Frage von memo50, 27

seltsamer Schlafrhytmus?

Hätte da mal eine Frage bezüglich des Schlafzykluses undzwar, habe ich unwillkürlich irgendwie mein Schlafrythmus so verändert, dass ich nur noch tagsüber schlafe also circa 17.00 Uhr leg ich mich hin und mitten in der Nacht stehe ich auf und erledige Hausarbeiten oder lerne für die Schule.
Ich muss dazu sagen, dass ich sehr viel konzentrierter im Unterricht bin und auch nachts zwischen 2-6 viel optimaler lernen kann, weil ich durch nichts, einfach nichts abgelenkt werde.
Der einzige Nachteil ist halt, dass man absolut nichts vom Tag hat.
Wollte mal wissen, ob jemand denselben schlafrhytmus hat oder einen völlig anderen ?

Antwort
von f4il6o6, 21

Ist bei mir ähnlich. Wenn ich von der Schule hem komme , schlafe ich 4-5 h um 20:00 wache ich i.d.r auf und lerne mache schulzeug bis 3 oder 4 in die Nacht und schlafen wieder 2-3 h. Ist aber nicht das gesündeste und ich will das ändern.

Nur bin ich zu müde wenn ich heim komm ;D

Antwort
von julia3101, 10

war bei mir auch so, nachdem ich aus Amerika kam war mein schlafrhytmus im Arsch, naja dann habe ich mir auch das angewöhnt. Aufjedenfall habe ich dann einmal durchgezogen bis 22 uhr wach zu  leiben und dann ging es mit der zeit

Antwort
von Desert991, 5

Das muss jeder für sich selbst rausfinden und entscheiden. Ich persönlich kann nachts auch viel besser arbeiten.

Geschichtlich gesehen, ist der Schlafrhythmus von heute eher unnatürlich. Das hat sich ja erst mit der Zeit so entwickelt, am Anfang haben Menschen auch periodisiert geschlafen, weil sie auf Raubtiere usw achten mussten.

Dazu gibt es ganz interessante Ansätze. z.B. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Polyphasischer_Schlaf

Antwort
von nobytree2, 17

Ich gehe sehr früh ins Bett (zw. 20h00 und 21h00) und stehe entsprechend (zwischen 05h00 und 06h00) früh auf, damit ich morgen sehr früh in aller Ruhe arbeiten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community