Selbstzweifel seit einem Jahr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist nicht so leicht zu beantworten und braucht Zeit, denn es ist eine Entwicklung, sich mehr und mehr selbst zu kennen und so anzunehmen. Und da bin ich auch noch lange nicht am Ende. Ich glaube, dass man das ganze Leben lang an sich lernen und sich immer wieder neu kennenlernen kann.

Woher das kommt? Ebenso schwer zu sagen...Es mag teilweise schon an der Kindheit liegen, welches Gefühl du in deiner Kindheit vermittelt bekommen hast. Bist du in dem Glauben aufgewachsen, ein liebenswerter Mensch zu sein? Ich denke in diesen jungen Jahren wird schon der Grundstein für das spätere Selbstbewusstsein gelegt, wobei man natürlich immer an sich arbeiten kann. Zum Anderen liegt es, glaube ich, auch an der Grundnatur eines Menschen...Einige sind, wie es scheint, schon immer selbstbewusst gewesen, konnten sich als Kind schon gut durchsetzen und gehörten zu den "Lauten". Und wenn man schon als Kind der schüchterneren Sorte angehört, neigt man, denke ich, im späteren Leben eher dazu, bzw. ist man anfälliger, weniger Selbstbewusst zu sein. Ich will schüchtern sein und wenig Selbstbewusstsein  nicht gleichsetzen. Aber ich denke es gibt Parallelen. Aber sieh es so: als schüchternerer, unsicherer Mensch gehen oft auch positive Eigenschaften einher: diese Leute sind nämlich meist sensibler und aufmerksamer.

Und in der Pubertät ändert sich eh alles. Man muss sich nochmal ganz neu beweisen, seinen Platz in dieser Welt finden. Eben da ist es schon hilfreich, wenn man auf eine schöne Kindheit zurückblicken kann, die einem Sicherheit vermittelt hat. Diese Jugendzeit ist auch sicherlich nochmal sehr wichtig, welche Erfahrungen man macht. Wie die Beziehungen sind, ob man tolle Freunde findet, die einem selbst entsprechen, welche Beziehungen man führt. Diese ganzen Einflüsse summieren sich und bilden dann das Selbstbild, das du von dir hast: Erfahrungen und deine grundsätzliche Persönlichkeit. Allein das ist eigentlich ein Anlass, dich selbstbewusst zu fühlen: Du und deine ganz individuelle Lebensgeschichte. Kein Mensch auf dieser Welt hat das erlebt, was du erlebt hast, keiner denkt wie du, fühlt wie du, oder sieht so aus. Das macht dich einzigartig!

Weiter geht es auch mit dem Äußeren: Wie stehst du zu deinem Körper? Ich denke zu einem vollkommenen Selbstbewusstsein spielt es eine ganz große Rolle, wie du deinen Körper siehst, genauso wie auch deinen Charakter zu akzeptieren. Und dazu braucht es bei Weitem keinen perfekten Körper. Vielmehr geht es darum, dass du erkennst, dass genauso auch dein Körper mit seinen Makeln und Vorzügen DEIN einmaliger Körper ist. Schau dir mal Frauen in Afrika an, die haben Hängebrüste...und sind trotzdem meist zufrieden.

Selbstbewusstsein kann man nicht von einen auf den anderen Tag gewinnen, aber Du kannst daran arbeiten. Dabei ist es hilfreich, wenn du dich auch in Gedanken liebevoll, wie einen Freund behandelst. Denke mal darüber nach, wie du über deine beste Freundin und über DICH denkst. Wahrscheinlich wirst du feststellen, dass du mit der Freundin viel nachsichtiger bist. Teilweise merkt man es (auch ich nicht) selbst nicht, wenn man schlecht von sich denkt. Du bist aber der Mensch, mit dem du die meiste Zeit deines Lebens verbringst. Deshalb tu dir selbst Gutes, ermuntere dich in Gedanken. Ich will mir zb. abgewöhnen, Nägel zu kauen, weil ich es mir selbst Wert sein will, schöne Hände zu haben...usw. Und mach deinen Selbstwert an Niemandem anderen, als an dir selbst fest...weder an deinen Leistungen, nicht an Partnern, Freunden...du bist IMMER etwas Wert, allein weil du Mensch bist. Alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Stichwort hier heißt Persönlichkeitsentwicklung.

Du musst an deiner Persönlichkeit arbeiten, an deinen Zielen und an deiner Motivation. Das lässt sich nicht einfach mal so kurz beantworten. Versuch mal dieses Buch: Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe langsam nicht mehr was mit der Jugend heutzutage los ist... Ich glaube das liegt am Internet am riesigen Konsum von Medien. Man bin ich dankbar für meine im Dreckwühl und blödsinn Zeit ohne irgendwelche Smartphones.. Nun zu Light Dyagami wie alt bist du? um die 16? Dann bist du gerade in der Pubertät und dir geht alles mögliche durch den Kopf weil du langsam erwachsen wirst und die Verantwortung zu nimmt. In der Schule lernst du nichts fürs Leben dir wird nur ein Grundwissen vermittelt. Irgendwann ist halt Schluss dann hast du dein Limit erreicht, das musst du lernen zu akzeptieren du bist nicht Perfekt das ist niemand du kannst aber immer weiter lernen und das beste daraus machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LightDyagami
07.12.2015, 15:13

Ich verstehe nicht was Smartphones damit zu tun haben, ich glaube du bist lediglich ein handelsüblicher Spießer der wahrscheinlich die Erfindung des PC's als Grund für die globale Erderwärmung sieht.

1

Was möchtest Du wissen?