Frage von CodGhostbuster, 38

Seminararbeit: Warum eine Fußnote?

Hallo, ich muss zum Thema Frauen im Ersten Weltkrieg eine Seminararbeit verfassen. Mein Problem ist nur dass ich nicht genau weiss, wozu die Fussnoten da sind, und wann man sie setzen muss! Muss ich die Fussnoten setzen wenn ich einen Abschnitt aus einem Buch in die Seminararbeit in zusammengefasster Form übernommen habe? Wann brauche ich Fussnoten? Danke für Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maximimaxima, 27

Du musst immer dann eine Fußnote setzen, wenn du Informationen irgendwo gelesen hast und diese dann für deinen text verwenden möchtest. Du kannst dann entweder Wort für Wort einen Satz übernehmen, wenn er dir Besonders wichtig erscheint und du den Inhalt nur so übernehmen kannst ohne ihn abzuwandeln. Dann musst du diesen Satz oder auch Satzteil aber auch in "Anführungszeichen" setzen, um kenntlich zu machen, dass du ihn nicht selbst geschrieben hast.

Wenn du einen Gedanken von jemand anderem /einem Buch aufgreifst, ihn aber selbst umschreibst und dadurch anders formulierst dann reicht eine Fußnote am Ende des Abschnittes ohne " " und in der Fußnote mit dem Hinweis vgl. (für vergleiche). Damit zeigst du, dass der Inhalt nicht neu ist sondern nur umformuliert.

Zur ertmaligen Vertiefung s. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Zitat#Wissenschaftliche_Zitierrichtlinien

Kommentar von CodGhostbuster ,

okay super danke dh. also dass die Seminararbeit eigentlich nur aus Fussnoten besteht da sie ja auf Basis dieser Bücher geschrieben wird ?

Kommentar von maximimaxima ,

Im Grunde schon. Viele wissenschaftliche Texte haben locker 5 Fußnoten und mehr pro Seite und sind am Ende "nur" eine Zusammenfassung verschiedener anderer Quellen. Die Kunst besteht darin, das Wichtige der anderen so zusammenzufassen, dass es für die konkrete Fragestellung sinnvoll ist. Und die verschiedenen Stile (zB durch Zitate aus alten Büchern mit einem anderen Ausdrucksweise) so zu kombinieren, dass es den Lesefluss nicht stört.

Versuche deswegen die wörtlichen Zitate nur sehr dosiert einzusetzten und stattdessen in deinem eigenen Stil zu schreiben. Da steckt mehr Eigenleistung drin und es ist angenehmer zu lesen.

Kommentar von maximimaxima ,

Wenn du Internetseiten zitierst musst du glaube ich neben dem Link auch das Datum + Uhrzeit des Aufrufs der Seite angeben...bitte googeln.

Kommentar von CodGhostbuster ,

ja okay super danke und die FussnotenZahl immer nach einem zusammengefassten Abschnitt oder?

Antwort
von laurent1709, 20

wenn man zitiert also Infos aus anderen Quellen verwendet

Kommentar von CodGhostbuster ,

Ja okay danke aber man zitiert nicht 1:1 oder sondern schreibt auf Basis des verwendeten Textes unter Benutzung dessen Informationen seinen Eigenen oder? Und die Fussnoten kommen dann nach dem Abschnitt der durch Infos aus dem gelesenen Text gespeist wurde oder?

Kommentar von laurent1709 ,

schon aber man sollte darauf hinweisen wo die Informationen herkommen ;-)

Kommentar von CodGhostbuster ,

ja klar okay ;)

Antwort
von quinann, 29

Fußnoten braucht man für besondere Verweise im/zum Text


Kommentar von CodGhostbuster ,

Und diese Verweise finden statt wenn man den Inhalt aus gelesenen Büchern im eigenen Text aufgreift oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community