Frage von DepReb, 116

Selbstmord meiner damaligen besten Freudins Schwester?

Meine Beste Freundin ist gestorben (Läukemie) und die hatte eine Schwester 6Jahre alt. Ich hab mich nach dem tot immer mit ihr und Eltern geredet. Die sind dann aber in die Schweiz umgezogen. Die kleine Hat sich vor 3 Wochen umgebracht. Jetzt sind die Eltern zurück nach Sambia gezogen. Da dort auch Familie von der Mutter ist. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Sie war doch erst 6. Ich hab immer mit ihr geredet und unterstützt. Wie kann sie so was tun? Was soll ich tun? Es tut einfach nur so weh. Wie kommt die kleine drauf? 

Antwort
von TestBunny, 45

Wie kommt ein kleines Mädchen mit 6 Jahren darauf, Selbstmord zu begehen? 

Klingt irgendwie unglaubwürdig sry.

Kommentar von DepReb ,

Ich weiß auch nicht wie. Sie wurde halt gemobbt, ihr Schwester ist tot, Umzug neue Umgebung und so. Aber ich frag mich auch. Die war halt erst noch so jung

Antwort
von 3runex, 38

Ich kann es durchaus nachvollziehen. Ich wüsste nicht, was ich alles angestellt hätte, wenn ich in dem Alter meine Schwester verloren hätte. Für Außenstehende ist es nur sehr schwer zu helfen, da es zum einen nicht leicht ist sich in Familienangehörige reinzuversetzten und zum anderen gibt es kaum Worte, die die Sache relativieren würden. Von daher hast du wahrscheinlich nichts falsch gemacht. Schließlich hatte sie ja auch noch ihre Eltern, die sich um sie gekümmert haben. So oder so eine sehr traurige Geschichte. Meinen Beileid hast du.

Antwort
von Elizabeth2, 47

Das ist übel, was dir passiert ist.I ch glaube, du solltest dir fachliche Hilfe holen, wenn du allen Ernstes glaubst, dass du irgendetwas falsch gemacht hast. Das ist ein für dich falscher Weg damit umzugehen. Das muss dir wirklich jemand ganz deutlich sagen. Du musst in der Realität ankommen, denn für was gibst du dir die Schuld? Doch nur für die positiven Dinge! Lies doch mal oben: du warst da für alle. Wenn das nichts Gutes und Positives ist. Das kann doch nicht sein. Weder deine Freundin noch die Kleine würden dir für irgendetwas irgendwie die Schuld geben.

Antwort
von Askuwehteau, 28

Dafür bist du nicht verantwortlich. Nehme es so hin, wie es ist. Schaue nach vorne, denn ändern kannst du daran nichts. Grüße v. Askuwehteau

Antwort
von Ellome, 65

Es ist nicht deine Schuld, überhaupt nicht. Es ist toll von dir gewesen das du sie dabei unterstützt hast. 

Aber anscheinend, konnte sie es nicht mehr aushalten und ihre Eltern haben sie vielleicht nicht mehr unterstützt. 

Falls du noch Kontakt hast, könntest du wieder die Eltern unterstützen. Aber mach dir kein Kopf darüber, denn vielleicht kannst du dir genau so den Kopf zerbrechen.

Sei froh, dass sie nicht mehr auf diese grässlichen Welt leben. Sie sind da oben und leben im Frieden. ❤️

Antwort
von 040815, 41

Du hast nichts falsch gemacht. Sie konnte damit nur nicht umgehen. Mach aber nicht den selber Fehler. Bei sowas kann man sich keine Schuld geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community