Frage von Betim123456789, 299

Selbstmordgedanken/Einsamkeit?

Hallo zusammen zuerst zu mir ich bin 18 Jahre alt und männlich.
Ich habe seit etwas längerem Selbstmordgedanken und bin eigentlich auch schon fest entschlossen dies auch durchziehen.

Kurz und knapp ich leide wohl möglich unter Depressionen oder was auch immer.
Ich hab schon seit mehr als 1 Jahr immer wiederkehrende Einsamkeitsgefühle bei denen ich sehr traurig bin und auch oft ziemlich oft also mehrmals die Woche weine....
Ich hasse mich selber ich find mich hässlich widerlich und  ungeeignet für diese Welt ich fühle mich einfach wertlos.
Manchmal bekomm ich wenn ich alleine in meinem Zimmer bin kurz vorm schlafen wenn ich das Licht ausschalte Panik und Angst und das richtig krass.
Außerdem habe ich auch oft Albträume Und stehe oft nirgends nass geschwitzt auf.
Gute Freunde kenne ich eigentlich nicht da ich immer nur verarscht, ausgenutzt, belogen, betrogen, beklaut und vieles mehr wurde. (Mehr dazu bei meiner vorherigen Frage)
Noch dazu bin ich sehr schüchtern denke über alles nach bevor ich was sag, schreib oder mache.
Wenn ich z.b. Durch die Stadt Lauf bekomm ich herzrasen und das Gefühl das mich jeder beobachtet und das jeder über mich redet...
Es gehen auch viel gerückte über mich rum die mich belasten.
Des Weiteren bin ich homosexuell und möchte das nicht sein. Und kommt mir nicht mit outen und akzeptiere bla bal es darf so nicht sein ich will es nicht!
Habe mich auch schon oft geritzt mache ich aber nicht mehr:(
Seit 1 Monat nem ich harte Drogen in nicht geringen Mängen wie MDMA und anderes um glücklich zu werden hilft leider nicht.
Traurig macht es mich das ich vielen meiner Freunde alles bis auf das mit schwul sein Erzählt hab aber es jedem trotzdem egal ist zeigt mir das ich jedem egal bin also kann ich auch Einfach sterben...
Sprüche wie " wird schon wieder" oder "Kopf hoch ist nur ne Phase" ja eine Phase die seit 1 Jahr und länger geht.
Ich weis nicht mehr weiter was soll ich tun ???

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Liilyxx, 101

Also, hör mir zu. Du brauchst das alles doch nicht. Du zerstörst dich nur grundlos und merkst dabei gar nicht was du für ein tolles Leben haben könntest weil du denkst das das alles vielleicht nie wieder besser wird, aber das stimmt nicht, irgendwann wird immer alles gut nur du musst an dich glauben und daran glauben dass es nicht für immer so sein wird du musst dich nicht selber zerstören. Die Lebensspanne ist die gleiche, es kommt nur drauf an ob du sie lachend oder weinend verbringst. Merk dir das. Du könntest so ein Leben führen, wie du es dir wünscht, nur musst du auch daran glauben und nicht an der Vergangenheit fest kleben sondern weiter in die Zukunft schauen. Stell dir vor, du guckst dein Leben von oben an. Es ist wie eine Zeichnung die du selber zeichnest, das heißt du radierst und verbessert. Wenn du mit etwas nicht zufrieden bist verbessert du das einfach genau wie bei einem Bild, welches du malst. Außerdem solltest du das Leben nicht so ernst nehmen, der Tod kommt irgendwann von selbst, deshalb musst du auch nicht dafür sorgen dass du früher stirbst sprich Selbstmord, verstehst du was ich meine? Ich weiß das du wieder widerlich noch hässlich oder sonst was bist, auch wenn ich dich nicht kenne, oder nicht weiß wer du bist, weiß ich, dass du das Zeug dazu hast ein schönes Leben zu führen und garantiert nicht hässlich bist sondern wunderschön. Drogen sind keine Lösung, Sie machen dich kaputt, helfen dir null,  du tust dir selber damit nur weh denk doch mal an dich, und du etwas gutes für dich, einfach dir zu liebe, damit es dir besser geht. such dir einen guten oder eine gute Therapeuten oder Psychologe. Denn auch so jemand hilft dir. Bitte Bitte tue mir den Gefallen und arbeite an dir und deinem Leben, denn ich weiß das du das schaffen wirst, nur du selber musst auch an dich glauben, denk dir einfach: es ist möglich ich kann es schaffen daraus zu kommen, und ich werde es auch schaffen.
außerdem, kann ich dir noch Musik empfehlen zum Beispiel das Lied Fight Song von Rachel Platten. Mich selber hat das Lied ziemlich aufgebaut achte genau auf den Text und hörst am besten laut mit Kopfhörern.
Denk dran du schaffst das du bist stark!

Antwort
von RuedigerKaarst, 79

Hallo,
Du solltest jemanden haben, mit dem Du reden kannst.

Familie und Beratungsstellen wären die richtigen Ansprechpartner.

Anonym kannst Du dich natürlich auch unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222

Unter https://chat.telefonseelsorge.org/index.php kannst Du dich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

Du solltest auch über psychiologische Hilfe nachdenken, alles worüber ihr euch unterhaltet ist durch das Arztgeheimnis geschützt.

Schämen brauchst Du dich nicht, denn Du stehst bestimmt nicht alleine da.

Suizid mag zwar wie eine Lösung aussehen, aber dies ist endgültig.

Deine Familie und Bekannte werden sich sehr oft fragen, wie es dazu kam, wie sie es hätten verhindern können und machen sich Vorwürfe.
Oft zerbrechen Familien daran.

Möchtest Du das, oder möchtest Du dir lieber helfen lassen?

Drogen helfen nicht, sie treiben dich nur in die Abhängigkeit.

Antwort
von somebodyelse00, 44

Mir gehts ziemlich genauso.. Ich bin 17 und hab auch ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich kann dir leider keinen guten Rat geben aber vielleicht hilft es ja zu wissen, dass du nicht alleine bist. 

Kommentar von Betim123456789 ,

Wer weis ich mein ich bin bis auf meine Eltern jedem egal.
Gerate immer an Fakefriends
Moment kann ich sagen das ich total abgestürzt bin in Sachen Drogen und Alkohol was soll Schon aus mir werden hahah das scheint ja auch keinen zu interessieren...warum dann nicht gleich einfach verschwinden wenn man jeden Tag seelischen Schmerz hat und sich scheiße fühlt die meisten wissen nichtmal wie sowas ist. Aber danke trotzdem

Kommentar von Esbatine ,

dann höre auf Drogen zu nehmen und saufen löst keine Probleme. Woher nimmst du das viele Geld für deine Hobbys?

Antwort
von Mrssprayberry, 116

Hi ich bin 16 und hatte fast die gleichen Probleme wie du. Ich würde erstmal zu einem Psychologen gehen und dich ausreden. Mein Vorschlag gegen deine Einsamkeit ist einfach mehr zeit bei deiner Familie zu verbringen oder dir ein Haustier anzuschaffen. Zu Tieren besonders zu Hunden kann man ein so inniges Verhältnis aufbauen. 

Und das mit deiner Homosexualität kann ich schon irgendwie verstehen. Auch wenn du dich nicht damit auseinander setzten willst musst du dir die frage stellen: Möchte ich mit einer Frau zusammen leben und unterbewusst tod unglücklich sein? Möchte ich mit einem Mann zusammen leben und unterbewusst glücklich sein? Oder ziehe ich mich zurück und bleibe allein? 

Niemand hier kann dir sagen was du tun sollst. Nimm dir die Zeit und denke mal darüber nach was du dir für deine Zukunft wünschst. Es ist dein Leben,die größte Party von allen. Egal wo du bist, du bist nie allein! 

"Man sagt am Ende wird alles gut und ist es nicht gut, kann es auch nicht das Ende sein." - halte dich an das Motto und habe ein wunderschönes Leben :)



Antwort
von FelinasDemons, 86

Du hast Depressionen und Selbstmordgedanken,dann geh zu einem Psychologen/Psychiater. Wir können nicht viel machen außer versuchen dich aufzumuntern. Du bist nicht der Einzige dem es so geht. Such dir evtl eine Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit Hauptsache du sprichst dich mal aus. Ob mit Gleichgesinnten oder einem professionellen Fachmann. Oder beiden. Anders scheinst du es wohl nicht zu schaffen:/
Was machst du denn zurzeit? Schule/Ausbildung. Kannst du da keine Leute kennen lernen?

Kommentar von Esbatine ,

Diese Leute
Psychologen/Psychiater  wollen nur helfen indem sie viele Phsychomarka verschreiben. Die machen abhängig und führen zu einer Persönlichkeitsveränderung. deswegen habe ich garnicht erst angefangen. Man kann sich nur selbst helfen und wieder aus dem Loch ziehen. In einer Selbsthilfegruppe wird man zusätzlich noch mit anderen Leuten ihren Problemen konfrontiert, denen man auch nicht helfen kann und das tut auch wieder belasten.

Mein Rat ziehe dich selbst aus dem Loch sonst rutscht du immer tiefer rein.

Kommentar von FelinasDemons ,

Zum Thema Therapeut schreibst du totalen Mist. Mir wäre neu, dass Psychologen Psychopharmaka verschreiben. Gib deinen Senf nicht dazu, wenn du keine hast. Und eine SHG kann einem auch die Last nehmen. Bei manchen Leuten wäre es fatal sie alleine zu lassen. Also soll er sich Hilfe suchen. Hör auf so einen Müll unter meine Antwort zu schreiben.

Antwort
von questionAntwort, 14

Am besten ist es wahrscheinlich, wenn du einen Termin beim Psychotherapeuten machst. Ich kenne das mit der Angst, dass einen jeder beobachtet, wenn man z.B. durch die Stadt geht. Bin zwar eigentlich wegen Paruresis beim Therapeuten, aber das mit der Angst hab ich ihn auch erzählt. Wenn ich daran denke, dass das Bioreferat gut gelaufen ist und niemand gelacht hat oder so, hilft das übrigens z.B. Aber sowas kann dir ein eigener Therapeut besser sagen.

Antwort
von TightLP, 99

Geh zu einem Psychologen. Ich weiß das ist eine Überwindung für dich aber wenn du dich dort mal richtig ausreden kannst gehts dir bestimmt besser ;)

Bleib stark!

Lg

Antwort
von AnonymGirl7, 48

Um ehrlich zu sein kann ich dich irgendwo verstehen. Aber man findest für alles eine Lösung und Suizid ist keine Lösung!!
Denk an deine Eltern stell dir vor du hättest ein Kind und es würde selbstmord machen wollen?
Es gibt Leute die dich lieben du bist nicht nutzlos ein Leben ist so viel wert! Wenn du es dir einmal nimmst dann ist es weg tu es einfach bitte nicht du würdest es einfach zu krass bereuen. Auch wenn du jz sowas wie schäme dich für deine Gefühle nicht hören willst es ist einfach so!
Ist nicht schlimm auch wenn du Muslim bist was wäre schlimmer
Ein Mann der Suizid macht oder ein homosexueller Mann der für seine Gefühle nix kann? Egal ob muslimisch oder nicht!!
Wenn du möchtest können wir uns unterhalten und du kannst mir alles besser erklären natürlich nur wenn du möchtest falls du dich alleine fühlst das bist du nicht !!:)

Kommentar von Betim123456789 ,

Haja wieso denn nicht 😏

Kommentar von AnonymGirl7 ,

Würde aber gerne anonym bleiben kannst mich auf kik adden AnonymGirl77 :)

Antwort
von familydrence, 3

Hallo
Beispiel, ich denke dass du sehr emotional bist. Es kann nicht sein dass niemand um dich Sorge hat? Wenn nicht, ich habe Sorge um Dich und bitte tu es nicht.
Meine Tochter nimmt die Drogen auch, aber das ist keine Lösung. Du musst deine Stärke zeigen dass du nicht so was machst.
Du bist geboren dass du lebst!
Such nach Psychologische Hilfe

Antwort
von Esbatine, 10

Einen gewissen toteswunsch hat wohl jeder mal in seinen Leben es kommt immer auf die Situation an. Hast du Probleme? Dann musst du sie lösen. Es kommt nicht Jemand und tut das für dich. Umbringen ist nicht so einfach. Sonst hättest du es doch schon längst getan.

Kommentar von Betim123456789 ,

1 mal im rausch erfolglos Probiert.
Ja ich hab Problem nur ich komm eigenhändig aus dem Teufelskreis nicht raus.
Ich bin jedem egal deshalb ist es auch das beste zu gehen ist nur die frag der Zeit.

Kommentar von Esbatine ,

ich glaube du versinkst in Selbstmitleid nicht im suizid

Kommentar von Esbatine ,

Dir fehlt also die Anerkennung deiner Person du wirst von deinem Umfeld nicht gewürdigt. Dann empfehle ich etwas zu unternehmen um Anerkennung zu bekommen. Einmal gibt es die Möglichkeit in einem Altenzentrum ehrenamtlich tätig zu sein. Das geht auch in anderen Bereichen. Du musst nur dazu bereit sein und dir die Anerkennung verdienen.

Antwort
von Nightrider16, 68

Ich habe ein sehr ähnliches Problem. Es wurde immer schlimmer, bis ich mich entschieden habe, mir psychologische Hilfe zu holen. Ich muss sagen, es ist das Beste was mir je passiert ist. Auch wenn du denkst, dass dir niemand helfen kann, hol dir auf jeden Fall Hilfe.

Alles Gute

Kommentar von Spritzer2015 ,

Menschen die Psychologische Hilfe benötigen, um im Leben wieder klar zu kommen, sind meiner Meinung nach einfach zu schwach. 

Kommentar von Nightrider16 ,

Das ist ein Scherz, oder?

Kommentar von Nightrider16 ,

Für mich sind Menschen, die Hilfe benötigen, sich aber keine holen schwach.

Kommentar von Spritzer2015 ,

Meinst du etwa das wenn jemand ein ernsthaftes Problem hat und derjenige sich keine Professionelle Hilfe holt, zu schwach ist um einzusehen ein Problem zu haben und deshalb in deinen Augen als schwach gilt?

Kommentar von Nightrider16 ,

Nein, ich meinte dass er schwach ist, wenn er weiß dass er Hilfe braucht, sich aber keine holt.

Kommentar von Spritzer2015 ,

Wie auch immer....

Antwort
von Pregabalin, 87

Hey, ich bin 39 und habe seit 20 Jahren Depressionen und bekomme auch Medikamente dagegen, die dafür sorgen, das ich nicht sehr so trauirg bin, aber gut geht es mir fast nie. Das Gefühl das es mir mal gut geht, kommt ganz selten und bleibt leider nur einen kurzen Augenblick.

Gehe zum Arzt und schildere Deine Situation. Was Deine Homosexualität betrifft, da kräht doch keine Hahn nach. Mir z.B. ist es egal,m wie die Menschen aussehen ( gepflegt natürlich), ob sie Hetero, Bi, Homo oder Trans sind, Für mich zählt der Mensch und alles andere wäre Oberflächlich.

Nimm Dir Zeit und ich kann Dir nicht versprechen, das es Dir i-wann wieder richtig gut geht, aber du wirst zumindest keinen Selbstmordgedanken haben und bitte lasse das Ritzen. Ich habe damals immer so tief geschnitten, das es genäht werden musste oder ich vom WC-Deckkl fiel und Ohnmächtig wurde und die Narben sieht  man heute noch. Du möchtest doch sicherlich nicht so wie ich fast immer langärmlig tragen, oder?

Antwort
von ioannis1, 87

Hey

Zuerst mal das mit dem homosexuel hab ich auch aber möchte es nicht sein und desshalb nehme ich mich nicht an wie ich bin. Dieser "Beobachtung wahn" ist eine Krankheit die man mit Medikamenten aber veringern kann, villeicht aber nur deine eigenen Gedanken. Selbstmord ist keine Lösung geh mal tief in dich und überleg mal wie schön das leben sein kann. Gott hat uns nicht zum leben gebracht, damit wir uns töten. Sondern damit wir das leben genießen. Lern dich selbst zu akzeptieren, und anzunehmen. Das ist der erste große Schritt. Such dir einen Psychologen (oder Vertrauensperson ) auf dem du dein Herz ausschütten kannst. Den redner hilft.

LG

Antwort
von bekind, 93

beschäftige dich mal ein bisschen mit affirmationen. du kannst deine mentalität neu programmieren und alles ändern was du willst
wegen der homosexualität, warum willst du das denn nicht?

Kommentar von Betim123456789 ,

Weil ich eine Frau und Kinder habe will ich will normal sein eine Freundin haben können wie jeder normale Mensch ich hass mich einfach selber

Kommentar von bekind ,

dass du nicht homosexuell sein willst ist eine sache aber zu sagen dass 'normale' menschen eine freundin haben muss wirklich nicht sein :) wie gesagt, beschäftige dich mal mit affirmationen! womöglich kannst du so auch deine sexualität ändern

Kommentar von Pregabalin ,

Wenn Du i.wann lange einen Partner hast, vereiratet bist könnt ihr auch ein Kind adoptieren und glaube mir, Du bist normal .Homsexualität ist doch nichts krankhaftes o.ä.

Kommentar von Betim123456789 ,

Kann und wird nicht funktionieren
Naja bin ja noch 18 villeicht ändert sich das ja noch ansonsten leben ich lieber allein oder garnicht

Antwort
von aXXLJ, 23

Nimm Kontakt zu einer Drogen- und Lebensberatung auf.

Antwort
von ohrpolar1990, 37

Keine Ahnung ob dir das helfen kann aber:

In einem thailändischen Zoo gab es einen Elefanten der an einem dünnen Seil festgehalten wurde. Mit all der Kraft die er hatte, hätte er diese Mühelos in tausend Stücke zerreißen können, tat es aber nicht da er von klein auf damit festgehalten wurde;

Als er noch klein war versuchte er sich immer wieder zu befreien schaffte es aber nie und so gab er eines Tages auf und würde in einem Gefängnis sterben, das er sich (in gewisser Weise) selbst erschaffen hat; er hat aufgegeben und zu sich selber gesagt er würde dieses Seil nie durchbrechen können..

Wenn du einfach aufgibst wirst du nie erfahren was die Zukunft für dich bereit hält, wen sie für dich bereit hält aber eins kann ich dir sagen was passiert wenn du einfach aufgibst; du wirst dein "Gefängnis" nie durchbrechen obwohl du es möglicherweise mühelos könntest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community