Selbstmord wegen Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

100 Prozent wie bei mir. (Außer das mit dem Selbstmord). Das fing schon am Ende meiner Schulzeit an und als ich in der Ausbildung war bin ich fast durchgedreht. Hab die Lehre dann nach 3 Monaten abgebrochen. Aber ich kann dir sagen, zuhause sitzen wird nach ner Zeit genau so sche**e. Ich habe dann irgendwann angefangen eigene "Projekte" zu starten. Das ist mal mehr, mal weniger Arbeit, und bringt auch mal mehr und mal weniger Geld ein aber es macht mir extrem viel Spaß. Sowas würde ich dir auch empfehlen, voraus gesetzt du hast Ideen was du machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HDXFTGHF
17.03.2016, 21:15

Also ist echt erstaunlich! Was ich hier von dir lese trifft einfach so genau auf mich zu. Ich dachte immer ich wäre der einzige der so ist.

0
Kommentar von Gym80951996
17.03.2016, 22:16

Ich hab meine Lehre nach 6 Monaten abgebrochen

0

Hört sich nach Depression oder Burn-out-Syndrom an. Bin aber kein Experte.
Lass dich doch mal von einem Psychologen beraten.
Wenn dir der Realschulabschluss nicht genügt, kannst du da ja erstmal weitermachen.
Ist es für dich vorstellbar nur Teilzeit zu arbeiten oder ein völlig anderes Berufsfeld (evtl. Hobby zum Beruf machen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist alles in Ordnung mit dir....nur nicht den richtige job.Es gibt jobs wo den alltag so schnell vorbei ist dass du noch ein bischen länger bleiben wurdest und du dich schon freust für den nächsten Tag(den job musst du selber wählen).Jeden Anfang ist schwierig...jeder spricht von den neuen,so lange du selbst bist ...keine Angst irgendwann akzeptieren Sie dich...bestimmt wenn eine neuen kommt...so sprechen die über den anderen neue.Nach der Arbeit soll man ausschalten und an etwas schönes denken..und am wochenende immer etwas planen.So bekommt man lust am leben.Und sport machen....egal wenn man faul ist...du sollst dir mut zum Leben machen.Kennst du die kettenaktion....jeder negative gedanke ergibt ein anderen negatives gedanken und so weiter.Mach dir eine kette aus positiven gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß das klingt jetzt blöd aber Arbeit ist wichtig für dich und dein Leben und bestimmt außerdem deine Zukunft wenn du Rentner bist.Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken die Arbeit zu wechseln oder etwas weniger anspruchsvolles zu tun.Und mache nur Berufe die dir Spaß machen oder wo du deine Leidenschaft ausüben kannst.Und plane schon frühzeitig deinen Urlaub dann hast du etwas worauf du doch freuen kannst und worauf du hinarbeiten kannst.Es gibt viele Menschen die nicht gerne zur Arbeit gehen und das du lieber zuhause rumhängst ist auch völlig okay,solange du arbeiten gehst und nicht als Arbeitsloser zu Hause hängst und die Gesellschaft für deinen Lebensunterhalt aufkommen muss !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal hast du schon weit mehr erreicht, als manch anderer :) du hast einen Abschluss und der ist verdammt viel Wert. 

Hast du schonmal darüber nachgedacht dir Hilfe bzw. Beratung von einem Psychologen zu holen? Ich glaube nicht dass mit dir etwas nicht stimmt, sondern ich denke du bist einfach innerlich aufgewühlt und ein bisschen verzweifelt und überfordert. 

Ein Psychologe kann dir vielleicht helfen und die Hintergründe mit dir rausfinden. 

Wenn es dir zunächst einmal mit der Arbeit so schlimm ergeht, würde ich dir empfehlen, den Job zu kündigen bzw. zu pausieren. Lass dir helfen und du wirst sehen, arbeiten kann auch Spaß machen, man lernt neue Menschen kennen, und kann auch motiviert und positiv durchs Leben starten. 

Kein Grund für Selbstmord, welcher nicht nur dir nicht hilft sondern auch nicht deinen Angehörigen und Liebsten. Selbstmord ist Selbstsüchtig! 
Kopf hoch :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gym80951996
17.03.2016, 21:10

Ich will aber keine neuen Leute kennenlernen mit denen ich jeden Tag 8 Stunden verbringen muss... Ich halte das einfach nicht aus

0

Kannst ja ans Land ziehen und Bauer oder Wirt werden, da lebst du anders

oder du machst etwas kreatives, und wenn du darin gut bist, kannst du auch frei leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

red mal mit nem psychiater über deine probleme.. der kann dir auch helfen, die positiven seiten des lebens zu sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gym80951996
17.03.2016, 21:05

Und welche sollen das sein? Kaum von der Arbeit wieder da, kann man sich schon wieder auf den nächsten Tag vorbereiten. Ich würde mich am liebsten Umbringen

0
Kommentar von Sascharina
17.03.2016, 21:07

deswegen ja psychiater

0

Werde Unternehmer.

Der Typ hat auch Bücher geschrieben, mindestens die ersten beiden sind ganz interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ist das für dich nur der falsche Beruf oder ist man nicht anständig zu dir?

Alternativ kannst dir einen Schulplatz besorgen auf einem Berufskolleg und dann einen höheren Bildungsabschluss erreiche. Arbeiten müssen alle irgendwie - es sei denn du möchtest aussteigen und im Wald hausen oder ALG2 beziehen und gar nichts machen.

Lebenslang muss man nicht arbeiten....zumindest wenn man das Rentneneintrittsalter erlebt. Schafft auch nicht jeder.

Frage: was möchtest du denn gerne machen?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Sorgen am Anfang wenn man dann ganz alleine auf den Beinen steht gibt es viele der Momente.Du bist kein Einzelfall vielen Menschen schlagen sich mit der Arbeit rum und werden immer unzufriedener.

Mir ging es genauso.Ich wollte auch alles schmeissen und wollte mein einfacheres Leben zuruck.Aber irgendwann habe ich begriffen das ich es durchziehen muss.Du musst eine starke Selbstbeherrschung an den Tag legen, frage am besten deine Freunde ob sie dich motivieren koennen.

Oder mach dir selbst Motivation,indem du Schritt fur Schritt vorangehst.Mach dir selbst Belohnung.Mach eins nach dem anderen.Frage nach ob du vlt Urlaub bekommst.Wenn du einen netten Vorgesetzten hast frage ihn ob er dir nicht Aufgaben gibt die du Schritt fur Schritt erledigen kannst.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Gib nicht auf!OK!Denk darueber nach was deine Staerken sind und was deine Schwaechen sind.Vlt hast du einen falschen Job.

MfG

DEXTERXP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gym80951996
17.03.2016, 22:28

Ich bin im Moment Zeitarbeiter und wohne noch zuhause, d.h. so richtig auf eigenen Beinen stehe ich noch garnicht. Sogar das Geld kann ich nicht als Motivation sehen (obwohl ich das komplette Gehalt für mich behalten kann)

0

Was möchtest Du wissen?