Frage von jayge13, 64

Selbsthilfegruppen im Internet, um selbst Rat zu geben?

Hi, also ich suche Selbsthilfegruppen im Internet, aber ich brauche keine Hilfe, sondern möchte anderen Rat geben. Ich weiß, dass ich dafür geeignet bin. Aber auf Selbsthilfewebseiten im Internet findet man immer nur richtige Gruppen, ich will aber übers Internet arbeiten.

Oder anders gefragt: Kann ich so eine Arbeit auch in echt machen? Ich bin noch nicht 18, aber vielleicht gibt es ja solche Stellen, wie das Sorgentelefon oder ähnliches, bei denen man Menschen zuhören kann, um ihnen anschließend Rat zu geben.

Ich möchte sowas nicht beruflich machen, da zieht es mich in eine andere Richtung, es soll mehr so ein Hobby sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von oppenriederhaus, 33

Du bist zwischen 16 und 20 Jahren alt und willst Dich ehrenamtlich als Berater/in bei "Jugendliche beraten Jugendliche" am Kinder- und Jugendtelefon engagieren? Weitere Informationen findest Du hier


kanhttps://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/ueber_uns/ihr_engagement_als_berater/bei_jugendliche_beraten_jugendliche.htmnst Du hier erfragen


Antwort
von user8787, 21

Ich mache das ehrenamtlich auf einer seriösen website . Da ich weg. eines Unfalls zwangspausieren muss und die Dienstunfähigkeit noch etwas anhalten wird habe ich mich dort beworben. Ich muss beschäftigt werden...🤓

Ich brauchte : 

- polizeiliches Führungszeugnis

- Bewerbund inkl. umfangreicher Fragebogen der site ( Lebenslauf, Qualifikationen ect. ) 

- wurde mit Testfragen geprüft 

Auch habe ich mich verpflichtet an Seminaren teilzunehmen, die sind natürlich kostenlos . Der Sitz der Organisation ist geprüft und jeder Zeit telef. und persönlich im Büro erreichbar. 

Das ist auf jeden Fall eine Herausforderung...

Volljährigkeit ist generell Voraussetzung. 

Antwort
von Tragosso, 34

Auch, wenn deine Absichten sicher gut gemeint sind, solltest du von so etwas die Finger lassen. Dir fehlt die nötige Reife, Erfahrung und besonders Ausbildung um so etwas zu machen. Menschen studieren dafür jahrelang und du willst das ohne Vorkenntnisse als Hobby machen, du überschätzt dich gewaltig. Tipps geben hin oder her, teilweise kannst du damit anderen Menschen mehr schaden als tatsächlich nutzen. Unterstütze deine Freunde, Familie und Bekannten indem du ihnen bei Problemen zuhörst, wenn dir das Spaß bringt. Aber ernsthafte Hilfe müssen sich diese Leute schon bei professionellen Therapeuten holen.

Zudem könntest du dich selbst mehr damit belasten als du vielleicht im ersten Moment glaubst. Ich bezweifle, dass du tatsächlich weißt was alles möglich ist.

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 38

Ohne fundierte psychologische Kenntnisse kannst du es vergessen. Worüber willst du den Leuten denn mit deiner schier unendlichen Lebenserfahrung Ratschläge geben? Ich glaube, du unterschätzt den Job gewaltig...

Antwort
von wilees, 29

Vielleicht interessiert Dich dieses hier:

Nummer gegen Kummer: am Kinder- und Jugendtelefon

www.nummergegenkummer.de › Homepage › Über uns › Ich mache mit!
Antwort
von Nordstromboni, 27

So etwas ist kein Hobby.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community