Frage von lutfi112, 53

Selbstständig mit Transporter eine sichere Zukunft?

Hallo,

ich arbeite zurzeit in Vollzeit und spare Geld für einen großen Sprinter und mache einen Hängerführerschein. Ich möchte bald verschiedene Dienstleistungen anbieten: Kleintransporte, Kleinumzüge, Transportieren von Autos und Motorrollern und -rädern. Später soll es weitergehen mit Gartendiensten. Wenn genug Kapital erschaffen wurde, möchte ich Geräte kaufen, wie z. B. Rasenmäher, Kettensäge, Freischneider, Laubgebläse usw. Mein Dienstleistungsspektrum soll sich nämlich erweitern und groß werden.

Mein Vater ist Schrotthändler, er macht nichts anderes als Metalle abzuholen und Dinge zu demontieren, um daraus das Metall zu gewinnen und verkauft es auf dem Schrottplatz. Alleine damit kommt er SEHR gut über die Runden. 1,6 Netto ist drin jeden Monat. Er ernährt zwei Kinder, drei Fahrzeuge, ein Haus für 1.080 € monatlich und Luxusgüter, wie z. B. neulich ein neues Handy und das Reparierenlassen von einem unserer Fahrzeuge für 130 €. Kritisch ist er mit dem Geld nie finanziell.

Da dachte ich mir, wenn mein Dienstleistungsspektrum so groß ist, würde ich doch davon leben können. Als Alleiniger mit einer 2-Zimmer-Wohnung und ohne große Ausgaben habe ich eig. keine Zweifel. Schrottabholung würde ich ebenfalls anbieten, dann den Schrott irgendwo lagern und einmal im Monat abholen lassen per Container, die Kontakte und guten Preise für Container habe ich. Ich würde sogar alle Arbeitskollegennummern meines Vaters bekommen um immer regelmäßig Schrott abzuholen - auch bei großen Firmen!

Warum schreibe ich dann hier, wenn ich so optimistisch bin? Der Grund ist, dass mir die Mehrheit (8 von 10 Leuten) sagt, dass ich es sein lassen soll, weil es angeblich jeder macht und sogar Leute gekannt werden in der Umgebung, die dies auch angeblich machen wollten im Leben und jetzt anscheinend im Transporter wohnen. Ich glaube das nicht so ganz. Ich möchte hier noch ein paar Meinungen einholen um mir evtl. ein besseres Fazit bilden zu können, ob meine Pläne klappen. Die Meinungen spalten sich ja hier und da und das verwirrt mich leider. Ich habe auch mal im Internet geguckt. In meiner Umgebung in der ich Wohne, zeigt sich irgendwie kaum jemand im Internet. Dienstleistungshomepages gibt es nicht wirklich viele von Selbstständigen. Wenn man Schrottabholung xxx (xxx für meinen Wohnort, den ich nicht nennen mag) eingibt, findet man die Seite meines Vaters auch direkt.

Kennt hier jemand den ein oder anderen mit ähnlichen Lebenszielen und der daran gescheitert ist? Mich würde das echt extrem freuen ein paar Erfahrungen lesen zu können.

Danke schon einmal!

Antwort
von Messkreisfehler, 43

Da sind schon etliche dran gescheitert.

Vor allem das "Schrottbusiness" wird immer schwieriger, gerade die Gesetze um Umweltbereich machen es in Zukunft für "normale" Schrotthändler unmöglich Altmetall von Unternehmen zu bekommen, da diese einen Nachweis für die Entsorgung benötigen, also zumindest einen Sammelentsorgungsnachweis. Dazu brauchst Du aber erst mal ein zertifiziertes Entsorgungsunternehmen was Du alleine mit einem LKW nicht bekommst.

Die übrigen Arbeiten die Du erwähnst werden von jedem Hausmeisterservice angeboten, die gibts mittlerweile wie Sand am Meer und alle unterbieten sich permanent mit dem Preis. Im Winter bekomme ich mittlerweile täglich den Schnee vor dem Haus geräumt und die "Firma" will gerade mal noch 60 Euro im Monat dafür haben, vor ein paar Jahren habe ich dafür noch 200 Euro gezahlt.

Was vor ein paar Jahren noch gut funktioniert hat ist meines Erachtens in Zukunft zum Scheitern verurteilt.

Antwort
von CHYPRO, 31

Kenne eine Person. Mein ehmaliger Stiefvater. Hatte ein unternehmen mit 9-10 Transportern. Hatte touren für winkler+Sondertouren (auch von Winkler) Hat ganz gut verdient hatte aber kaum Zeit, Hat stark zugenommen....

Ich bin 15 und vor 2 Jahren war er mein Stiefvater... Schreklich. Bitte erfüll mir einen Wunsch der für deine Mitmenschen sehr wichtig ist. Mache niemals Nachtfahrten und niemals Sonderfahrten(Kurzfristige Fahrten) Wenn du Familie haben willst lass dir viiiiel Zeit für sie und bleib nicht immer im Transporter bzw. Am Handy um zu Telefonieren. Und achte bitte auf deine Fittness. Danke

Antwort
von 123phil, 28

Dann schau dich erst mal in deiner Umgebung um,wieviel es davon gibt.Das bringt nichts wenn zB.bei 1000 Einwohnern,100 ein Fuhrgeschäft haben und du kommst an als 101.Ich hoffe du verstehst was ich damit meiner.Funktionieren kann alles,wenn die Nachfrage da ist.Was du sonst noch vor hast,Hausmeister gibt es wirklich genug

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community