Selbstständig was zuerst anmelden Gewerbe oder Impressum ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Waren oder Leistungen im Netz anbietest, muss immer (also ab der Freischaltung) ein vollständiges Impressum angezeigt werden (vgl. § 5 TMG). Wenn du das versäumst, ist das die erste Ordnungswidrigkeit.

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung deiner Angebote (auch Werbung) bist du ge. § 14 GewO verpflichtet, dies beim Gewerbeamt anzuzeigen. Dieses "gleichzeitig" verstehen die meisten Gewerbeämter als "innerhalb einer Woche". Besser ist es, erst de Gewerbeanzeigeabzugeben und dann mit einem vollständigen Impressum im Netz aufzutreten.

Nach der Gewerbeanzeige informiert das Gewerbeamt auch die IHK, das Finanzamt und die Berufsgenossenschaft. Die melden sich dann bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich oder wenn Du Glück hast?

Ist eine Seite nicht als Baustelle erkennbar, dann ist das Impressum verpflichtend. Soweit nicht ausschließlich private Dinge beschrieben werden.

Mit der Einrichtung ist man allgemein werbend tätig. Wenn da nicht ganz besondere Besonderheiten treffen, die eine Anwendung der Gewerbeordnung verbieten vorliegen, hast Du bereits einen Verstoß begangen.

Merkt es keiner bevor die Anmeldung nachgeholt wird oder jemand nach dem Impressum sucht passiert nichts. Wo kein Kläger, da kein Richter.

Allerdings kann es passieren, dass die Gewerbeaufsicht Dich stärker in den Fokus nimmt.

Es kann allerdings auch dazu führen, dass das Gewerbeaufsichtsamt gleich noch Maßnahmen ergreift.

Egal wie: Das ganze möglichst schnell in die richtigen Bahnen lenken ist nicht von Nachteil.

Allgemein zeigt Dein Kenntnisstand den Grad Deiner Businessplanung an. Daher Erfolgsaussichten bei Null, mit einer Wahrscheinlichkeit von fast 100%.

Mein Vorschlag zum Vorgehen: Seite entfernen und Baustellenschild errichten. Gewerbe anmelden. Etwa 240 Arbeitsstunden Zeit nehmen und eine zielführende Businessplanung erstellen. Danach offizieller Start.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zuerst solltest du das Impressum erstellen, denn dieses ist einfach mal Pflicht für die Webseite die du ja bereits hast. Das Gewerbe brauchst du erst wenn du Umsatz machst, sprich es reicht wenn du es anmeldest wenn Umsatz da ist. Das Finanzamt meldet sich aufgrund der Gewerbeanmeldung von ganz allein bei dir.

Kurz
1. Impressum
2. Gewerbe
3. Rest passiert von allein.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geochelone
09.03.2016, 07:24

wenn du es anmeldest wenn Umsatz da ist.

Das ist falsch ! Das Gewerbe ist anzuzeigen, wenn die gewerbliche Tätigkeit aufgenommen wird, das heißt spätestens, wenn die erste Werbung veröffentlicht bzw. die ersten Waren/Leistungen angeboten werden. Der tatsächliche Umsatz interessiert kein Gewerbeamt...

2

Am besten fragst Du Deine Interessensvertretung, wenn Du Dich selbständig machen willst. Dort bekommst Du Tipps und auch rechtliche Beratung.

Ich weiß, in Ö geh ich zur Wirtschaftskammer, lass mich beraten und alles weitere später. In D?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?