Frage von 0maik0, 102

Seltsames Ereignis bei einer Abzweigung Geister oder Dämonen?

Hey, Ich war heute mit meinem Hund draußen spazieren und möchte halt in so ne Gasse laufen die bisschen bewachsen ist mit Gebüschen usw... Aufeinmal als ich da einzweigen wollte bekomme ich übelste Gänsehaut und dann sieht mein Hund irgendetwas und fängt auf einmal zu bellen an. Dann habe ich mich entschieden den Weg doch nicht zu nehmen und bin außen rum gelaufen, weil ich ein schlechtes Gefühl hatte. Ich habe irgendwo gelesen das Tiere oder kleine Kinder einen zweiten Sinn haben und gefahren bzw. andere Wesen wahrnehmen können. Gab es schon andere Vorfälle die das bewiesen haben?

Antwort
von Dackodil, 41

Du brauchst weder Geister noch Dämonen zu bemühen. Es gibt sicher eine sehr irdische Erklärung.
Hunde haben sehr viel feinere Sinne als wir Menschen. Wahrscheinlich hat er etwas gehört oder gerochen, was ihm Angst gemacht hat. Deshalb hat er so seltsam reagiert.
Ob es wirklich gefährlich war oder dein Hund nur Angst vor etwas Unbekanntem hatte - wer weiß.
Ich würde aber auch auf meinen Hund hören, wenn er sich so benimmt.

Antwort
von maxi6, 22

Ich denke mal, dass da weder Geister, noch Dämonen, noch sonst etwas Übernatürliches war. Hunde haben ein weitaus besseres Gehör und sie sehen auch besser als wir, aber ich denke nicht, dass er nen Geist gesehen hat. Eher hat er vielleicht Deine Angst gespürt und deshalb mit Bellen reagiert.

Die Hündin meiner Tochter hat uns z.B. immer in den Jackenärmel gebissen, wenn sie sich unsicher fühlte und das immer so lange, bis sie an die Leine kam. Da fühlte sie sich sicher und das Beissen hörte auf.

Bis anhin ist nichts bekannt, dass es Geister und Dämonen gibt, zumindest ist mir davon nichts bekannt und ich glaube auch nicht an so etwas.

Antwort
von Ini67, 54

Nein.

Kann sein, dass dein Hund etwas wahrgenommen hat. Das kann eine Katze, eine Ratte oder sonst ein Tier gewesen sein. Dir war es in der Gasse unheimlich und dann hast du dich in etwas reingesteigert.

Da war mit Sicherheit mal nichts Übernatürliches und ob dir da Verbrecher aufgelauert haben, ist auch eher unwahrscheinlich.

Antwort
von Roxy89, 11

dass gerade tiere eine art 7. sinn haben glaube ich schon bzw. ist es eigentlich so, dass ihre sinne besser ausgeprägt sind als unsere. vor allem geruch und gehör. tiere sind da viel aufmerksamer in der regel.

ich denke, vielleicht war da nur ein anderes tier oder auch ein landstreicher.

ich wäre auch einen anderen weg gegangen,a ber dass da etwas "übersinnliches" war in form eines geistes oder gar alien glaube ich nicht, da ich da mittlerweile etwas rationaler eingestellt bin als früher und an sowas ehr nicht glaube.

Antwort
von schokorosine, 45

Es gibt doch zig Gründe, warum dein Hund gebellt hat. Vielleicht war da nur irgendein kleines Tier. Also da hätte ich jetzt niemals zuerst an Dämonen gedacht...

Zwei Sinne haben übrigens alle Tiere/Menschen :-)

Antwort
von DerSchokokeks64, 31

Es kann ja sehr gut sein, das dort in dem Gebüsch etwas gewesen ist. Aber Geister sind zu weit hergeholt. Es könnte genauso gut sein, das dein Hund deine Angst gemerkt hat und darauf reagiert hat, oder das du eben auf die Angst deines Hundes reagiert hast. Es könnte aber genauso sein, das in dem Gebüsch z.B. irgendein Tier war.

Antwort
von Irina55, 56

Bewiesen wurde die Existens übernatürlicher Wesen (bisher) nicht. Allerdings gibt es zahlreiche Berichte, dass Tiere Naturkatastrophen wie Tsunamis oder Erdbeben spüren und ganz unruhig werden, bevor diese überhaupt annährend in der Nähe sind. Letzte Woche habe ich mir meinen Fuß verknackst und mein Kater ist tagelang zu mir ins Bett gekommen und hat sich immer an die betroffene Stelle des Fußes gelegt, was er davor nie gemacht hat. So als würde er meinen Schmerz spüren. (Von diesem 'Phänomen' habe ich aber schon öfter gehört) Ich bin ehrlich und könnte mir sehr gut vorstellen, dass Tiere auch Übersinnliches besser wahrnehmen oder sogar sehen können, als wir Menschen.

Antwort
von ettchen, 42

Es gibt keine Geister. Das ist Humbug.

Hunde haben aber eine sehr gute Nase und sehr gute Ohren. Der Hund kann also wesentlich mehr riechen und hören als du. Genau das wird da der Fall gewesen sein. Der Hund hat vermutlich irgendwas gerochen, was ihn zum Bellen motivierte. Irgendeine Wildspur, Markierungen anderer Hunde oder sowas.

Antwort
von MiraAnui, 9

Weil dein hund bellte und du ne gänsehaut hattest sollen da Dämonen oder Geister sein?

Dann wäre mein Wald voll... ich hab ständig Kalt und bekomm ne Gänsehaut und meine Hunde bellen wenn sie was sehen z.b. ein Eichhörnchen, oder Rehe, die ich nicht sah oder rieche....

Antwort
von brandon, 24

Hattest Du zum ersten mal so ein Erlebnis?

LG

Antwort
von beast, 11

Einbildung ist auch ne Bildung... Du als Hundehalter solltest an sich wissen, dass ein Hund bellt,  wenn er was rscheln hört( was Du nicht hören kannst) ein Tierchen riecht  oder sieht. Projektiere Deine Angst  mal  nicht auf Deinen Hund  ^^

Antwort
von Snowhazedollz, 34

Wahrscheinlich hat er was gesendet. Ne Katze oder so. Aber Geister gibt es nicht

Kommentar von Snowhazedollz ,

*gesehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten