Frage von amiliii, 104

Selbstständiger werden?

Ich kann wirklich nix alleine.. bin w,16 und stell mich oft echt blöd an.. ich hab zum beispiel mega angst alleine mit dem bus iwo hin zu fahrn um dort dann freunde zu treffen.. weil es könnte ja sein, dass ich falsch aussteige oder die nich finde oder whatever.. auf jeden fall mach ich mich da total fertig.. ich hab schon probiert es einfach trotzdem durchzuziehen aber selbst, wenn es klappt geht es das nächste mal kein stück leichter.. wie krieg ich das in den griff?

Antwort
von Schuhu, 52

Weiter üben. Nach einer Zeit bemerkst du, dass du es doch kannst und entwickelst Routine. Was kann denn passieren? Okay, vielleicht steigst du falsch aus. Dann ruftst du die Leute an, mit denen du dich treffen willst, und sagst, dass du später kommst.

Versuch, dir für die befürchteten Probleme schon im Voraus Lösungen auszudenken. Wenn du siehst, dass es viele Lösungsmöglichkeiten gibt, besteht kein Grund für Angst mehr.

Antwort
von Shiranam, 43

Doch es wird leichter, je öfter Du ewas durchziehst. Nicht sofort, es dauert länger. Hab Geduld mit Dir.

Probiere öfter Dinge, die dir schwerfallen, aber setzte dich nicht zu sehr unter Druck, dass alles klappen muss. Beispielsweise fahre mit dem Bus zu einem Geschäft oder Imbiss ohne, dass dort jemand auf dich wartet. Einfach als kleinen Ausflug.

Dann muss Dir nichts peinlich sein, falls es nicht so ganz klappt. Übung hilft wirklich!

Antwort
von loema, 24

Das geht uns doch allen so.
Es kommt einfach darauf an, dass der Mut größer ist als die Angst.
Wenn du dich auf ein tolles Treffen mit deinen Freunden freust, ist das eine sehr große Motivation. Früher gab es noch keine Handys und wenn man sich da verfehlt hat, dann war das Treffen gelaufen. Heute kannst du bescheid geben, dass du etwas später kommst, aussteigen und umsteigen und dann eben später kommen. Ist doch perfekt.


Antwort
von Jessigc, 50

Wen du genau weist wo du aussteigen musdt dan mach dir nicht do ein kopf macht die nicht selbst stres komm bissen runter du bidt jz 16 jahre da habe ich vieles gemacht bin jz 20 und wohne seid fast 3 jahren aleine ich habe es geschaft weil ich an mich geglaubt habe und das sollstest du auch machen mach dir nicht selbst so ein stress und geniss es mit dem bus zu waren und hoff nicht schaffe ich das ? Oder doch nicht? Sowas brauchst du erst garnich denken

Lg

Antwort
von Tommkill1981, 50

Vielleicht solltest Du Dir Hilfe suchen. Jemand mit dem Du offen über deine Ängste sprechen kannst. Manchenmal hilft auch schon eine Hypnose...Aber da gibt es fachleute für die Dir da helfen könnten um deine Ängste in den griff zu bekommen.

Ich drücke Dir die Daumen. Du schaffst das...Schöne Ostern...

Antwort
von Shiftclick, 31

Vermutlich bist du von deinem Naturell her nicht die Wagemutigste und bist in eine Umwelt (z.B. Familie) hineingewachsen, in der deine Abhängigkeit auf eine gewisse Art und Weise unterstützt wurde. Jedenfalls wurde das Gegenteil nicht gefördert. Und wenn man dich vielleicht oft deswegen ausgelacht oder aufgezogen hat, dann ist das paradoxerweise auch eine Bestärkung des Verhaltens. Wenn du jetzt MAL eine andere Erfahrung machst, dann wiegt das deine Unselbständigkeit oder Unbeholfenheit nicht mit einem Schlag auf. Aber: Problem erkannt, Problem gebannt, du kannst dir ein kleines Lernprogramm auferlegen und immer mehr kleine Schritte unternehmen, wie z.B. das mit der Busfahrt. Wahrscheinlich gehört zu deinem 'Problem' auch dazu, dass du hoffst, perfekt zu sein. Perfekt ist aber niemand und es wäre gut, wenn du damit zufrieden wärst, dass du einiges ganz ordentlich kannst und anderes nicht so souverän. Das wird dann schon noch mit der Zeit. Wenn du hoffst, so souverän zu sein, wie du denkst, dass andere wären, dann wird das vermutlich nie etwas. Sei mit wenig zufrieden und belohne dich selber für kleine Fortschritte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten