Frage von Caddyshack83, 80

seltsames Verhalten meines Anwalts / Anwaltskanzlei - was tun?

ich habe diese kanzlei enpfohlen bekommen.

Als ich diese betrat kam sie mir ziemlich gehoben vor. Ich kam mir durch die Kanzleiangestellte schon durch den ersten hämischen Blick abgestempelt vor, da ich einfach und sommerlich gekleidet dort ankam.

Die Anzahlung erfolgte im Wartebereich, was ich schon merkwürdig fand.

Dann habe ich um einen Rückruf des Anwalts gebeten. Dieser kam 3 tage nach der Aufforderung nicht zustande.

Dann hab ich erneut angerufen und mich darüber beschwert. 2 Tage später hab ich nen Rückruf vom Anwalt bekommen aber schon um 07:30 obwohl die kanzlei erst um 8 Uhr geöffnet ist. Da hab ich leider noch geschlafen.

irgendwie kommt mir das Ganze ziemlich merkwürdig vor. Ich glaub die Angestellte hat dem Anwalt Mist verzapft, ich wäre unfreundlich gewesen etc, da sie mir klar gemacht hat am telefon dass ich mich am Tag der Anzahlung unfreundlich verhalten hätte was überhaupt nicht wahr ist (bis auf den Kommentar dass ich es ungewöhnlich finde im Warteraum eine Anzahlung zu leisten)

was würdet ihr jetzt an meiner Stelle tun? Anwalt wechseln? Bekomm ich die Anzahlung dann wieder? Kann ich den Anwalt verklagen wenn er jetzt absichtlich meinen Fall nicht bearbeitet da angeblich zu unfreundlich gewesen?

Antwort
von Kamihe, 24

Wende dich an eine Anwaltskammer in deiner Nähe und schildere dein Problem, vielleicht hast du Glück und bekommst dein Geld zurück.

Antwort
von FrauNutella, 17

Dein Anwalt ist verpflichtet, deine Sache fristgerecht zu behandeln. Keine Sorge!

Antwort
von safur, 46

Klingt komisch. Wie eine Verwechslung oder Mißverständnis.

Ich würde mal direkt hingehen und den Status erfragen. Ich würde auch drauf bestehen überhaupt mal den Anwalt zu sehen :-)

Du warst also nur dort um etwas zu bezahlen und hast den Menschen nie gesehen?

Kommentar von Caddyshack83 ,

doch hab ich er war ziemlich freundlich im Gegensatz zur Angestellten. Wobei ich nur 70 Euro dabei hatte, hab dann 3 tage später 250 Euro angezahlt, weil das dem gehobenem Anwalt als viel zu wenig

Kommentar von safur ,

Das klingt doch nach Abzocke. Ich musste da noch nie etwas vorneweg bezahlen.

Ich musste auch noch nie was bezahlen ohne ein Gespräch mit dem Anwalt gehabt zu haben.

Ich würde mal so einen Dachverband suchen und die mal informieren/ dort Rat holen.

Antwort
von jimpo, 24

Habe noch nie gehört, daß ein Klient  bei einem Anwalt in Vorleistung gehen muß. Das ist schon sehr seltsam. Erkundige Dich an höherer Stelle.

Antwort
von MonikaDodo, 40

Anwalt wechseln! Das braucht keiner!

Kommentar von Caddyshack83 ,

hab aber schon 250 Euro Anzahlung geleistet...kann ich die zurück bekommen? hab aber schon die Vollmacht unterschrieben

Kommentar von MonikaDodo ,

Das ist schlecht! Anzahlung ist dann wohl weg.

Antwort
von Margita1881, 33

Anwalt wechseln?

Ja

Bekomm ich die Anzahlung dann wieder?

Wahrscheinlich nicht

Kann ich den Anwalt verklagen

das würde ich mir gut überlegen:))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten