Selbstständigkeit nach hartz4 während Schule?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

>Wenn ich Sachen günstig einkaufe und diese wieder teuer verkaufe brauche ich einen PC. Kann man dies vom Gewinn abrechnen ohne, dass das als Einkommen zählt?

Ja, so lange Du nicht bilanzieren musst geht das sogar recht gut.
Alle Betriebsausgaben kannst Du abziehen auch die Wareneinkäufe. Gebucht wird immer wenn der jeweilige Betrag gezahlt worden ist.
Wenn der Computer 1500 EUR kostet muss er allerdings über 2 Jahre abgeschrieben werden. Man kann dann halt einfach gesagt jedes Jahr nur 750 EUR Betriebsausgabe ansetzen.
Solange man nicht bilanzieren muss, kann man am Jahresende sogar schön viel Ware einkaufen und bezahlen, wenn das Einkommen zu hoch ist. So weit ich weiss will aber das Hartz4 Amt den Warenbestand und evtl. das Betriebsvermögen wissen.
http://www.foerderland.de/managen/rechnungswesen/einnahmen-ueberschuss-rechnung

Noch einfacher ist es dann, wenn man als Kleinunternehmer von der Umsatzsteuer befreit ist. Wenn man an Gewerbetreibende verkauft ist das schlecht, da diese keine Vorsteuer geltend machen können.
Wenn man Bücher produziert ist das evtl. auch schlecht, da man oft 19% Vorsteuer absetzen kann und beim Verkauf nur 7% zahlt.

Optiert man als Kleinunternehmer zur Umsatzbesteuerung, dann muss man die Vorsteuer immer als Betriebsausgabe angeben, wenn man die Rechnung und die Leistung erhalten hat (wie bei der Bilanzierung). Die Umsatzsteuer fällt erst an, wenn die Rechnung vom Kunden bezahlt wird.

Bei der Vorsteuer wird nicht unterschieden nach Soll/Ist-Besteuerung. Es wird immer die Sollbesteuerung angewandt.
http://www.steuerlinks.de/richtlinie/ustr-2008/r192.html
http://www.steuerlinks.de/richtlinie/ustr-2008/r193.html

In der Regel machen aber fast alle Kleinunternehmer, die Ist-Besteuerung machen unzulässigerweise die Vorsteuer erst mit der Zahlung geltend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ValliOkkel
24.11.2016, 01:23

Wow super ..danke :)

0

Mit Baög kenn ich mich nicht aus. Aber wenn du ALG2 bekommst, kannst du sovieil nebenbei verdienen, wie du willst, alles was über den Selbstbehalt (100 euro plus 20% vom Rest plus Versicherungspauschale 30 Euro) hinausgeht, wird mit ALG2 verrechnet. 

Wenn du 500 euro nebenbei verdienst, dafst du also 100 Euro plus 20% von 400 Euro = 80 euo plus 30 Euro = 210 Euro behalten. Der Rest wrid angerechnet. Du hast dann also statt run 400 Euro rund 600 Euro zum Leben.

Nen teuren Zocker-PC wird man dir nicht zugestehen, aber vernünftiges Arbeitsmaterial schon, das kannst du als Betriebskosten einsetzen. Natürlich mußt du dann ein Gewerbe anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ValliOkkel
21.11.2016, 14:22

Gewerbe melde ich nächste Woche an. Ich zocke nicht xD geht mir wirklich nur um das Ausdrucken

0