Frage von martinaina, 132

Selbstmordgedanken zurzeit sehr stark?

Hallo liebe Leute,

leider habe ich schon länger Depressionen, bin auch in Behandlungen deswegen. Wie ich letztens schon geschrieben habe, hat mein Freund nach drei Jahren Schluss gemacht. Mich macht das total fertig. Meine Freunde versuchen mich auch immer abzulenken aber es funktioniert nicht wirklich ich denke 24 Stunden an ihn und muss immer weinen. Dadurch verschlimmern sich auch meine Selbstmordgedanken extrem. Ich denke immer daran wie ich meinem leben ein Ende setzen kann. Habt ihr Tipps für mich was ich machen kann. Ich muss immer an ihn denken....

Danke bereits im Voraus.

Antwort
von EinNarr, 46

Das gedankliche Spiel mit dem Suizid ist meist ein Abgleich.

Es gibt auf der einen Seite natürlich all die Dinge, die subjektiv für einen dafür sprechen würden sich das Leben zu nehmen - genau diese Gründe halten den Gedanken daran am Leben und machen den Suizid auch so ungemein attraktiv.

Auf der anderen Seite stehen aber auch die Dinge, die klar dagegen sprechen, denn würde es diese nicht geben, dann würde niemand mehr darüber nachdenken, sondern es direkt umsetzen. Genau diese muss man sich allerdings immer wieder bewusst machen, denn unter all den negativen Aspekten der eigenen Situation, gehen die positiven oftmals unter.

Das mag auf den ersten Blick etwas komisch wirken aber nehme dir bewusst die Zeit, am besten mit Stift und Papier und sammle jeden Schnipsel, der für dich dagegen spricht. Jeden Aspekt, egal wie klein er erscheint.

Das kann ein Musikalbum sein, dass dieses Jahr erscheinen soll, dass kann aber das Bedürfnis sein, mehr Zeit mit bestimmten Menschen verbringen zu dürfen oder auch Ziele, Wünsche und Vorstellungen die man hat.

Es klingt wie gesagt komisch aber die Wirkung ist eine andere, wenn man diese Aspekte schwarz auf weiß vor sich liegen hat. Ich habe diese Liste direkt neben mir auf dem Schreibtisch und ergänze sie immer wieder. Egal worauf ich mich freue, es kommt dort rauf um mir selbst bewusst machen zu können, dass es eine Vielzahl an Dingen gibt, die für mich gegen einen Suizid sprechen - allen voran auch der Faktor, dass ich bestimmten Menschen in meinem Umfeld der Situation nicht aussetzen möchte.

Das vertreibt die Suizidgedanken nicht plötzlich und gerade nach einer Trennung ist es völlig legitim zu Trauern und auch Niedergeschlagen zu sein. Vielleicht ist es dir aber zukünftig eine Stütze und macht dir in genau diesem Moment bewusst, dass es durchaus auch noch einiges gibt, was das Leben dir geben kann und woran du auch Freude hast.

Was das nun betrifft gibt es kein Allheilmittel. Liebeskummer ist grausam und tut ungemein weh. Das einzige was ich dir hier auf den Weg geben kann ist eine "Technik" aus meiner Therapiezeit, die sich "Entgegengesetzes Handeln" nennt. Dieser Teil besagt, dass es immer einen Impuls gibt, zum Beispiel sich zurückziehen, das Zimmer abdunkeln und sich in seine Trauer fallen zu lassen. Diesen Impuls soll man in diesem Fall, wenn er objektiv gesehen schädlich ist für dich und deine Stimmung, nicht nachgeben, sondern sich dazu "zwingen" das direkte Gegenteil zu tun. Wenn deine Freunde dich also fragen, ob du nicht mit ins Kino gehen möchtest, dann gehe ruhig mit. Das soll nicht heißen, dass du nicht traurig sein darfst und das ist auch wichtig um die Trauer zu verarbeiten aber versuche die Impulse, die dich dazu treiben dich völlig fallen zu lassen, mit diesem Konzept zu bekämpfen - entgegengesetzt handeln. Das ist ungemein schwer aber es hilft weil man schon nach einer gewissen Zeit feststellt, dass es einem gut geht damit.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe dir geht es bald wieder etwas besser.

Liebe Grüße.

Antwort
von Ununbekannt, 31

Hi!

Ich hoffe ich kann dir helfen, denn ich weis das das echt schwierig ist.
Ich rate dir Hilfe zu holen.Es gibt so viele Möglichkeiten. Eine Psychologische Behandlung ist aber glaube ich das beste, es muss dir auch nicht peinlich sein sich da zu melden, diese Leute sind ausgebildet und haben mit solchen Leuten täglich zu tun.
Was dir vllt. auch noch helfen kann ist Kontakt zu anderen Frauen zu suchen die Ähnliches durchgemacht haben. Du bist nämlich nicht die einzige mit solchen Problemen,das solltest du nie vergessen.

Hier noch eine kleine "Mutmachung" von mir: willst du dem Typen der dich verlassen hat wirklich den Sieg überlassen? Willst du ihm das teuerste schenken was du hast?
Wenn er sich so dumm Verhalten hat ist er das doch nicht wert oder?
Zeig ihm lieber dass du es auch ohne ihn schaffst. Du bist eine Starke Frau!

Du bist ein Geliebter Mensch mit tollen Freunden, also lass dich bitte nicht im Stich....

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir alles gute
Ununbekannt

Kommentar von martinaina ,

danke!!!! deine kleine "Mutmachung" hat mir wirklich gut getan!!

Kommentar von Ununbekannt ,

Bitte😊Du weist garnicht wie glücklich ich bin dir helfen zu können...

Antwort
von hoermirzu, 38

Dein Problem löst Du sicher, begleitet von einem guten Therapeuten und einem oder mehreren neuen Freunden(innen).

Wenn Dein Freund, aus welchen Gründen auch immer, mit Dir Schluss gemacht hat, ist das doch ein neuer Anfang, wieder gewonnene Freiheit für Dich.  Warum dann Trübsal blasen?

Antwort
von RoninerHD, 39

Da hilft nur die Zeit, versuche jeden Tag etwas zu unternehmen und hocke nicht zuhause rum, dann wird es nämlich nur noch schlimmer.

MvG Thies.

Antwort
von Sirius822000, 33

Rede nicht zuviel mit deinen Freundinen!

Mach dir mal gedanken darüber was dir generell spaß macht im leben, was du auch aktuell tun kannst. Wichtig ist es sich mit etwas zu beschäftigen was erstmal ablenkt und wenn es noch dazu spaß macht umso besser.

Als Tip kann ich dir geben:

  • Lerne zu meditieren
  • Yoga
  • Ausdauersport, (Joggen, Kampfsport, Tanzen, Kurse im Fitnessstudio die koordinativ anspruchsvoll und bewegungsreich sind...power dich richtig aus!

Du musst nur dein Hintern hochbekommen...wenn du es erst angefangen hast dann macht es auch spaß! Viele gute nebenwirkungen wirst du ausserdem dadurch bekommen!

Und zu guter letzt... " Alles was nicht zu DIR gehört in deinem Leben wird und muss eines Tages von dir gehen...lass es los und klammere dich nicht daran, egal was es ist! Alles ist eine Erfahrung und Lehre um wachsen zu können!

Wo eine Tür zu geht, da geht eine andere auf! Niemals emotional an etwas zu stark binden!

Kopf hoch und niemals aufgeben!

LG

Antwort
von blackydog1, 40

In wenigen Jahren denkst du an heute zurück und erkennst wie lächerlich es war, darüber nach zu denken Selbstmord zu begehen. Es werden wahrscheinlich hier alle etwas ähnlcihes schreiben wie "das vergeht wieder du findest einen neuen", "Selbstmord hat keinen Sinn" oder "Die Zeit heilt deine Wunden" usw.. Deswegen lass ich das mal und sage dir dass so viele Leute noch froh wären zu leben, die zum Beispiel etwas viel schlimmeres miterleben mussten (Krebs oder einen Autounfall). Dagegen ist dein Liebeskummer mehr oder weniger eine Kleinigkeit. Du musst das Leben als Geschenk betrachten und es so lange wie möglich ausnutzen.

Hoffe ich konnte dir helfen! Gute (seelische) Besserung :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community