Frage von dramat, 62

Selbstständigkeit, ALG I, Gründungszuschuss - Darstellung, Timing etc.?

Hallo,

ich bin seit einem Jahr selbstständig (mit einer kurzen 10-wöchigen Festanstellung) und habe mich nun für den 1.1.2016 arbeitssuchend gemeldet und habe ALG I-Anspruch. Mein Ziel ist, danach einen Gründungszuschuss zu beantragen. Ich nehme an, dass es ausgeschlossen ist, für die gleiche Tätigkeit, die ich zuvor selbstständig ausgeübt habe, den Zuschuss zu beantragen. Obwohl es realistischerweise so ist, dass ich die Aufträge für dieses Jahr alle während meiner Festanstellung im Jahr davor akquirieren konnte und nun 2015 dadurch, dass mir große Teile weggebrochen sind, nur am improvisieren war und keine neuen sicheren Aufträge an Land ziehen konnte. Dafür bräuchte ich wieder ein halbes Jahr Sicherheit. Oder ist das vielleicht alles nur eine Frage der Darstellung?

Ich könnte den Zuschuss aber auch für ein anderes Vorhaben (bei dem ich eine andere Tätigkeit ausübe) beantragen, für das ich gerade Akquise mache, aber aus dem möglicherweise erst 2017 Einnahmen zu erwarten sind.

Ich habe nun folgende konkrete Fragen: für welches Vorhaben sollte/kann ich den Zuschuss am besten beantragen? muss ich bereits Nachweise für Aufträge erbringen?; wen ja, in welcher Form? * welches Timing ist zu empfehlen: wie schnell sollte ich den Antrag auf den Zuschuss stellen? * auf welche Art kann ich meine anderen selbstständigen Tätigkeiten strategisch am besten fortführen, denn etwas werde ich sicher auch 2016 damit verdienen? - ALG I so lange wie möglich beziehen und die bisherige Selbstständigkeit als Nebentätigkeit quasi fortführen? Wieviel darf ich dabei maximal verdienen im Monat? * Da ich zwei WOhnsitze habe (NRW und BAyern) ist es vielleicht sinnvoll zwei Anträge parallel zu stellen bzw. den einen für die alte Tätigkeit und den andren für die neue?

Vielen herzlichen Dank für die Hilfe im Voraus!

Antwort
von Businessprofi, 45

Hallo Dramat,

zunächst einmal, hast du es richtig erfasst, dass die Bewilligung des Gründungszuschuss seit der Reform im Jahr 2010 viel mit "Taktik" zu Tun hat.

Einen Rat auf "Ferndiagnose" ist immersehr schwer und macht auch nurwenig Sinn. Ich gehe davon aus, dass dein ALGAnspruch ab dem 01.01.2016 beginnt undfür 12 Monate bewilligt wurde. 

Um alle rechtlichen Bediongungen einzuhalten musst Du mindestens einen Anspruch von 150 tagen auf ALG I vorweisen können und einen entsprechenden Businessplan inkl. Rentabilitäts- und Liquiditätsplan vorlegen. Dieser Plan unterliegt allerdings anderen Kriterien alsein klassischer Plan für die Bank!

Bevor Du mit den Personen vom Amt sprichst, solltest Du dich vorab beraten lassen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten