Frage von BADT2014, 33

Selbstständigkeit Rechnung?

Folgendes ich bin selbstständig.
Vor kurzem habe ich einer Kundin Fenster und Türen eingebaut.
Die Rechnung wurde geschrieben inkl. Lieferkosten von 60€ für die Fenster.
Jetzt widerspricht die Kundin der Rechnung und möchte einen Nachweis über die 60€ haben.
Meine Frage jetzt muss ich ihr den Nachweis bringen oder bin ich dazu nicht verpflichtet?
Bitte um hilfreiche Antworten

Antwort
von priesterlein, 21

Du schreibst nicht, woraus sich die Kosten zuammensetzen. Vermutlich sind das nur Einbau- und Lieferkosten, keine Materialkosten, und da ist die Rechnung eben der Nachweis.

Deine Einkaufskosten musst du niemandem deiner Kunden offenlegen, es sei denn, dass du in ihrem Auftrag als Endkunde eingekauft hast.

Antwort
von derbas, 16

Will die Kundin etwa einen Nachweis haben, was DICH die Fenster gekostet haben?
Das geht sie rein gar nichts an. Das einkaufen zum Preis X und verkaufen zum Preis Y ist ein grundmerkmal gewerblichen Handelns und dem Kunden gegenüber zählt nur der Verkaufspreis.

Antwort
von derhandkuss, 11

Hast Du der Kundin vorab einen (schriftlichen) Kostenvoranschlag unterbreitet?

Woraus setzt sich der Rechnungsbetrag zusammen? Materialkosten, Liefer-kosten, Arbeitslohn .... ?

Etwas mehr an Informationen wären hilfreich.

Kommentar von BADT2014 ,

Tut mir leid mein Fehler.
Also es gab vorab ein Angebot per Email in dem alles aufgelistet ist wie kosten der Fenster Arbeitszeit und natürlich auch Lieferkosten.
Und jetzt möchte sie von mir einen Nachweis über die Lieferkosten haben das sie wirklich 60€ kostet.
Muss ich das?

Kommentar von derhandkuss ,

Nein, musst Du nicht!

Du hast der Kundin per Kostenvoranschlag angeboten, das Material für 60 € Lieferkosten zu liefern. Dieses hat sie mit Auftragserteilung akzeptiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community