Frage von pinkyme, 22

Selbstverletzung, psychische Probleme, was tun?

Antwort
von Chants96, 22

Egal, was es ist. Egal wie alt du bist. Egal woran es liegt, oder ob du überhaupt weißt, woran es liegt. Es ist ganz wichtig sich Rat zu suchen. Richtigen, professionellen und ernsthaften Rat. Man hat dadurch nichts zu verlieren. Auf zum Psychologen! Das zahlt auch die krankenkasse, wenn das deine Angst ist. Schweigepflichten gibt es dort auch. Mit unter 21 kannst du sogar noch zum Kinder- und Jungendpsychologen, da sind die Wartezeiten maximal 4 Wochen.

Du hast den ersten kelinen Schritt schon gemacht, indem du hier um Hilfe bittest. Aber du musst noch den Mut finden, richtig über deine Situation zu reden. Auch und gerade mit den Menschen, die dir wichtig sind oder denen du wichtig bist. Und davon gibt es oft mehr, als man denkt. Dabei hilft dir der Psychologe. Und findet mit dir zusammen die Ursachen raus. Auch die, die nicht offensichtlich sind. Dann lernst du viele Methoden, um mit Problemen, Ängsten und anderen Dingen ganz akut in einer Situation besser umgehen zu können. Und das so lange, bis du was findest, was wirklich bei dir fruchtet.

Und dann geht es an die Ursachenbekämpfung. Ganz wichtig - du bist niemals alleine! Selbst wenn keiner von alledem weiß, das kannst du ändern. Und deine Familie und Freunde werden immer für dich da sein. Wenn nicht, ist es die anonyme Telefonseelsorge (0800 1 11 01 11, 0800 1 11 02 22, 0800 1 11 03 33) und notfalls immer die 112 oder das nächste Krankenhaus.

Du willst Hilfe, und das ist gut. Keep doing! Kopf hoch, du schaffst das. Ich wünsche dir ganz viel Mut und kraft für die Zukunft.




Antwort
von Thelostboy342, 6

Hör die Beatles - Let I lt Be!

Whisper words of wisdom... Let it be ;)
(im Sinne von lass es sein so wie es ist, die dinge nehmen ihren Lauf zum Guten hin)

Antwort
von fxckyou, 20

Wenn du ernsthaften Rat suchst, wären mehr Infos hilfreich, aber allgemein könnte ein Grspräch mit Freunden/vertrauten Personen schon hilfteich sein (: Wenn das nicht hilft such dir professionelle Hilfe (: Viel Glück

Antwort
von TheChaosDream, 19

Auf jedenfall Hilfe suchen. An einen Psychologen, Seelsorger oder deine Freunde/Eltern wenden!

Antwort
von ghasib, 18

Einen Psychologen aufsuchen und das so schnell es geht

Antwort
von xxDevin, 18

Hilfe holen bei einer Vertrauensperson 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community