Frage von Robert1404hro, 35

Selbstmord Versuch in Psychiatrischen Anstalt?

Meine Mutter ist seit einiger Zeit in einer psychiatrischen Anstalt, dort ist sie auf einer geschlossenen Station da sie schwere Depressionen hat und bereits einen Selbstmordversuch hatte.Dort hat man ihr alle Sachen weggenommen da sie selbst sagte dass sie es bei Gelegenheit versuchen würde. Als sie ihre Waschtasche brauchte lies die Schwester sie mit ihren Sachen bei denen sich ihre Tabletten von Zuhause befanden allein. Daraufhin nahm sie die Tabletten an sich und nahm alle. Laut Arzt auf der Intensivstation war es nur ihrer eigenen Meldung zu verdanken dass sie noch lebt. Was kann ich jetzt tun? Der Arzt lehnt eine Verlegung auf eine andere Station oder in eine andere Klinik ab einen Namen der Schwester die diesen Fehler begangen hat wollte meine Mutter nicht nennen sollte ich rechtliche Konsequenzen in Betracht ziehen und wenn ja haben sie sich überhaupt strafbar gemacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pilot350, 23

Doch auch fahrlässiges Verhalten ist strafbar. Sie wurde ja in die geschlossene gebracht weil die Siuzidgefahr so hoch ist. Dies war der Klinik bekannt.

Antwort
von Jenne1982, 35

Strafbar nicht direkt. Eher etwas fahrlässig gehandelt. Verklage kein Krankenhaus. Da hast du keine Chance.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten