Frage von Badboys4life, 74

Selbstverteidigung oder zugreifen?

Ich möchte wenn jemand auf mich zu kommt mich wehren können. Wenn erwachsene auf dich zukommen und du merkst die wollen nichts gutes für dich dann fühle ich mich immer wehrlos denn wie soll ich reagieren und was sollte ich tun. Habt ihr paar Übungen zur Selbstverteidigung oder habt ihr paar Griffe mit denen ihr euren Gegner keine Chance gibt. Ich will niemanden verletzen nur mich wehren wenns hart auf hart kommt. Danke

Antwort
von zakcunningham, 14

Hey
Ich könnte dir jetzt einfach ein paar Begriffe in den Raum werfen, doch das nützt dir echt wenig, da du keinen Trainer hast der auf die Feinheiten achtet und dich korrigieren kann bzw im Notfall bevor du dich selber schlimm (z.b. Schleudertrauma) verletzt.

Gehe mal zu einem JJ oder Krav Maga Verein in deiner Nähe und mach da Probetraining bevor du dich da anmeldest. Das ist wichtig, da du evtl mit deren Auslegungen nicht zufrieden bist.
Natürlich gehen auch traditioneller kampfsport, da da geht oft die SV unter. So dass du dich auf der Straße nicht wehren kannst.
Natürlich geht auch (kick)boxen, aber der ist recht einseitig und du kannst in Situationen kommen, wo du nicht mehr raus kommst, da dir die "richtige Technik" fehlt.
JJ und KMG sind einfach zu erlernen und zusätzlich sehr effektiv (Polizei, Zoll und Bundeswehr praktizieren JJ).

Natürlich kannst du auch ein Seminar machen, aber da machst du nur ein mal die Techniken und in einer Stresssituation (in der du dich dann befindest, wenn du merkst, dass der gegenüber dir nicht wohl gesonnen ist) ist alles weg oder du mußte noch nachdenken, das dich aber so langsam macht, dass er schon dreimal zugeschlagen hat.

Deshalb tritt einem JJ Verein bei. Da lernst du von Anfang an effiziente Techniken um baris angriffe abzuwehren (Zb ohrfeige/schwinger/ellenbogenschlag zum Kopf, oder packen im rever) was die meisten Angriffe auf der Straße sind.
Außerdem lernst du auch zu fallen und abzuholen, damit du dich nicht verletzt.
Du brauchst auch keine Angst zu haben, dass andere über dich lachen. Das kommt nicht vor, da jeder mal Anfänger war und deine Situation versteht und ihr euch zusätzlich sehr respektiert.
Dein alter und deine Fitnes ist auch follkommen unwichtig. Fit wirst du durch das training allgemein und für niemanden ist das training zu schwer auch 70 jährige trainieren. Und du wirst auch nicht zu den ganz kleinen gesteckt, sondern bekommst deinen richtigen Trainingspartner.
Wenn du Fragen hast, kannst du mich erneut anschreiben. Nur Mut und ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von basiswissen, 18

Mal schreibst du hier“ Erwachsene“ was für mich impliziert dass du noch relativ jung bist. Unter dieser Voraussetzung kann ich dir nur davon abraten irgendwelche angeblichen Tricks zu suchen die dir da helfen könnten.
Du kannst schon mit geringen Kosten, bzw. oft auch kostenfrei, in örtlichen Volkshochschulen oder auch bei Kampfsportvereinen einen oder mehrere Selbstverteidigungskurse absolvieren und lernst so ein paar Griffe oder Hilfen mit denen du gut zurechtkommst. Vielleicht macht es dir sogar Spaß und dann kannst du bei einem dieser Vereine richtig Kampfsport lernen so das du dich immer angemessen zur Wehr setzen kannst ohne jemanden zu verletzen, bzw. nur dann und in dem Umfang wie es notwendig ist.

Ich drücke dir die Daumen

Antwort
von benj988, 33

Gibt Selbstverteidigungkurse, dort kannst du hingehen, ansonsten noch das ein oder andere YouTube-Video. Wenns geht natürlich immer flüchten.

Antwort
von Froid19, 26

Der Mythos von den zwei Handgriffen, die den Gegner töten, hält sich immer noch hartnäckig :D

Als ersten Tipp solltest du dir merken, dass es wichtig ist sich nicht klein zu machen, also nicht zum Opfer zu werden. Stell dich aufrecht und werde sozusagen zu seinem Gegner.

Sag ihm klar und selbstsicher, dass er anhalten soll. Ein lautes "HEY" oder "STOP" kann deinen gegenüber schon verunsichern.

Um Handgriffe (Hebel) anzuwenden, müsstest du Judo oder ähnliches machen und das meist mit mehreren Jahren Erfahrung.

Such dir eine Kampfsportart, am besten Kickboxen ;), und geh regelmäßig zum Training. Dass ist das einzige, was dir bei einer körperlichen Ausseinandersetzung, wirklich hilft.

Ich bin jetzt seit 3 Jahren beim Kickboxen und dabei lernt man Hebel, Hand- und Fußtechnicken (wir haben ein relativ breit gefächertes Training) und wie man mit Situationen umgeht. Vorallem wie man, wann, wie hart reagieren sollte und wie man seinen Gegner dann auch auf den Boden bringt. Ist sehr nützlich.

Antwort
von ES1956, 22

Pfefferspray
Pfefferspray hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten.
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen!
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind.
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung,
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)
https://www.youtube.com/results?search_query=pfefferspray+strahl

Kommentar von zakcunningham ,

bedenke dass jede Waffe auch gegen dich selber gerichtet werden kann bzw dass du durch unsachgemäßen Gebrauch dich selber schädigen kannst. Außerdem kostet es schon Überwindung, die ein Großteil der Bevölkerung hat, eine Waffe zu ziehen und gegen einen Menschen zu richten. (natürlich schnell und ohne zögern, da sonnst dein Angreifer schneller ist)

Kommentar von ES1956 ,

Was willst du damit sagen? Dass du deine Mitmenschen für zu blöd hältst um mit einer Spraydose umzugehen? Manchmal möchte ich dir zustimmen.

Und klar, jemanden mit den Fingern ins Auge, mit dem Bein in den Unterleib oder auf die Kniescheibe zu treten und die Hand auf halbacht zu drehen kostet natürlich `überhaupt`keine Überwindung.

Antwort
von Jiggy187, 31

Sicher gibt es da Griffe und Sachen aber das kann man wohl kaum hier beschreiben, das muss man oben und zwar oft, bis es sitzt ;)

Kommentar von Badboys4life ,

Hast du irgendwelche Internetseiten oder Videos etc

Kommentar von zakcunningham ,

Das verletzngsrisiko ist zu hoch, da keiner die Techniken adäquat überprüfen kann, der diese in und auswendig kennt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community