Frage von FynnFynn1334, 65

selbstmordgedanken mit 12 und keine hilfe?

ich bin schwede und ich habe seit ca.1 jahr selbstmordgedanken weil mein leben einfach behinder ist, ich habe einen bruder (15) der das astbergersyndrom hat und mein leben sehr erschwert, und er will sich nicht helfen lasen, ich habe keine frunde, meine mutter (49) glaubt und beforzugt meinen bruder nür weil er astberger hat und mein vater (74) ist aus meinem leben schon lange verschwunden, ich werde gemobt (keine schtraftaten aber gemobt) und der rest meiner familie ist entweder in deutschland oder tot, ich habe keine personen den ich um rat bitten könnt und/ vertrauenspersonen und ich lebe ein leben auf einem grundschtück das schon fast eine farm ist aber ich will genau das gegenteil, ich wil freunde habe, in der groschtad leben und und und.

es glaubt mir ubrigends auch keiner wen ich sowas sage!!!

meine reschtschreibung ist nich so gut, sry dafür ich bin halt wiegesagt schwede

Support

Liebe/r FynnFynn1334,

solltest du Suizidgedanken haben, dann möchte ich dich ermutigen, mit Vertrauenspersonen - wenn möglich - zu sprechen. Oder mit derwww.telefonseelsorge.de, die bietet auch Beratung über das Internet an, wenn du ungern telefonierst. (Es gibt auch für Jugendliche spezielle Hotlines: z. B. nummergegenkummer.de, junoma.de, u25-deutschland.de, youth-life-line.de etc.).

Herzliche Grüße

Klara vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FlyingCarpet, 15

Ja, das ist sehr schwer für die Geschwisterkinder, nicht alle Eltern überblicken dieses Problem. Evtl. hilft Dir dies schon weiter http://www.zeit.de/2012/10/Geschwister-Behinderte

Es gibt den "Familienunterstützenden Dienst" in vielen Orten, evtl. gibt es auch dort Unterstützung für Dich.

Nicht immer ist so etwas durchweg negativ zu sehen, wir hatten das Problem auch, das gesunde Geschwisterkind ist dadurch ausserordentlich selbstständig, selbstbewusst geworden und evtl. gibt es auch für Dich die Möglichkeit durch Deine Erfahrungswerte mit dem Geschwisterkind beruflich zu profitieren.

Aus Sicht der Mutter eines behinderten Kindes, könnte es auch durchaus sein, dass Deine Mutter mit der ganzen Situation sehr überfordert ist. Asperger fordern auch fast die gesamte Aufmerksamkeit und es ist sehr schwierig sich da aufzuteilen, es erschöpft einen doch sehr stark. Vieleicht ist es auch gerade jetzt im Moment Deine Aufgabe im Leben, Deiner Mama aktiv zur Seite zu stehen und ihr zu helfen. Im Moment wäre eine Kur für Deinen Bruder die richtige Lösung, damit Du und Deine Mutter mal zur Ruhe kommt. Das könnt Ihr mit dem Kinderarzt und auch dem Hausarzt besprechen. Du kannst das auch alleine in die Hand nehmen.

Dann mach Dir auch schon mal Gedanken für Deine eigene Zukunft, was Du beruflich machen möchtest, evtl. kommt eine Fachschule infrage, die Dich in eine Großstadt bringt. Dann könntest Du schon früh von zu Hause weg.

Wünsche Dir alles Gute, bleib stark und schau, wo Du Deine Mutter entlasten kannst, so schwer es fallen mag.

Antwort
von AliciaCanning, 22

Schau mal meine Antwort auf:

Ich streite mich mit meiner Familie immer sie...

an. Vielleicht geht es dir manchmal so wie ihr/ihm. Ist ziemlich weit unten. Seite zwei.

LG, Alican

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten