Frage von sofiiprincess1, 107

Selbstmordgedanken soll ich sie ernst nehmen?

Momentan bin ich nicht wirklich zufrieden mit meinem Leben. Meine Eltern lassen sich scheiden, was ich gut finde aber mit meinem Vater habe ich nicht viel zu tun mit meiner Mutter habe ich seit einer Woche kaum gesprochen. Meine ganze Familie lebt im Ausland und mein Freund auch. Kurz gesagt ich fühle mich alleine. Dazu kommt dass mein Freund und ich Probleme haben und wir uns nicht schreiben. Er ist mein ganzer Halt ich fühle mich nur glücklich wenn ich was von ihm weiss, wenn ich mit ihm bin oder mit ihm schreibe. Aber dass ist nicht gut so meine Zufriedenheit kann nicht von einem Menschen abhängen aber das tut es!

Ich habe alles, mir fehlt nichts ausser das wichtigste im Leben, meine Familie! Und die ist 10000 km entfernt. Besonders wenn ich mit meinem Freud Streit habe und er mich ignoriert fühle ich mich so unglaublich schlecht.

Jeden Tag denke ich an Selbstmord aber ich selber weiss nicht ob ich das so ernst nehmen kann, denn schliesslich habe ich diese Gedanken schon lange aber habe es nie versucht. Niemand hat eine Ahnung davon, nicht mal mein Freund weil ich es nie erzählt habe. Aber es kam schon so weit das ich mir ganze Geschichten eingebildet habe über mein Tod und all dem und mich im Internet über mögliche Suizidvarianten erkundigt habe. Freunde habe ich, aber keine echten, sie sind einfach so aus meinem Leben verschwunden und die die ich noch habe muss man quasi anbeten bis sie abmachen können. Ich fühle mich echt so alleine und das schlimmste ist dass in Zukunft ich ja immer noch keine Familie in meiner Nähe haben werde. Muss ich das alles ernst nehmen?

Antwort
von Tiffney90, 37

Hey,

Suizide Gedanken sind nie gut und sollte immer ernst genommen werden. Jeder oder vielleicht auch nicht, ich auf jedenfall und viele dich ich kenne hatten mal so eine Phase wo man an solche Gedanken gerät. Das leben ist manchmal sehr hart und grausam und das einzige was man dagegen tun kann ist mit erhobenen Haupt in richtung Zukunft schaun. 

Wenn du deine Familie vermisst musst du eben zusehen das du dir diesen Traum irgendwann erfüllen kannst. Also gib alles in der schule, lerne einen guten Beruf, fange an zu sparen damit du irgendwann auswandern kannst. Klingt unmöglich ? Nichts ist unmöglich, vielleicht schwer aber nicht unmöglich. 

Wenn die Gedanken von Suizide nicht aufhören oder anfängst dich zu ritzen hol dir bitte Hilfe. 

Setz dir Ziele, erarbeite sie dir und lebe deinen Traum :) gib nicht auf. 

Lg. Tiffany💕 

Kommentar von sofiiprincess1 ,

Danke für diese Worte, genau deshalb bin ich schon am sparen. Ich hoffe dieser Traum erfüllt sich

Kommentar von Tiffney90 ,

Ich drücke dir beide Daumen. Und gib nicht auf auch wenn man oft nicht weiter weiß. Es gibt immer einen Ausweg. 

Antwort
von NichtZwei, 9

Nimm es nicht Ernst, denn es sind nur Gedanken, und Du selbst bist der Beobachter deiner Gedanken. Die Gedanken werden von deinem Verstand produziert, dass ist das Ding da oben, was uns eigentlich hilfreich zur Seite stehen soll in Lebensdingen, aber es hat sich selbststaendig gemacht und lenkt uns nun nach Belieben und merke dir, die Gedanken  sind ein grosser Luegner, das muesstest du schon mitbekommen haben. Das Teil dort oben zeichnet alles auf und versucht dich von allerlei Gefahren abzuhalten aufgrund seiner Aufzeichnungen, aber du weisst, jeder neue Moment ist anders, nicht mit dem vorherigen vergleichbar, also nuetzt dir das Ding dort oben nicht viel, wohl dem, der das erkennen kann. Dein Frage laesst mich ein gewisses Misstrauen deiner Gedanken gegenueber vermuten und du liegst richtig. Natuerlich ist der Verstand hilfreich beim Brot backen oder eine Matheaufgabe zu loesen, keine Frage, ist ja auch seine Bestimmung. Allerdings will der Verstand, der die Kontrolle bei 99,9 Prozent der Menschen ubernommen hat, auch in anderen Dingen herumfunken, die nicht seine Aufgabe sind. Wenn alles schlecht lauft, will er sofort beachtet werden, das Beste waere dann zu sterben, damit dann alle deine wahre Genialitaet erkennen. Auf der anderen Seite verlangt er einen Oscar, wenn du wieder schlau die anderen an der Nase herumgefuehrt hat, nur um dich besser ausschauen zu lassen. Du kennst das Spiel, die meisten nehmen es fuer bahre Muenze, sie glauben sogar, sie sind ihre Gedanken und muessen ihnen Folge leisten, das fuehrt immer zu Leid, Depressionen und Aerger. Ok, genug geschrieben, nehme es als heiteren Hinweis, was dein Verstand tun wuerde, um noch mehr Aufsehen erregen zu koennen, nicht als Fakt. Wenn solche Dinge hochkommen, beachte sie nicht, ignoriere sie und du wirst dich bald besser fuehlen, ja ich gehe sogar so weit, zu behaupten, dass alles Probleme des Lebens vom Verstand als Gedanken produziert werden, aber glaube mir nicht, beobachte es einfach. Ist interessant. Alles Gute!

Antwort
von Dhalwim, 9

Selbstmordgedanken sind immer ernst zu nehmen, Ich weiß wovon Ich da spreche. Ich habe auch sowas regelmäßig gehabt, aber das ist dem Herrn sei dank vorbei.

Es geht darum, "Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worten, Achte auf deine Worte, denn sie werden zu Handlung, Achte auf deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheit, Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter und achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Was Ich dir damit sagen will, du solltest deine Situation nicht so aussichtslos sehen, aber dennoch ernst nehmen. Es gibt eine Alternative, es gibt Situationen, da geht es erstmal bergab, nur um danach wieder bergauf zu gehen.

Stell dir vor, am nächsten Tag, könnte sich alles wieder in wohlgefallen wieder auflösen? Dann hättest du dir vollkommen sinnlos das Leben genommen, und völlig umsonst.

Hoffe Ich konnte dich aufmuntern, vielleicht liest du einfach mal die Geschichte von Hiob (unpräziser Ausdruck, aber er bekam am Ende das doppelte aufgrund seines glauben's, bei dir muss es nicht unbedingt Gott sein, aber der Glaube an den Optimismus.)

LG Dhalwim <3 <3 <3

Kommentar von sofiiprincess1 ,

Danke sehr Dhalwim. Ich werde mir die Geschichte ansehen.

Antwort
von LyaraLino, 25

Du schaffst das! Bitte hör auf an Selbstmord zu denken. Auch wenn dein Freund und deine Familie weit weg wohnen lieben sie dich! Es wird irgendwann wieder Bergauf gehen - glaub mir! Ich wünsch dir alles Gute für deine Zukunft. :)

LG LyaraLino :)

Kommentar von sofiiprincess1 ,

Danke, ich hoffe es.

Antwort
von bro5413, 29

Jeder hat mal seine Phasen wo nicht alles rund läuft. Auch gibt es viele die so denken, ich bin da nicht anders. Manchmal mahlt man sich aus wie es ist wenn man tot ist, manchmal denkt man man ist befreit wenn man stirbt und auch manchmal hat man das Gefühl man ist einem Loch gefangen, aus dem es kein Entkommen gibt. Aber kleines, lass dir gesagt haben: das Leben wird besser. Immer. Nach dem Regen kommt die Sonne und wo ein Schatten ist da ist auch ein Licht. Dein Leben ist zu wertvoll um es jetzt aufzugeben. Ich bin mir sicher dass du ein wundervoller Mensch bist! Irgendwann wirst du wahre Freunde finden, die dich schätzen. Und dann hast du eine Familie, die dir nah ist. Lös dich von allem schlechten in deinem Leben. Und dann lebe. Und sei glücklich, dass du gesund bist und Perspektiven hast. Falls diese Gedanken sehr ernst werden, scheue dich bitte nicht ein Gespräch mit einem Psychologen zu suchen. Und wenn du mal jemanden zum reden brauchst, stehe ich dir gerne beiseite. Ich weiß ganz genau wie du dich fühlst, aber ich habe meine Depressionen besiegt und das kannst du auch.
Liebe Grüße.

Kommentar von sofiiprincess1 ,

Danke sehr. Ich weiss dass es besser wird, was mich aber so bedrückt ist dass ich nicht weiss wann. Und ich möchte nicht lange warten, zumindest nicht wenn ich mich so fühle, da denke ich manchmal das ich tot bin und schlafe und mir dann alles egal ist (auch mein Freund). 

Kommentar von bro5413 ,

Die Zeit wird kommen. Wann? Das kannst du selber beeinflussen. Wenn du dafür bereit bist, diese Einstellung und Gedanken hinter dir zu lassen. Es liegt alles an dir, du steuerst dein Leben. Trotzdem würde ich dir raten einen Psychologen aufzusuchen, da bekommst du nämlich professionelle Hilfe.

Antwort
von Mayelle, 23

Hast du mal versucht, das verhältnis zu deinen Eltern zu verbessern? Das könnte helfen. Bzw. irgendwann wirst du eine Familie haben, egal in welcher Form, und dann wird es dir bestimmt wieder gut gehen.

Wenn du dich alleine fühlst, kannst du den Kontakt zu Freunden intensivieren bzw. dir mehr neue Freunde suchen, wenn deine anderen keine guten Freunde sind. Und du kannst, bzw solltest, mit deinem Freund darüber reden wie es dir geht. Wo lebt er denn? Gibt es keine Möglichkeit, an der Situation etwas zu ändern oder dass ihr euch mehr sehen könnt?

Auch wenn man sich mehr mit den eigenen Hobbys beschäftigt, geht es einem besser und im besten Fall findet man neue Freunde (ja nach Hobby).


Kommentar von sofiiprincess1 ,

Mein Freund lebt in Spanien. Wir sehen uns genügend oft aber wie ich in meinem anderen Beitrag erwähnt habe fängt er mich immer an zu ignorieren, nur wenn ich ihm schreibe antwortet er. Das macht mich schon ziemlich traurig. Er ist meine Motivation zum weiterleben, obwohl es ein Blödsinn ist aber ich kann es nicht ändern. Wenn es mir mit ihm gut geht, fühle ich mich mit allem gut.

Antwort
von DocScarface5, 8

Selbstmordgedanken musst du sehr ernst nehmen. Immer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community