Frage von suizid2208, 132

Selbstmordgedanken stoppen?

Also hallo erst mal

ich hab mich angemeldet weil ich wirklich keine Ahnung mehr habe was ich tun soll
bitte es ist wirklich ernst und bitte um ernstgemeinte und sinnvolle Kommentare. danke schon mal

ich versuche mich kurz zu halten.
ich bin ein 16. jähriges Mädchen/Schülerin.
ich war immer sehr glücklich doch mein Vater bekam burn-out. zu meinen Eltern habe ich generell kein so gutes Verhältnis, wir verstehen uns schon aber bei uns redet keiner über seine Probleme. vor 3 Jahren habe ich begonnen mich zu schneiden. jetzt nich wirklich do tief das es genäht werden muss aber schon so das narben bleiben. Der Drang mir weh zu tun ist immer da. in den letzten 3-Monaten ist es sehr schlimm geworden das ich an fast nichts anderes mehr denken kann. egal ob ich mir heißes Wasser über die Hand gieße oder über die ,,stiege falle" es soll immer wie ein Unfall aussehen.
Die suizidgedanken verfolgen mich auch, ich kann in kein auto steigen ohne mir zu wünschen einen Unfall zu haben, nirgend wo hinunter sehen ohne den Gedanken springen zu wollen. mittlerweile habe ich solche angst vor mir und meinen Gedanken. ich kann so nicht mehr weiter machen. meine Eltern haben von den ganzen keine Ahnung und ich weiß wirklich nicht wie und was ich zu ihnen sagen soll. ich kann das nicht sagen.
aber so weiter machen schaff ich nicht mehr.
andere haben so viel in ihren leben erlebt und schaffen es und ich, bekomme nichts auf die reihe...

was soll ich tun.?

Support

Liebe/r suizid2208,

Selbstmord ist keine Lösung!

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund oder ein Verwandter sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Standlicht, 26

Ich war vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation wie du, daher kann ich absolut verstehen das du natürlich erstmal nicht zu deinen Eltern gehen willst um mit ihnen darüber zu sprechen. Daher wende dich vielleicht als erstes an einen Vertrauenslehrer oder besser an euren Schulseelsorger, wenn ihr so etwas habt. Wenn du dich nicht traust diesen Weg alleine zu gehen, kannst du sicherlich auch mit einer Freundin reden und diesem zum Gespräch mitnehmen. Mit eurem Schulseelsorger kannst du erst mal über deine Probleme persönlich reden und ihn natürlich auch Fragen wie du am besten mit deinen Eltern darüber sprichst. Vielleicht erklärt er sich ja auch bereit ein gemeinsames Gespräch mit deinen Eltern zu führen, dann wissen auch deine Eltern das du wirklich Probleme hast, du zeigst ihnen aber auch gleichzeitig das du den festen Willen hast daran zu arbeiten und wieder "Gesund" werden willst.

Generell ist so etwas natürlich nicht leicht und du wirst vielleicht einen langen Weg vor dir haben, aber es lohnt sich auf jeden Fall dagegen zu kämpfen. Auch wenn es mit deinen Eltern nicht ideal läuft, sollte dir trotzdem klar sein das es für sie ein riesen Drama wäre, wenn sich ihre junge und (hoffentlich) gesunde Tochter das Leben nehmen würde.

Auch ich war damals der Meinung in meinem Leben nie glücklich zu werden und das mein Leben eh keinen Sinn hätte, habe aber gelernt damit umzugehen und wieder Spaß am Leben zu haben. Sicherlich gibt es auch weiterhin diese Momente in denen einfach alle schief läuft und man keine Lust mehr hat, aber diese gehen vorbei. Man muss sich dann halt versuchen klar zu machen, dass es auch wieder bessere Momente gibt wo man z.B. mit seinen Freunden feiern geht.

Das Leben an sich ist einmalig und man lebt nur ein mal, also werfe dein Leben nicht einfach weg!

Kommentar von suizid2208 ,

danke für diese wundervollen worte, sie haben mir gerade wirklich kraft gegeben...

ich gehe auf eine schule wo 69 Schülerinnen sind und 10 Lehrer  wir haben ein seeehr enges Verhältnis zu unseren Lehrern. könnte mir schon vorstellen mit jemanden zu reden habe jedoch trotzdem große angst wegen meinen eltern...

darf ich dich fragen wie alt du jetzt bist?

Kommentar von Standlicht ,

Ich bin aktuell 19 Jahre alt. Wie oben geschrieben, spreche doch erst mal mit einer Lehrkraft der du vertraust, vielleicht zusammen mit einer Freundin.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft, wenn du es wirklich willst kannst du es auch schaffen deine Depressionen zu überwinden und wieder Spaß am Leben zu empfinden.

Wenn du sonst noch Fragen hast, kannst du mich auch gerne per PM anschreiben.

Antwort
von littlebiscuit, 40

Hallo:)

Zu erst einmal wende dich an eine andere Vertrauensperson ( Freunde, Vertrauenslehrer) und such dir Bitte bitte professionelle Hilfe und erzähle es deinen Eltern auch wenn euer Verhältnis nicht das beste ist, aber das muss aufhören!:/

Nichts und niemand auf dieser verrückten Welt ist es wert, dass du dir selber weh tust!:)

Such dir wirklich professionelle Hilfe und vertrau dich jemandem an, denn so kann es ja nicht weitergehen,  deswegen ist es schon einmal gut, dass du um Hilfe fragsg:)

Wenn du es deinen Eltern nicht sagen kannst, dann schreib es ihnen auf, aber bitte such dir Hilfe und bitte bitte tue dir nichts an und tue dir nicht weiter weh, dass hat ein wundervoller Mensch wie du nicht nötig!:)

Viel Glück und Kraft für alles, du bist stark und schaffst Alles! :)

Kommentar von suizid2208 ,

ich möchte das alles ja auch nicht...
danke <3

Antwort
von hihilfe, 26

WENDE DICH AUFJEDENFALL AN EINE VERTRAUENSPERSON MEIN VORSCHLAG DIE SEELSORGE 0800/111 0 111 ODER AN EIN BESTEN FREUND

Kommentar von BlackBlade0703 ,

statt seelensorge würde ich hier eher Gothik gegen Missbrauch empfehlen. dje eltern meiner besten sind dort mitglieder und haben mir erklärt das es schon viele geholfen hat. vorallem wenn es um die familie ging

Antwort
von BlackBlade0703, 25

Ich bin selber krass Suizid geworden eben durch meine Eltern und ich bin erst 13!!!
Bei mir ist es genauso wie bei dir und hat auch damit angefangen das wir nie reden oder gemeinsam essen. Was unternehmen kommt gar nicht in die Tüte... Ich habe viele ausprobiert um da runter zu kommen da das schon seit der 3 Klasse. Ich ritze mich auch nicht so das es genäht werden muss. Ich kann dir nur raten es ihnen nicht zu erzählen.vllt solltest du mal einen Psychologen aufsuchen. Das hat bei mir zwar auch nie Geholfen, aber naja.
Ansonste,
Hör Musik,
Mach Sport,
Geh unter Leute.

Als ich mit meinem damaligen Freund zspusammen war haben diese Gedanken aufgehört.

Hoffe konnte die helfen

LG😘❤

Antwort
von EsraaM, 36

Hallo, Ich bin auch 16 und bei mir läufst auch grad nicht gut und mit meinen Eltern rede ich nie. Aber du hast doch bestimmt eine Bester Freundin mit der du reden kannst und um ehrlich zu seine weiß ich grad nicht was burn-out ist :/ nun ja ich will dir irgendwie unbedingt helfen. 

Naja ich hoffe aber das es dir Hoffentlich bald besser geht und du die Gedanken bald nicht mehr hast(Ps.: ich glaub ich hab dir kein Stück weiter geholfen:/) 

Liebe Grüße E.

Kommentar von suizid2208 ,

egal ob du mir geholfen hast oder nicht, finde es schön das du mir geschrieben hast...

ich kann meinen freunden das nicht sagen ich kenne sie sie verstehen so etwas nicht und meine beste freundin und ich streiten ständig seit dem mein opa tot ist..

burn out ist eine psychische Krankheit... er ist mit sich und seinen leben nicht mehr klar gekommen...

Kommentar von EsraaM ,

Ohh das tut mir sehr leid nun jaa ich selbst hatte jetzt nicht solche Gedanken nur kannte ich eine aus meiner Klasse die sich selbst weg getan hat aber auch nur weil keine ihr zugehört hat um ehrlich zu sein möchte ich dich grad in den Arm nehmen und dir einfach nur zuhören. Wenn du wirklich jemanden braust ich wär für dich da nur kenne ich mich jetzt hier mit garnicht aus ob man privat Nachrichten schreien kann. 

Kommentar von EsraaM ,

Jaa schreien hahaha ich meine schreiben upps

Antwort
von hihilfe, 30

1.Selbstmord ist die schlechtesteLösung 2.Wenn du Probleme hast die du mit jmd besprechen möchtest ruf mal die seelsorge an 3.Was ist der Grund für die suizidgedanken?

Kommentar von suizid2208 ,

ich weiß das es keine lösung ist. wenn ich so darüber nachdenke komm ich mir ja richtig doof vor wenn ich so etwas  sage. aber die gedanken sind einfach da und sie sind so laut und ich kann sie nicht stoppen

Antwort
von dwygtd, 35

Dein einziges Problem ist, dass dein Vater Burn out hatte und ihr nicht über eure Probleme redet ?

Kommentar von suizid2208 ,

nein, wollte mich kurz halten...
mich begleitete mobbing die gesamte Grundschule, meine eltern haten immer wenig zeit für mich und daher bin ich sehr viel bei meinen Großeltern gewesen, so war mein opa wie ein papa für mich, er ist vor wenigen monaten gestorben, es hat mich sehr getroffen. ich kann es mir selber nicht erklären was mit mir los ist.

Kommentar von dwygtd ,

Ich  kann dich schon verstehen ,denk einfach daran ,dass sich das Leben noch lohnt, weil wenn du erwachsen bist ist alles offen.

Kommentar von hihilfe ,

Ich glaube Ein Burnout ist kein seltenes phänome sprich mal mit einem Verwanten TANTE Onkel etc..........Da gibt es sicherlich noch wege das zu klären

Antwort
von hihilfe, 24

Gab es gründe für das Mobbing in der grundschule

Kommentar von suizid2208 ,

war nicht immer die ,,dünnste" ,, hübscheste" bin ich jetzt such nicht aber damals war mobbing halt sehr ,,cool"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community