Frage von tygafanhiphop, 83

Seltsames Verhalten meiner Freundin. Habe ich eine falsche Vorstellung von einer "Beziehung"?

Meine Freundin hat vor 4 Wochen Schluss gemacht, da sie kein Vertrauen in mir hatte. 

Folgende Gründe: 

  • August brach Ich aus gewissen Gründen die Ausbildung ab. Ich musste erstmal selber damit klar kommen und sagte es ihr 3 Tage später. 

Sie war entsetzt, dass ich sie belogen hätte. 

  • Im November kaufte Ich mir ein neues Handy. Ich sagte ihr aber ich würde mich fertig machen für sie, war aber eig in der Stadt. Ich hatte Angst ihr die Wahrheit zu sagen, da sie immer beleidigt und verletzt war, wenn ich später zu ihr kam oder keine Zeit hatte oder mal n Tag ruhe wollte.
  • So geht's auch ihren Freundinnen, die haben genauso Angst ihr mal abzusagen, da sie immer ausflippt. Sie dachte immer bei mir, dass sie mir egal wäre, aber das stimmte nicht.

Nun meinte sie vor 4 Wochen, dass sie kein Vertrauen mehr hat, weil ich sie mehrmals belogen habe. 

  • Sind das so ernste Lügen? 
  • Wieso muss ich überhaupt lügen? 
  • Was ist das dann für eine Beziehung? 
  • Oder seh ich das alles falsch? 

Ihre Mutter & sie unterstellen mir nun, dass ich alles falsch gemacht habe und Schuld bin, dass es kaputt gegangen ist. 

Ich hab so ein schlechtes Gewissen und versinke in Vorwürfen. Ich hätte alles besser machen sollen oder die Zeit zurückdrehen.

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 43

Deine Freundin benimmt sich sehr kindisch und wird von ihrer Mutter entweder darin bestärkt oder sogar gefördert.

Warum ist so "sensibel", dass Du ihr nicht sagen kannst, dass Du ein Handy kaufst - immerhin von Deinem Geld zu einem Zeitpunkt, an dem Du nicht mit ihr verabredet warst? Deine Ausbildung ist Deine Sache. Du hättest vorher Gründe mit ihr besprechen können, aber dann hätte sie Dich neutral beraten sollen - also überlegen, was für DICH am besten wäre.

Mir kommt es so vor, als ob Deine Freundin noch nicht richtig (emotional) erwachsen geworden ist. Alles muss sich um sie drehen und sie hat ständig Angst, die Kontrolle über andere zu verlieren (das ist bedenklich und geht ein bisschen Richtung Narzissmus) - wen das passiert, wenn Du etwas tust, ohne es ihr zu sagen, rastet sie aus oder weint. Reagiert also emotional unreif!

In so einer Beziehung hättest Du den paradoxen Stand, einerseits Elternteil spielen zu müssen - immer zu überlegen, was Du machen kannst, ohne sie zu verletzen, immer für sie mitzudenken - und andererseits Kind zu sein, dass sich an die Regeln der "Mama"/ Freundin hält, ohne selbst auf Augenhöhe mitreden zu können.

Diese Mischung ist sehr, sehr belastend, besonders für reife Erwachsene, die sich eine Beziehung auf Augenhöhe wünschen!

Aus meiner Sicht muss Deine Freundin erst mal mit ihren eigenen Problemen fertig werden, muss sich entwickeln, muss Grenzen akzeptieren - die zwischen ihr/ ihren Wünschen und Vorstellungen und anderen sowie deren Sichtweise und Realität - und das kann sie zur Zeit nicht. Vielleicht lernt sie es mit der Zeit, vielleicht lernt sie es durch mehrere gescheiterte Beziehungen oder irgendwann in einer Therapie.

Sich auf so einen Menschen einzulassen, lohnt mMn nur bei sehr großer Liebe, sehr gefestigter Persönlichkeit - wenn man selbst über den Dingen steht und Ausbrüche gelassen über sich ergehen lassen kann - und einem teilweise therapeutischen Blick auf die Beziehung - wenn man gewillt ist, dem Partner beim Erwachsenwerden/ Reiferwerden zu helfen. Parallel dazu müsste man ihn aber noch als gleichwertigen Partner sehen und das schaffen die wenigsten Menschen auf lange Sicht.

Bedenklich ist auch die Unterstützung ihrer Mutter, die offenbar die Tochter nicht ausreichend gestützt hat, um ihr zu helfen, kleinere Enttäschungen zu überstehen und überhaupt deren Ausmaß zu bewerten. Das sind dann Leute, die Heulkrämpfe bekommen, wenn ihre Lieblingsserie abgesetzt wird oder so - die also kleinste "Enttäuschungen" nicht verkraften können. Sollten in einer längerfristigen Beziehung mal große Enttäuschungen kommen - der Partner wird arbeitslos, die Wohnung wird gekündigt, das Kind wird behindert, der Elternteil pflegebedürftig - sind diese Menschen heillos überfordert, wenn sie nicht zwischenzeitlich lernen, erwachsener zu reagieren, sich zurückzustellen, gelassener zu werden, Verantwortung zu übernehmen.

Kommentar von tygafanhiphop ,

Erstmal vielen Lieben Dank für diese hilfreiche und große Antwort. Du sprichst das aus was ich denke. Ich hätte mir eine Beziehung gewünscht wo sie es mal akzeptiert, dass ich heute mal später komme oder heute auch mal nicht. Ich hab doch ein Recht darauf mal einen freien Tag zu haben, einen Tag für mich selbst. Und genau das war ihr Problem. Hab ich keine Zeit, wurde gleich unsere Beziehung in Frage gestellt. Es kamen so Fragen von ihr wie: Bin ich dir überhaupt wichtit? Willst du mich den gar nicht sehen usw. Sie hatte eine sehr liebevolle Seite die ich geschätzt habe. Aber diese Art von ihr, damit kam ich nicht klar. Immer in Angst leben zu müssen Sie damit zu verletzen (Was ja auch so war). Ich sag ja nicht, dass ich Fehlerfrei war. Ich hatte nur nicht den Mut ihr sowas zu sagen. Als ich ihr das erste mal absagte, dass ich heute gerne ruhe möchte, hab ich gemerkt wie sie drauf ist. Ab da an war ich wie ein Hündchen für sie. Ich bin sofort gesprungen wenn sie was machen wollte, einfach weil ich den Mut nich hatte ihr es zu sagen. Aber hat solch eine Beziehung eine Zukunft? Im Endeffekt ist sie der Meinung, dass ich an allem Schuld bin das es vorbei ist. Und ich bin 18 sie 16. Und waren 4 Monate zusammen.

Kommentar von tygafanhiphop ,

Könntest du darauf antworten? Ihre Antwort war nämlich sehr hilfreich.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 56

Wieso muss ich überhaupt lügen?

Diese Frage solltest Du Dir aber selbst stellen, denn beide Lügen waren sowas von unnötig, das glaubt man nicht. Egal jetzt, warum Du Deine Ausbildung abgebrochen hast, solche Dinge sagt man seiner Freundin sofort, wenn man sie liebt bzw. wenn sie wichtig ist. Warum Du damit drei Tage gewartet hast, dürfte Dein Geheimnis sein. Genauso war es wohl mit dem neuen Handy, was hätte jetzt dagegen gesprochen, wenn Du ihr gleich gesagt hättest, was Du in der Stadt machst. Es sind Kleinigkeiten und zeugen gleichzeitig dafür, dass Du halt nicht ehrlich bist. Du kennst ja Deine EX-Freundin und hättest wissen müssen, dass das letztendlich in die Hose gehen muss... Jede Beziehung baut letztendlich auf Vertrauen sowie Ehrlichkeit auf und hier vertraut Dir anscheinend Deine Ex-Freundin nicht mehr... 

Antwort
von pbheu, 75

die tatsache, dass du im normalen alltagsleben zu notlügen greifst, weil du sonst vorschriften oder verbote erhältst, ist erst mal für eine beziehung bedenklich.

dass diese notlügen nicht schlimm sind, sehe ich ein, aber von ihrer seite aus sind sie ein indiz dafür, dass du in keiner weise für nötig hältst, ihr gegenüber ehrlich zu sein.

ihr stattdessen zu sagen, wie sehr ihre zickigkeit dich nervt, wäre richtig gewesen, vielleicht hättest du von ihren freundinnen unterstützung bekommen. natürlich ist sowas unbequem. fehler hat jeder mensch, und niemand wird gern darauf hingewiesen, aber wenn man jemanden gern hat, ist es netter, man sagt es seinem freund - und hilft ihm damit. und in einer beziehung ist sowas eigentlich pflicht. (ich kenne die fehler meiner frau auch zur genüge - das hat ja nichts damit zu tun, ob ich sie liebe)

jetzt ist das kind in den brunnen gefallen, sie vertraut dir nicht mehr.

dass sich eltern einmischen, ist dämlich, es zeigt in diesem fall, dass es ihr sehr nahe geht, sonst hätte sie sich bei denen nicht beschwert. die möglichkeit, die ich bei dir sehe ist die, reinen tisch zu machen.

erklär ihr warum du dich so verhalten hast (das wird sie nämlich nicht verstehen) und überlass ihr die entscheidung, ob sie sich darauf einstellen kann oder nicht.

viel glück

Kommentar von tygafanhiphop ,

Wenn ich ihr es so gesagt hätte, hätte sie wieder geweint weil sie sich alles zu Herzen nimmt und sehr sensibel und verletzlich ist..

Kommentar von Ani77777 ,

er hat recht sei ein Man las dich nicht Manipulieren.

Antwort
von SchwarzeFee77, 64

Hallo:) na klar du hättest ihr schon die Wahrheit sagen müssen das du in der Stadt bist oder mal allein sein willst. Wenn du natürlich sie anlügst verstehe ich schon das sie sauer ist und Schluss macht. Das sich die Mutter einmischt ist logisch. Es ist ihre Tochter die sie beschützen muss. Da musst du leider durch. Du weißt ja auch nicht warum deine ex so ausflippt. Vllt ist was in der Vergangenheit vorgefallen warum ihr es schwer fällt. Mach dir keine sorgen. Bring dein leben erstmal auf die reihe und mach dich danach auf die suche nach einer neuen Freundin. Dann wirst du sehen das du ihr alles sagen kannst:) es wird besser

Kommentar von tygafanhiphop ,

Wenn die Neue nicht gleich ausflippt kann ich ehrlich sein. Bei meiner Ex war es regelrecht eine angst die ich hatte.

Kommentar von SchwarzeFee77 ,

Du wirst es merken bei deiner neuen Freundin ob du ihr vertrauen kannst und andersrum auch. Das wird sich aber zeigen mit der zeit. :)

Antwort
von Madderinjo, 83

wenn sogar die ganzen Freundinnen vor ihr regelrecht "angst" haben, dann denke ich dass du froh sein kannst von ihr weg zu sein, denn lügen ist nicht gesund, auch wenn du ihr vielleicht die Wahrheit hättest sagen müssen. und übrigens, wenn schon die mutter dir Anschuldigungen macht, dann sit sie vielleicht nicht ganz unschuldig (Erziehung und so)

Kommentar von tygafanhiphop ,

Natürlich, ich hätte die Wahrheit sagen sollen. Ich bereue es immer noch. Aber ich hatte zu diesem Zeitpunkt Angst ihr es zu sagen..

Kommentar von Madderinjo ,

und das sollte eben in einer Beziehung nicht sein. warum solltest du mit einem Mädchen zusammen sein, bei der du angst hast die Wahrheit zu sagen. da kannst du halt nichts für, wenn sie immer so austickt

Kommentar von tygafanhiphop ,

Eben das ist ja die Frage. Wieso muss ich Lügen sodass sie nicht verletzt und sauer ist?

Kommentar von Finda ,

Zu Lügen ist deine eigene Entscheidung. Du musst es nicht tun.
Du setzt eine Lüge ein, um ein Drama zu verhindern.

Kommentar von tygafanhiphop ,

Und genau das ist es. Sowas hat keine Zukunft. Ich denke selbst wenn ich ehrlich gewesen wäre, wäre sie wieder ausgeflippt

Antwort
von DunyaPrincess, 42

Also da ist jeder sicherlich anders. Aber was lügen angeht da habe ich auch eine Allergie, und wenn das Vertrauen einmal weg ist, dass muss der Partner sich das wieder erarbeiten.

Kommentar von tygafanhiphop ,

Sie hat mir nicht mal die Möglichkeit gegeben. Sie hat sofort abgeblockt und den Kontakt abgebrochen.

Antwort
von FGO65, 58

Deine Freundin hat recht, da Vertrauen und Ehrlichkeit die Basis einer guten Beziehung sind 

Antwort
von Ani77777, 74

Lügen lohnt sich nicht. Also das mit der Ausbildung finde ich ein bisschen schlimm. Diese Ausreden finde ich jetzt nicht so schlimm. Es sei denn du machst das ständig.

Kommentar von tygafanhiphop ,

Natürlich. Ich wollte Sie niemals belügen. Genauso wenig verletzen. Aber man musste bei ihr immer total angst haben..

Kommentar von Ani77777 ,

Wahrscheinlich ist deine Freundin sehr Kompliziert. Da muss man manchmal mutig sein. Aber gut ist das von ihrer Seite auch nicht.

Kommentar von tygafanhiphop ,

Den Mut hatte ich nicht. Und trotzdem hab ich es zerstört...

Kommentar von Ani77777 ,

*deswegen - vielleicht kannst du es noch grade biegen wenn du zu ihr hingehst und dich mal ehrlich mit Ihr aussprichst und ihr alle Gründe nennst und sagst was du Denkst so wie es ist. Man muss Probleme in Beziehungen lösen die fliegen nicht einfach weg immerhin ist sie Sensibel sie wird dich bestimmt verstehen. Aber wenn dich ihr Charakter kaputt macht, dann such dir lieber eine andere.

Kommentar von tygafanhiphop ,

Sie blockt ab und hat knallhart den Kontakt abgebrochen. Ich wollte ja alles persönlich besprechen, aber sie schickte ihre Mutter zu Tür

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community