Frage von coralie15, 475

Sendung komplett zurückgeschickt, offene Rechnung, Mahnung?

hallo, ich habe ein paar Sachen per aboutyou bestellt. habe anprobiert und ALLE zurückgeschickt: Am nächsten Tag bekomme ich email mit Bestätigung zum Retoureneingang. An dem Tag haben sie 2 Sachen aber unberücksichtigt gelassen.

Am nächsten Tag kommt email, wo sie noch Retoureneingang von einer Sache bestätigen. Bleibt aber noch offene Rechnung für eine Sache... ? OBWOHL ICH ALLE SACHEN KOMPLETT IN EINEM KARTON EINGEPACKT UND GESCHICKT HABE...

jetzt bekam ich schon 3. Mahnung. Habe da angerufen und habe solche Nachricht gerade erhalten: ''Leider wurde uns durch Ihren Online-Händler die vollständige Retoure der Ware zum Verwendungszweck DG14blabla bisher nicht übermittelt.

Uns liegt eine Retourenbestätigung in Höhe von 133,97 EUR vom 10.12.2015 vor. Somit besteht noch eine Forderung für diesen Verwendungszweck in Höhe von 59,99 EUR, zzgl. 13,00 EUR Mahngebühr.

Wir bitten Sie sich bezüglich der Retourenklärung daher direkt mit Ihrem Online-Shop in Verbindung zu setzen, da RatePAY als Rechnungsinhaber ausschließlich für die Zahlungsabwicklung zuständig ist und keinen Zugriff auf die logistischen Daten Ihres Händlers hat.

Sobald Ihr Online-Händler die Retourenmeldung nachgeholt hat, wird der entsprechende Betrag in unserem System verrechnet.

Sollten Sie keine weitere Retoure veranlasst haben, bitten wir Sie den offenen Rechnungsbetrag in Höhe von insgesamt 72,99 EUR zu überweisen.

Hierfür haben wir Ihnen eine Mahnsperre von 14 Tagen eingerichtet.

habe da angerufen, sollen sich melden.

wenn sie irgendwie das nicht finden, muss ich das wirklich bezahlen, obwohl ich es wirklich nicht behalten habe? das ist doch Schwachsinn!

Antwort
von DerCo, 296

Ich kann mich irren, aber wiegt die Post nicht die Sendungen ? Anhand des Gewichtest läßt sich doch ermitteln, ob etwas fehlte, auch ein kleines Kleidungsstück wiegt seine 150 Gramm. Und sollte der Händler die Verpackung (wiegt ja auch) entsorgt haben, ist das sein Problem möcht ich meinen.

Bezahlen musst du nichts, wenn es zurückgesandt wurde. Da ich dein Alter nicht weiß: Falls du minderjährig bist, lass mal deinen Vater anrufen. So blöd es klingt, Männer werden am Telefon anders behandelt als Frauen.

Schlußendlich würde ich mir ->schriftlich<- weitere Mahnung verbitten, darauf hinweisen, dass die Mahngebühren nicht beglichen werden, da kein Fehler deinerseits vorliegt und das direkt per Einschreiben mit Rückschein rausschicken.

Rechtlich kann es dir eigentlich wurscht sein, da Mahnungen nicht relevant sind - allerdings musst du bei einem Mahnbescheid SOFORT reagieren, denn ansonsten bist du in der Pflicht, schuld oder nicht. Trotzdem wäre eine Klärung vorher schon sinnig, bevor man einen Bescheid anstrengt.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Normale Inlandspostpakete wurden früher auf 500g ausgewogen. Da es heute nur noch 2 Entgeltstufen gibt, wird meines Wissens gar kein Gewicht mehr vermerkt. Mit Sicherheit aber nicht so, dass man einen derart geringen Unterschied feststellen kann. Obendrein könnte  der dann auch durch Füllmaterial entstanden sein.

Kommentar von DerCo ,

Danke für die Info Sonnenstern. Das ist dann natürlich sehr blöd :-(
Bleibt also nur der Weg über die Gegenforderung auf Erstattung, wenn der Händler sich stur stellt.

Antwort
von bartman76, 248

So wie ich das sehe, trägt der Händler das Risiko. Schau doch mal hier, cielleicht hilft dir das weiter:

http://www.it-recht-kanzlei.de/beschaedigung-ware-ruecksendung-widerruf.html

Antwort
von tranks, 384

Das Problem kenne ich auch, die wollen sich auf deine Kosten bereichern, allein die Tatsache das nur ein Teil gebucht wurde von deiner Retourensendung wurde.

Dein Problem ist, dass du nicht nachweisen kannst, dass alles im Retourenpaket war könnte es problematisch werden ich empfehle dir dich an die Verbraucherzentrale zu wenden.

Außerdem würde ich dir raten bei diesen Shop und andern dieser Art nicht mehr zu kaufen.

Antwort
von Sonnenstern811, 347

Da sehe ich leider problematisch für dich. Du wirst keinen Zeugen zur Verpackung benennen können, sie haben den bestimmt.

An deiner Stelle würde ich mich darauf berufen, dass sie bei der ersten mail an dich auch nicht den kompletten Inhalt schrieben. Wieso denn ein Teil erst am nächsten Tag? Da haben sie doch erkennbar einen Fehler gemacht. Genauso gut oder eher schlecht, haben sie nun also ein weiteres Teil völlig übersehen.

Kommentar von DerCo ,

oder ein Mitglied der Belegschaft brauchte was für Weihnachten.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

naja, aber für dieses Risiko? Der wird ja nicht alleine ausgepackt haben.

Antwort
von Kathy1601, 214

Ist blöd Anwalt einschalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten