Frage von Nati0211, 111

Selbstständig als Gebäudereinigerin machen, was ist sinnvoller?

Guten Tag, bestimmt rollen einige die Augen, wenn sie wieder lesen, von der Arbeitslosigkeit zur Selbstständigkeit, aber deshalb möchte ich mich bei besser Informierten schlau machen.

Ich bin 23 und habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Verkäuferin. Im Moment bin ich arbeitslos (schon 3 Monate) und beziehe 800 Euro Arbeitslosengeld.

Jetzt möchte ich mich gerne selbstständig machen als Gebäudereinigerin, schwerpunkt Glasreinigung und Bodenreinigung.

Das Kapital, was hierfür benötigt wird ist eher gering (300-400Euro) Klar braucht man noch eine Haftplicht und weitere Absicherungen.

Ist es ratsamer einen 20std. wochenjob zu suchen und nebenbei den Betrieb laufen lassen?

Oder volles Risiko eingehen und hoffen das alles gut geht.?

Antwort
von silberwind58, 88

ZU Beginn Deiner Selbsständigkeit würde ich den Job erst mal behalten. Bis Du Aufträge genug hast und Du von der Selbsständigkeit leben kannst. Sicher ist sicher.

Kommentar von Nati0211 ,

Bis jetzt habe ich leider noch keinen Job.

Ich würde das in Erwägung ziehen mit einem Teilzeit- Job, sowie der Selbstständigkeit.

Evtl. kann ich auch während der Selbständigkeit weiterhin ALG1 beziehen?

Kommentar von silberwind58 ,

Da kenne ich mich nicht aus aber erkundige Dich beim Jobcenter. Alles Gute

Antwort
von kenibora, 38

Tipp: Lass Dich von einer IHK in Deiner Nähe informieren. Die Idee ist oder kann gut sein.( Zu bedenken, ob Du es alleine schaffst...aber jeder hast mal "klein" angefangen. Ich finde für unsere Arbeiten so gut wie niemanden....gewerbliche Firmen zeigen Interesse, aber niemand macht es. Viel Glück!

Antwort
von rudelmoinmoin, 69

ist dir Bewusst das "Gebäudereiniger" ein gelernter Beruf ist (3 J) Lehrzeit, könntest nur als "Raumpflegerin" fungieren 

Kommentar von wurzlsepp668 ,

richtig, ist ein Lehrberuf.

Eine Gebäudereinigungsfirma kann JEDER eröffnen, da hier kein Meister von nöten ist

Kommentar von rudelmoinmoin ,

dann sollte man aber immerhin ein Fachbrief aufweisen könne/müssen, denn sie will sich doch "Selbstständig" machen, und keine "Firma" Gründen !   

Kommentar von wurzlsepp668 ,

hä?

wenn sie es selbständig macht, ist es eine Firma ....

ob ein oder 20.000 Mitarbeiter ist doch egal?

JEDER kann eine Gebäudereinigungsunternehmen gründen ......

Antwort
von berndkleve, 34

Hausmeisterservice, Gebäudereinigung, Gartenpflege, da bist du nicht der erste, der auf diese idee kommt. Das Risiko ist zu gross, um direkt alles darin zu investieren; versuche erst mal klein anzufangen und ein bisschen darein zuschauen; die ganzen Stolperfallen lernt man auch erst mit der Zeit kennen.

Versicherungen, um alles abzudecken, sind zu teuer, das macht in der Regel keiner in solchen Branchen, du hast also immer ein hohes Restrisiko.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community