Eine selbstständige Person gibt Privatperson eine Zuwendung. Wie verhält sich das rechtlich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn sich A so verhält, wie Du es beschreibst, ist:

a) keine Quittung notwendig

b) er zahlt aus versteuertem Geld, also muss er im Prinzip 200,- Euro verdinen, um 100,- zahlen zu können

c) ist er aus meiner Sicht dumm

d) könnte er jedem Helfer 410,- Euro im Jahr (wenn nicht mehr) zahlen, ohne das die Steuern zu zahlen hätte.

e) alternativ das ganze als Minijob anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sowas nur gelegentlich passiert würde ich diesen Personen Gutschriften ohne Umsatzsteuer schreiben und das Geld überweisen. Dann kann der Unternehmer die Kosten als normale Betriebsausgaben absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?