Frage von Lenaydayx, 118

selsames Tier?

Ich habe letztens am Rhein ein großes braunes Tier gesehen, größer als eine Katze und es hatte einen langen hautfarbenen schwanz , es sah im Gesicht sehr alt aus und war auch dick . Ich will wissen was das für ein Tier denn es geht mir nicht mehr aus dem Kopf :D

Antwort
von KuddelMuggel, 49

Ich tippe da auf eine Nutria.

Hier habe ich dir den Text von Wikipedia zusammengefasst:

NUTRIA

Die (selten: das) Nutria (Myocastor coypus), auch Biberratte oder seltener Sumpfbiber, Schweifbiber, Schweifratte oder Coypu genannt, ist eine aus Südamerika stammende und in Mitteleuropa eingebürgerte Nagetierart.

Die Nutria erreicht eine Körperlänge von bis zu 65 cm und wiegt erwachsen zwischen acht und zehn Kilogramm. Ihr runder, schuppenbedeckter, kaum behaarter Schwanz hat zudem eine Länge von etwa 30 bis 45 Zentimetern. Die Tiere erreichen damit fast dieselbe Körpergröße wie ein Biber. Männliche Nutrias werden generell etwas größer als die Weibchen. An den Hinterfüßen haben sie jeweils zwischen den ersten vier Zehen Schwimmhäute. Auffällig ist bei erwachsenen Tieren auch die orange Färbung der Nagezähne – diese wird durch Eiseneinlagerung hervorgerufen.

Die Fellfarbe ist rötlichbraun, an der Bauchseite leicht gräulich. Aus Pelztierzuchten entflohene Tiere zeigen daneben eine Reihe farblicher Varianten. Bei ihnen kommen hellgraue, dunkelgraue, schwarze, braune, rötliche, gelbliche oder fast weiße Fellfarben vor.

Die Zahnformel weicht von der der meisten Nagetiere dadurch ab, dass sie neben den Molaren noch über jeweils einen Prämolar verfügt. Dies ist ein charakteristisches Merkmal der Meerschweinchenartigen (Cavioidea).

Die Nutria wird gelegentlich mit der aus Nordamerika stammenden Bisamratte verwechselt, die sich gleichfalls in Europa als Neozoon etabliert hat, allerdings kleiner ist und einen seitlich abgeplatteten Schwanz hat.

In Deutschland ist die Nutria an etlichen Gewässern in allen Bundesländern zu finden. Größere und weitgehend beständige Populationen gibt es unter anderem an den Flüssen Niers, Schwalm und Cloer am Niederrhein und an Spree und Saale im Osten Deutschlands, insbesondere im Spreewald. Meistens sind die Tiere, insbesondere in Parkanlagen oder auf Golfplätzen, an den Besuch von Spaziergängern gewöhnt und lassen sich ohne viel Scheu mit Gemüse füttern. Eine wirklich starke Verbreitung findet in Deutschland allerdings nicht statt, weil Mitteleuropa den verwilderten Farmtieren kein günstiges Klima bietet. Manche Populationen brechen daher nach wenigen Jahren wieder zusammen.

Ich hoffe, ich kann dir damit weiterhelfen :)

Lg, KuddelMuggel

Antwort
von Tonydi, 70

Nutria oder bisamratte

Antwort
von HerrDegen, 75

Bisamratte (Ondatra zibethicus) oder Nutria (Myocastor coypus)?

Kommentar von Tokeh ,

Bisamratten sind um einiges kleiner als Katzen

Kommentar von HerrDegen ,

Wenn jemand ein Tier nicht kennt und möglicherweise nicht genau gesehen hat ist "größer/kleiner als XY" aber ein ziemlich schwammiges Beschreibungsmerkmal.

Antwort
von ApfelTea, 20

Nutria

Antwort
von DonCredo, 45

Vielleicht war das Yoda? ;-)

Kommentar von Lenaydayx ,

Könnt hinkommen ..:D

Antwort
von Simon234, 56

Nutria

Antwort
von Reisekoffer3a, 48

ein Biber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten