. dieser ist geerdet.

wenn du dir mal das schaltzeichen eines drehstrommtors oder generarots in Sternschaltung anschaust, dann siehst du dass dieser Punkt in der Mitte sitzt. daher kommt auch die Bezeichnung "Mitteleiter" für den N. die anderen drei nennen sich Phasen oder auch Außenleiter...

in den meisten Fällen (TN-C-S Netz) sieht es rein teherotisch so aus:

vom Trafohaus zum Hausanschlusskasten hast du die 3 Außenleiter R, S und T und den Mitteleiter, ab dem Hausanschlusskasten, wo der Mitteleiter noch einmal geerdet ist, nennen sie sich dann L1, L2, L3 und PEN. (grüngelb)

auf den Sammelschienen unterhalb des stromzählers teilt sich dann der PEN in den Schutzleiter (PE) und den Neutralleiter (N) auf.

lg, Anna

Kommentar von Joochen ,

Eher Sternschaltung

Kommentar von Peppie85 ,

DA habe ich mich tatsächich verschrieben... danke für die info

Antwort
von acoincidence, 22

Die andere Seite der Wicklung  der phasen L1,L2,L3 ist gebrückt also miteinander verbunden und nennt man sternpunkt. Diesen steckt man ein paar Meter tief in die Erde. Davon greift man dann den neutralleiter N ab. Der heißt aber PEN Leiter und hat die zwei Aufgaben. Natürliche N und PE also Erde. 

Kommentar von germi031982 ,

Das gilt für die Netzart TN, für TT geht nur der N ab. Der PE ist dann nur in der Kundenanlage vorhanden und ist vom Netz getrennt. TT ist zwar mittlerweile selten geworden in Deutschland, gibt es aber noch.

Antwort
von bit77, 14

Auf dem beigefügten Bild ist die Anordnung der Spulen bei einem Drehstromtrafo ersichtlich. Es ist aber auch möglich, das die Oberspannungswicklung in Dreieckschaltung ausgeführt ist.

Bei Sternschaltung befinden sich 3 Wicklungen mit 230V im Trafo, aufgrund der Phasenverschiebung befinden sich jedoch zwischen den Phasen eine Spannung von 400 Volt, während von L auf N 230 Volt vorhanden sind. Der N- Anschluß ist also der Sternpunkt.

Antwort
von CCCPtreiber, 23

Das liegt an der Art der Beschaltung. Primär ist es eine Dreiecksschaltung, Sekundär sind alle 3 Spulen an einem gemeinsamen Punkt zusammen geführt. Da dieser auch geerdet wird spricht man vom PE-N-Leiter, früher auch Mittelpunktsleiter, Nullleiter usw. genannt. Das ist der Sternpunkt. Daher Primär 3-Leiter, Sekundär 4 Leiter.

Kommentar von CCCPtreiber ,

Hier ist noch ein schöner Link dazu, dann verstehst du es:

http://elektronik-kurs.net/elektrotechnik/dreiphasensysteme/

Kommentar von Habier88 ,

Warum ist es kein Kurzschluss, wenn die drei Leiter zusammengeschaltet werden?

Kommentar von CCCPtreiber ,

Primär oder sekundär?

Kommentar von realistir ,

Ein Kurzschluss wäre es nur wann? Versuche zuerst nur das notwendigste zu sehen, mache vorerst aus den 3 Spulen nur eine einzige. Wann wäre dann ein Kurzschluss vorhanden, bei nur einer Spule?

Richtig, wenn beide Spulenenden zusammen kämen, nur dann.
Nun schau dir die 3 Spulen einer Sternschaltung genauer an.
Dort gibt es nur eine gemeinsame Verbindung von jeweils nur einem Spulenende. Das ist dann kein Kurzschluss, sondern ein gemeinsamer Bezugspunkt.

Und wie nennt man diesen gemeinsamen Bezugspunkt üblicherweise? Richtig, Sternpunkt.

Versuche wenn dir etwas zu komplex erscheint, dieses komplexe auf einen kleineren Betrachtungspunkt zu reduzieren. Dann wird oft viel einfacher ersichtlich wie der weggelassene Rest im Zusammenhang steht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten